70 Prozent der Marschflugkörper wurden von syrischer Luftabwehr abgefangen

57

Kurzmeldung: Der russische Generalstab berichtete laut Nachrichtendienst sputnick.de, dass die syrische Luftabwehr 71 Marschlflugkörper der westlichen Bombardierer abfangen konnte.

Insgesamt sollen USA, Großbritannien und Frankreich 103 Marschflugkörper auf syrisches Territorium abgefeuert haben. Demnach hätten „nur“ 32 ihr Ziel erreicht.

Die syrische Regierung verurteilte die Angriffe als „barbarische und brutale Aggression“. Syriens Außenministerium beschuldigte den Westen, durch das Bomdardement die Untersuchungen der Organisation für das Verbot Chemischer Waffen (OPCW) zu sabotieren.

<strong COMPACT hat die Vorgeschichte zur Bombardierung, die Kriegshetze und -Vorbereitungen der vergangenen Tage in einem Newsticker dokumentiert. Hier lesen

COMPACT-Pirinçci 01 als Aboprämie bis zum 20.04.2018

COMPACT-Pirinçci 01 „Schnauze! Jetzt rede ich.“ als Aboprämie bis zum 20.04.2018

Über den Autor

Online-Autor

57 Kommentare

  1. Es interessiert niemanden ob überhaupt und wenn ja wie viele Marschflugkörper abgefangen würden. Es ist bekannt das Syrien eine starke Flugabwehr hat. Dies würde natürlich berücksichtigt und jedes Ziel der Koalition erreicht.

    • heidi heidegger am

      schlaumeier! "k-scheissa", würde unser aller Boss sagen (früher zumindest..im eigenen forum). it’s the economics, stupid!->ein "patriötchen" kostet weniger als eine cruise missile (gibt’s das zeug noch?) und die geschützläufe auf den USA-kriegsschiffen werden auch nicht vaschlissen unn datt..will dir mal was sagen: was du was ne ".50 BMG" ist, häh? e i n e "patrone" kostet -zehn-$$..so!

      >> Im Sprachgebrauch der US Army hat sich die Bezeichnung „Ma Deuce“ (M2 → Ma = M, Deuce = 2) oder „the fifty“ („das Fünfziger“) etabliert. << wiki

  2. Es ist einerseits ein schöner Erfolg so viele Raketen abgefangen zu haben, aber 32 Raketen, die getroffen haben, sind auch 32 zu viel, selbst nur 1 wäre das!
    Wenn sich Schiffe vor einer Küste versammeln mit der Absicht das Land zu beschießen, gehört denen ein EMP verpaßt! Der verletzt keine Menschen, zerstört auch keine festen Dinge, macht Angrifsmittel nur unbrauchbar und schützt so das eigene Land. Solange man diesen Vorsprung noch hat sollte man ihn nutzen. Vielleicht besinnen sich ja die Gegner und verzichten in Zukunft auf Elektronik. Haben die Väter ja auch gekonnt!
    Auf jeden Fall hätte das die Überprüfung der angeblichen Giftgasvorfälle möglich gemacht und den "Westen" – zu dem man ungern gezählt werden möchte – der Lügerei überführt, was dieser mit dem Angriff zu verschleiern trachtete und erfolgreich war.

  3. Fassen wir mal zusammen:

    1. Macron hat nicht teilgenommen:
    [ SPUTNIKNEWS.com: Angriff vorgetäuscht? Generalstab ortet keine Luftschläge Frankreichs in Syrien]

    2. Theresa May auch nicht wirklich:
    [ SPUTNIKNEWS.com: Keine einzige britische Rakete soll Ziel getroffen haben ]

    3. Das war Angela Merkel dank hervorragender BND-Informationen schon vorher klar. Deshalb wurde sie auch verdientermaßen von der AfD gelobt:
    [ SPUTNIKNEWS.com: AfD-Parlamentarier lobt Berlins Nichtteilnahme am Schlag gegen Syrien ]

    4. Nur Trump hat ein klein bisschen gebombt, aber zu wenig, um bei Paul Ronzheimer Jubelstürme auszulösen (ich kann den Link nicht mehr finden) und Nikki Haley muss Trumps Peinlichkeiten wieder aussitzen (ich hätte längst gekündigt!):
    [ SPUTNIKNEWS.com: Donald Trumps UN-Botschafterin droht mit erneutem Angriff auf Syrien ]

    5. Ob das ein "fake war" war und Trump in Wirklichkeit doch vom Osten gekauft ist, um Amerika zu blamieren, wie man beim FBI sagt?
    Wenn nächste Woche ein Flugzeugträger gegen die Isla de las Palomas knallt, wissen wir Bescheid!

  4. Alu-Hut´ler am

    Handeln … mit der Weisheit Gottes …

    Religiöser Nebenschauplatz: "OVAL OFFICE PRAYINGS"

    So denken momentan die USA.
    Bombenflug wird religiös begleitet.

    Seltsam. Sehr seltsam.

    Für mich paßt alles nicht zusammen !

    Da will der Mensch mit Gott im Einklang leben
    und macht dann doch ganz etwas anders.

    Das nennt man existenzielle Dissonanz.

  5. Russlandversteher am

    Ein weiteres Armutszeugnis für die kriminellen Aggressoren ist die Tatsache, dass es ca. 30 Jahre alte S 200 aus sowjetischen Beständen waren, welche in dieser Nacht auf syrischer Seite für ihre Verhältnisse sehr erfolgreich waren.
    Was wäre wohl passiert, wenn die Russen ihre modernen Waffen wie S 400 und andere eingesetzt hätten und das nicht nur gegen anfliegende Raketen?

  6. Lügen haben kurze Beine am

    Das ist ein organisierter NATO Völkermord. Ein internationales Ausschwitz. Erst Raketen und dann gegen Zivilisten Chemiekampfstoffe einsetzen. Das ist MORD, MORD, MORD.Und alle machen mit und hinterher will niemand was gewusst haben. Nie wieder gilt auch für das syrische Volk.
    Die EINZIGEN DIE ÜBERHAUPT HELFEN IST RUSSLAND. RUSSLAND hat auch damals DIE NAZIS BEKÄMPFT.Heute sind es die NATOS.

    • Die SU war nur Dank der gewaltigen Waffenlieferungen der USA in der Lage den WK II für sich zu entscheiden- die Rote Armee war Anfang 42 kurz vorm Kollaps.

      Und nun können Sie hier, daß wohl in der Sowjetzone eingetrichterte historische Wissen ablassen 😉

      • Wo Hast Du denn deine Infos her? Sicherlich aus den bereinigten Geschichtsbüchern der Amis. Viel Glück damit.

      • heidi heidegger am

        @Paul, ausser lastwagen en masse über mords-umwege (geographisch unn datt) kam da damals nicht viel über’s wasser, lernte ich einst im komsomolzen-klub (war ne alternative disco an meiner uni, einst), hihi.

        >> Der Studebaker US6 war eine LKW-Modellreihe der US-amerikanischen Studebaker Corporation, die während des Zweiten Weltkriegs in den Jahren 1941 bis 1945 hergestellt wurde. Daneben wurde die Baureihe 1942 auch in der Sowjetunion gebaut. Diese Modelle waren mit einem 94 PS (69 kW) leistenden …
        Motoren‎: ‎Sechszylinder Ottomotor
        Nachfolgemodell‎: ‎keines <<

      • Jeder hasst die Antifa am

        Das in der Westzone eingetrichterte Wissen beruht ja auch nur auf Gehirnwäsche der Lügenpresse. siehe das Maasche Netzzersetzungsgesetz.

      • heidi heidegger am

        OT: [@+60 OSSI am 14. April 2018 19:12Russland sollte einmarschieren bis links hinter den Eifelturm und Macrone von seiner Beweismatraze holen,nebst die englische Eule….. Merkel kann Dollmetschen als Wendehals.]

        "B&E"? d e r war gut! und Madeleine Totalbreit alias Jana Korbelová (gute persönl. freundin und berufskollegin von "unserem" Josef Fischer) war ein pinguin irgendwie, hehe. was wurde i. d. zusammhang eigentlich aus Hollandes kokotte, häh?

      • Lügen haben kurze Beine am

        Und heute liefert die USA sicherlich Waffen an Russland, damit Russland den Krieg gegen die USA und den NATOS in Syrien beginnt.

      • Ja und wenn schon. Wieviel Wehrmachts- und SS-Divisionen hat die russische Armee niedergekämft ? Und wieviel Wehrmachts- uns SS-Divisionen haben die VSA niedergekämpft ? Na, selbstverständlich, keine Ahnung. Ich behalte mir die Angaben vor in der Hoffnung dass Sie vielleicht auch mal entsprechende Literatrur zur Hand nehmen.

    • Aristoteles am

      Ah so, ja, ja, die friedliebenden Sowjets waren ja damals überhaupt nicht an der Osthälfte Polens interessiert und das Baltikum war ihnen schon immer egal.
      Ganz uneigennützig verhielt man sich auch gegenüber den polnischen Offizieren in Katyn, um eine weitere Lüge zu nennen, die aufrecht zu erhalten sogar noch lange nach dem Massaker deutsche Soldaten hingerichtet wurden.
      So viel zu Fake News.

      • Lügen haben kurze Beine am

        Es gibt für Russland nicht einen einzigen Grund seine Miltitärstützpunkte den NATOS zu überlassen, angezettelt und bezahlte Unruhen der USA, wie in der Ukraine, Syrien, Georgien (Russland hat dort einen Genozid an zwei Volksgruppen verhindert) , Serbien. Zu Recht ist Russland besorgt über die Abwehrraketen und das Truppenaufkommen in den NATOländern. Die NATO hält sich an gar nichts. Russland ist eine Weltmacht und kein Trottel.

        Russland bedroht niemanden, sondern immer die USA und die NATOS überfallen die Länder mit Krieg, Chaos. Bis heute kann sich dort keine Regierung aufstellen und für Sicherheit und Ruhe sorgen.

      • @ ARISTOTELES

        Sie haben recht, aber das sind keine Fake News, sondern alte
        Hüte und überhaupt nicht geeignet die Verbrechen der heutigen
        guten und lieben westlichen Wertegemeinschaft zu verniedlichen,
        oder gar zu rechtfertigen.

        Wir leben im Heute, hier und jetzt und nicht in einer
        virtuellen Scheinwelt, in der Zeitreisen möglich sind
        und Verbrochenes ungeschehen gemacht werden kann.

        Wenn die bösen Russen heute nicht so verantwortungsbewusst,
        gelassen und abwägend reagieren würden, dann gäbe es
        uns wahrscheinlich gar nicht mehr und die sogenannte
        Bundeskanzlerin würde, in ihren letzten Atemzügen liegend,
        eiskalt sagen, dass es doch, wenn erst alle tot sind, sowieso
        egal ist, wer daran schuld war.
        Übrigens geschieht mutmaßlich alles nur, um von der
        kommenden, nächsten Flüchtlingsflutwelle abzulenken.

      • heidi heidegger am

        @ari, du schnallst es einfach nicht, dass *der russe an sich* ruhe im vorgarten braucht(e). Afghanistan unn datt..das aber war und ist kein imperialismus-kolonialismus à la, sagen wir mal, Belgien oder Japan (einst). wann sprang der russe jemals über’s wasser um fremde länder zu schnappen, häh?

        grüßle!

      • 1919,20,21 soll die SU schon von Polen und Briten militärisch attackiert worden sein.

    • Man gucke sich nur den erbärmlichen Macron an ! Ein Typ, der aus dem Nichts kam, ins Präsidentenamt gehievt wurde und nun liefert. Ein Mistkerl, der en mass Kohle zur Pflege seiner Fresse ausgibt um vielleicht doch irgend einem andern netten Mann zu imponieren …
      Nun spielt der 1977 geborene Jammerlappen den großen Napoleon. An Rußlands stelle würde ich dem xxxxxx zeigen, wo der Hammer hängt, dann kann er heulend zu seiner Mami auf deren Schoß flüchten !

    • @ LÜGEN HABEN KURZE BEINE
      xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
      Also bleibt dem Bundesbürger und armseligen Blockparteien-Wähler nur
      zu glauben, dass die Amis und die übrige westliche Wertegemeinschaft
      das Gute an sich sind.

      Dafür braucht‘ s keine Beweise. Allein der Glaube an den amerikanischen
      Way of Life und die amerikanischen humanen, smarten und intelligenten Menschenvernichtungswaffen rechtfertigt das Morden im großen Stil.
      Am anglo-amerikanischen Wesen will die Welt genesen.

      In Deutschland sind bisher aber nur Messer, Elkawe, Sprengstoffgürtel
      und Nazikeulen üblich.

    • Andreas Walter am

      Hihihi, der Typ LÜGEN HABEN KURZE BEINE erinnert mich an Bluto aus "Animal House" (1978).

      Von (der wahren) Geschichte keine Ahnung, aber dafür hochmotiviert. Immerhin.

      "Bluto’s Big Speech – Animal House (9/10) Movie CLIP (1978) HD", auf YouTube (legendäre Komödie)

      Russland und Syrien, mein lieber LÜGEN, bekommen jetzt das zu spüren von den gleichen Leuten mit den gleichen Lügen, was auch uns Deutschen schon mal angetan wurde und noch zig weiteren Staaten auf der Welt auch, die sich nicht der Herrschaft der "Auserwählten" unterwerfen wollen.

      Die, wenn sie Russland wieder in der Hand haben, sich dann um China kümmern werden. Wir stehen daher gerade an der Schwelle Weltherrschaft und -kontrolle des ganzen Planeten durch eine selbstgerechte, egoistische Minderheit oder multipolare Welt mit Freiraum für Diversität, Räume für Unterschiedlichkeit und Vielfalt, Monokultur und Gleichschaltung oder Individualität und Freiheit, Normmensch und Einheitsbrei oder Selbstbestimmung und Unterscheidbarkeit.

      Denn selbst bei vielen Diktaturen hat man wenigstens dann noch die Möglichkeit zwischen diesen die zu wählen, welche einem am meisten zusagt. Bei nur einer Diktatur weltweit gibt es auch diese Wahl nicht mehr. Die Nationalisten, Patrioten, Identitären sind daher die wahren Freiheitskämpfer, nicht die Internationalisten.

    • Niemand hat die Nazis bekaempft. Auch die Rote Armee nicht. Es ging darum die groesste Wirtschaftsmacht der Welt zu zertruemmern. Sonst gar nichts.

    • Michael Becker am

      Jeder hat das Recht seine Meinung kund zu tun, was hier in Deutschland durch unsere Verfassung garantiert wird. Aber es ist Abstrus Rusland und Syrien die Giftgas gegen Menschen einsetzen als die Guten hinzustellen und die USA und ihre Verbündeten Verbrechen zu unterstellen. Sie sind pervers und gehören weggeschlossen so mißbrauchen Sie das Recht auf Meinungsfreiheit.

      • Ich waere Ihnen zutiefst verbunden Michael Becker, wenn Sie mir die Quelle Ihrer Informationen bzgl. Giftgasverwendung durch RU und Syrien preisgeben. Die Quelle muss absolut super sein, da jetzt erst damit begonnen wird herauszufinden wo Giftgas verwendet wurde. Der amerik. Aussenminister vermutet, May ist fast sicher und Macron hat ueberhaupt keine Zweifel. Genau wie Sie. Also muessen Sie und Macron eine Quelle haben die das bestaetigt. Ich bitte freundlichst um Mitteilung. Danke.

  7. Militärische Minimallösung& politisches Getöse

    Gerade gegenüber Russland agierten die USA tatsächlich umsichtig und pragmatisch.
    So kündigte das US-Militär den Schlag in der Nacht zum Sonntag kurz vor dem Abschussbefehl über eine vor Jahren eingerichteten Hotline der Militärs bei den Russen an.
    Konkret warnte man russische Flugzeuge im Luftraum vor möglichen Kollisionen mit der Welle von Marschflugkörpern, in der Militärsprache nennt man das "deconflicting".

    Die russischen Systeme blieben in der Nacht zum Sonntag abgeschaltet.

    • Anders als beim letzten Angriff vor einem Jahr nannten die USA die konkreten Ziele indes nicht. Offenbar war man sich durch Aufklärung sicher, dass dort keine Russen oder Iraner mehr stationiert war, selbst die Syrer dürften nach den Drohungen der letzten Tage ihre Soldaten von dort abgezogen haben. 2017 war das anders, damals zogen die Russen nach der US-Warnung mehrere Dutzend Soldaten hektisch von der später beschossenen Basis ab.
      Die Russen, so absurd es angesichts des wüsten Verbal-Kriegs zwischen Washington und Moskau klingen mag, setzten ebenfalls auf Deeskalation. Zwar verfügt Moskau rund um die eigenen Basen in Tartus am Mittelmeer und einer Luftwaffenbasis im Landesinnern über moderne Flugabwehr-Batterien vom Typ S400. Diese, da sind sich Militärs sicher, hätten zumindest einen Teil der anfliegenden Raketen abfangen können.

      • Doch die russischen Systeme blieben während des gesamten Angriffs in der Nacht zum Sonntag abgeschaltet, nur die veraltete syrische Luftabwehr feuerte weitgehend erfolglos in den Himmel. Auch die russischen Kriegsschiffe, die mit ihren Sensoren jeden Abschuss von US-Raketen sofort bemerken, reagierten überhaupt nicht.
        Das Verhalten der Russen belegt, dass auch Moskau keine direkte militärische Konfrontation mit den USA will. Hätte die russische Luftabwehr amerikanische, britische oder französische Raketen abgefangen, so jedenfalls werten es erfahrene Militärs, wäre dies als direkter Angriff auf das jeweilige Land gewertet worden. Eine militärische Gegenreaktion der westlichen Mächte wäre dann unausweichlich geworden.
        Trotz der nun ausgesprochenen öffentlichen Drohungen Russlands und Irans ist der befürchtete Gegenschlag nach der US-Operation eher unwahrscheinlich. Ähnlich wie beim letzten Vergeltungsschlag der USA dürfte es zwar verbal auf politischer Bühne hoch hergehen, eine militärische Reaktion aber halten fast alle Beobachter für ausgeschlossen.
        Das sind nun mal quasi Fakten, ob es nun den linken Aufputschern hier und anderswo passt oder nicht ist dabei völlig wurscht.
        Allen einen schönen Subotnik

    • Nehmen wir einmal an ihre unbelegten Ausführungen wären wahr, würde ich als russisches Militär auch nicht reagieren. Warum?

      Der nächste völkerrechtswidrige Angriff der NATO STaaten USA, Großbritannien und Frankreich kommt bestimmt. Daher wäre es unklug dem Gegner Hinweise auf die Schlagkraft und Funktionsweise der eigenen Flugabwehr zu geben. Des Weiteren sollte man mit seiner Feuerkraft haushalten, denn solche Abenteuer sind finanziell extrem kostspielig. Eine AGM-109 H/L kostet rund 0,5 Mio. USD.

      Durch diesen militärisch sinnlosen Angriff hat die Achse des Terros somit mehr als 50 Mio. USD verblasen und der USD verliert täglich an Kaufkraft, je mehr man davon im „Department of Attack (DoA)“ verlocht.

      Viele Grüsse,

      HvH

      • @HvH Der UD$ hat keine Kaufkraft mehr und das schon seit vielen Jahren. Die letzte Bewertung die ich sah wies die Kaufkraft des US$ mit 0.03 Cent aus.

    • LeingschwendtnerSepp am

      Danke, Paul, für diese überaus nüchterne und exakte Darstellung der gestrigen Reality-TV-Show unter amerikanisch-russischer Koproduktion.

      • Michael Höntschel am

        LEINGSCHWENDTNERSEPP, da sie in einem schon geschlossenen Thema beliebten mich zu duzen, möchte ich klarstellen, ich bin bereits erwachsen und gehöre weder der "Antifa" noch der SPD an. Also in Zukunft erwarte ich von Trollen etwas mehr Respekt!

    • Du findest deine Analyse trocken und cool, als wäre gerade Frühstück. Warte bis der große Durchfall kommt, dem ist es egal ob links oder rechts. Mit etwas mehr Geist durchdacht, bleibt es trotzdem kein akzeptebler Zustand für die Ewigkeit. Diese Handlungsweise ist nicht normal, denn genauso eine Situation hatte schon einmal Deutschland. Damals erhob, natürlich wieder mal England, als erste den Stinkefinger und entfachte mit anderen Stichlern, wie Polen einen Konflikt, dem nicht mehr auzuweichen war.

    • Lügen haben kurze Beine am

      Die Russen könnten sich ja auch wehren, eine Chance die andere Menschen nie hatten.

  8. Der großartige Westen ! Eine Zusammenrottung von kriegslüsternen Verbrechern allen voran dieses Ar…och Macron, mit seinem Ödipusreflex und die englische Tusse, die ich sogar einst recht gut fand. Das Merkel wie immer ich, ich, ich, ich auch schreit, ist so etwas von grotesk, daß man sich tatsächlich fragt, ob die noch alle Tassen im Schrank hat. Das Würstchen von ihrem eingesetzten "stupid" A…ister, der bis vor Kurzem noch in der Justiz sein Unwesen trieb, nimmt doch sowieso kein klar denkender Mensch wahr. Der kommt mir vor, wie einst der englische Skispringer Eddy the Eagle, total blödsinnig, aber gefählich waghalsig und dann doch immer nur der (das) Letzte …

    In diesem Sinne, Euch allen ein atombombenfreies, aber dafür echt sonniges Wochenende …

    • … ich meine natürlich Macrons Ödipuskomplex …

      Wie konnten die Franzosen nur so ein blösdes xxxxxxxxx, an die Spitze ihres Landes wählen ???

      • Lügen haben kurze Beine am

        Deutschland hat Merkel!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Das ist noch viel sclhlimmer.

      • gerade die Thüringer sind ja Vorreiter in Sachen Regierung bestehend aus widerlichsten Linken Gesindel

  9. Fischer's Fritz am

    Angeblich wurden nach dem ersten angeblichen Giftgasangriff Syriens doch alle syrischen Chemiewaffenbestände unter internationaler Aufsicht vernichtet.

    Jetzt vermelden die Mainstreammedien (u.a. www,n-tv.de) der aktuelle Angriff habe der Zerstörung des syrischen Chemiwaffenarsenals/-anlagen gegolten und diese seien weitgehend zerstört worden.

    Wie das, wo die Zerstörung dieses Potentials angeblich doch schon vor einiger Zeit erfolgte?

  10. jetzt hat Assad Feuer frei auf alle US-Ziele in Syrien? Da werden jetzt wohl ein paar Gaskrieger von den Weißhelmen bluten.

    • Rein rechtlich dürfte Syrien nach Völkerrecht Länder wie die USA, GB, Frankreich und Deutschland bombardieren, denn die Anwendung von militärischer Gewalt ist zur Verteidigung erlaubt. Auch Tornados der Bundeswehr dringen ständig ohne UNO Mandat in den syrischen Luftraum ein. Ich glaube jedoch kaum, dass die syrische Luftwaffe aktuell im Stande ist eine Bombe auf Potsdam abzuwerfen, obwohl ein derartiges Ereignis sicherlich zu einer Änderung der deutschen Militärstrategie führen würde, Allerdings steht die Bundeswehr ja unter dem Oberbefehl eines NATO Generals und der ist ja bekanntlich immer ein US Amerikaner. Aktuell ist das Curtis M. Scaparrotti (Supreme Allied Commander Europe). Frau von der Leyen putzt für diesen General der United States Army die Stiefel. Eine angemessene Aufgabe für die Verteidigungsministerin des besetzten Deuschlands.

      Erinnern wir uns. Die militärisch sinnlosen Angriffe des Deutschen Reichs durch Marschflugkörper auf Coventry und London führten auch zu einer Änderung des Luftkrieges der RAF.

      Viele Grüsse

      HvH

      • Florian Geyer am

        Es gibt auch die Möglichkeit, mit Spezialkräften Gegenschläge auszuführen. Rechtlich in Ordnung gegen die Bombenterroristen, nicht gegen die BRD. Sollten sich syrische Kommandos ein paar Yankees schießen wäre das legitim. Es sind ja genug in Syrien.

      • @HvH. Wir sind uns sicher einig, dass die Angriffe der RAF auf deutsche Städte mit dem Angriff auf Wilhelmshaven am 4. Sept. 1939 begannen. Das erste großflächige Bombardement auf eine deutsche Großstadt erfolgte einige Monate später in der Nacht vom 15. Mai 1940 auf Duisburg, dagegen wurde Coventry erst 6 Monate später bombardiert. Churchill bewies sodann, daß er nicht die Nazis besiegen wollte, sondern das deutsche Volk strafen, selbst auf Kosten des Schutzes seines eigenen, weshalb er London befestigen liess. Churchills Einstellung wurde immer deutlicher durch seine Strategie der wahllosen Flächenbombardierung deutscher Städte. Dazu gibt es ein sehr gutes Buch von Major M.F. Thurgood (That Bastard Churchill) “Winston Churchill – Schurke und Freimaurer”in einer Uebersetzung von H.Brock.

      • " Die militärisch sinnlosen Angriffe des Deutschen Reichs durch Marschflugkörper auf Coventry und London führten auch zu einer Änderung des Luftkrieges der RAF."

        Belesen Sie sich mal, was Sie hier behaupten ist nur eingetrichterter Unfug der Sieger

  11. Edmund Kisicki am

    Ich schlage vor, die gesamte Landwirtschaft der BRD ab sofort auf B-A-N-A-N-E-N umzustellen!

  12. "Die syrische Regierung verurteilte die Angriffe als „barbarische und brutale Aggression“

    So ein Blödsinn, die haben angeblich 3/4 der Marschflugkörper ohne eigene Verluste abgeschossen, dann war es doch eine scharfe feldmäßige Übung, wozu dann noch typisch orientalisch herumheulen?

    • Guten Abend Paul,

      das ist eine korrekte Beschreibung dieses völkerrechtswidrigen Angriffs der drei NATO Staaten USA, GB und F. Lesen Sie bitte die UN Charta, insbesondere Artikel 2 Satz 4.

      Viele Grüsse,

      HvH

  13. Angriff der NATO Staaten USA, GB und F auf Syrien

    1. Es handelt sich um einen völkerrechtswidrigen, militärischen Angriff, der gegen die Charta der Vereinten Nationen, Artikel 2, Satz 4 verstößt. Dieses Kriegsverbrechen wird durch die UNO nicht geahndet werden, die die Angreifer USA, GB und F, also „Die Achse des Terrors“, im Ständigen Sicherheitsrat der UNO mit einem Vetorecht ausgestattet sind.

    2. Der Angriff erfolgte wenige Stunden nach Börsenschluss in New York, um die Auswirkungen auf die internationalen Finanzmärkte möglichst gering zu halten und Reuters, dpa und Thompson mit den entsprechenden Agenturmeldungen für die Wochenendausgaben der Hauptstrommedien zu speisen.

    3. Der Ölpreis für Brent Crude Oil steht bei 72,69 USD pro Fass und der für West Texas Intermediate (WTI) bei 67,55 USD pro Fass. Bei Preisen oberhalb 50-55 USD pro Fass wird die US Förderung von Schiefergas mit der Methode des Hydraulic Fracturing rentabel. Dieses Gas benötigt neue Absatzmärkte in Europa. Dieser Markt wird aber kostengünstiger und zuverlässiger von der russischen Gazprom beliefert. U.a. deshalb führt die USA in der Vergangenheit den Putsch in Ukraine durch und installierte eine US freundliche Marionettenregierung.

    => Fortsetzung

    • 4. Die NATO Angreifer USA, GB und F wünschen sich in Syrien zudem das Projekt der Katar-Türkei-Gas-Pipeline (US geführtes Konsortium), während die syrische Regierung unter Assad die Iran-Irak-Syrien-Gaspipeline (Russisches Konsortium) bereits vor Kriegsbeginn genehmigt hatte. Daher möchte die USA Assad stürzen und entfesselte einen 8-jährigen bestialischen Bürgerkrieg. Das US Imperium erhofft sich damit die Energiekontrolle Europas und damit die alternativlose Bündnistreue der NATO-Satellitenstaaten bei gleichzeitiger Schwächung der russischen Gazprom. Siehe auch Swiss Institue for Peace and Energy Research (SIPER).

      5. Der Goldpreis steht bei 1’345 USD pro Unze kurz vor dem Ausbruch nach oben bei 1’365 USD pro Unze. Die Abkehr der Weltgemeinschaft vom USD als Handelswährung zwingt das US Imperium immer stärker zu verbrecherischen Militäraktionen, um die Hegemonie des wankenden Kolosses abzusichern bzw. nicht zu verlieren. Die russische Notenbank stockte ihre Goldreserven seit März 2011 um 1’091,3 Tonnen oder 138,3 % auf insgesamt 1’880,5 Tonnen auf, während die People‘s Bank of China (siehe auch COMPACT Spezial China und World Gold Council) im gleichen Zeitraum 788,5 Tonnen hinzukaufte.

      6. Das Nordseeöl GB versiegt. GB ist vom Exporteur zum Erdölimporteur geworden. Siehe auch mazamascience.com/OilExport

      Viele Grüsse,

      HvH

      • Michael Höntschel am

        HvM, erklären sie mal den "Pauls" dieser Welt, wie mühsam es ist, sich dieses fundierte Wissen anzueignen. Die bildungdfernen "Pauls" bevorzugen vorgefertigte Erklärungen.

  14. Michael Theren am

    Die neue Raketentechnologie stellt eine gewaltige Umwälzung in der Rüstung dar, durchaus vergleichbar mit der "Dreadnought".

    Alles was vorher an Rüstung war ist jetzt veraltet und praktisch sinnlos (die YPK hat ja selbst die Leo II der Türken problemlos geknackt), ein Phantastmilliardengeschäft für die Kriegsindustrie….

    Was wir letzte Nacht erlebt haben, war u.a. eine Leistungsshow der größten Rüstungsproduzenten der Welt (außer China, die BRD Konzerne gehören eh Ausländern und sind nicht die geschmähte"Dt. Rüstung")

    Der Rest ist die übliche Politshow, wir haben uns um die Bewahrung unseres Volkes und gegen die finanzielle Ausplünderung Europas (durch die BRD Verwaltung zu gunsten der "Wallstreet") zu kümmern, das ist echte Friedensarbeit, alles andere ist nur Ablenkung.

  15. Rumpelstielz am

    Wenn man berücksichtigt, dass man nie 100% erreichen "will" damit der Gegner die eigenen Fähigkeiten nicht einschätzen soll, entspricht das eher 100% Trefferquote.
    Das Versprechen Ru´s die Abschussorte anzugreifen wurde nicht eingelöst – warum ?
    Eine Art Entgegenkommen für die Kooperation die Zielgebiete zu verlautbaren.
    Zumal das ganze äußert fragwürdig ist. Trotz vorheriger Drohung der allierten Kriminellen bei Einsatz von C-Waffen zu bombardieren und dann Chlorgas – lächerlich wär geschönt.
    "Als nächstes wird der Staatsmann billige Lügen erfinden, die die Schuld der angegriffenen Nation zuschieben, und jeder Mensch wird glücklich sein über diese Täuschungen, die das Gewissen beruhigen. Er wird sie eingehend studieren und sich weigern, Argumente der anderen Seite zu prüfen. So wird er sich Schritt für Schritt selbst davon überzeugen, dass der Krieg gerecht ist und Gott dafür danken, dass er nach diesem Prozess grotesker Selbsttäuschung besser schlafen kann."
    Mark Twain – ‚Der geheimnisvolle Fremde‘

    • Ru´s ist gut beraten, seine Fähigkeiten für den großen
      showdown zurückzuhalten. Im 2.WK z.B. hatten die Deutschen schon lange die Panzerfaust; sie wurde erst für den Endkampf freigegeben. Zu groß ist eben die Gefahr, dass der Gegner eine innovative Waffe selbst
      produziert oder sich dagegen wappnet.

    • Querdenker der echte am

      Ach, wir müssen uns nur daran gewöhnen, dass angebl. Giftgas – Bomben BÖSE Bomben sind! Menschen sterben da nach wenigen Minuten. Wie böse! Raketen töten genau so schnell- aber viel mehr Menschen müssen sich noch Tage und Wochen quälen bis zu ihrem Tode! Was sind das für GUTE Waffen!!! Nicht war?? — Und hat die Mutter aller Muselmanen nicht auch schon wieder gelogen als sie sagte: "Deutsche Streitkräfte nehmen nicht daran teil!" ?? Was machen denn die deutschen Aufklärer- Flieger über Syrien und für wen??!! Meiner Meinung nach hat sie sich erneut mit dem Blut Unschuldiger besudelt!! Aber was tut man (Sie) nicht Alles um neue Heuschreckenschwärme zu provozieren????!!

    • Michael Theren am

      Rußland wollte die Abschusstellen nur angreifen, wenn es direkt angegriffen würde, was bekanntlich nicht geschehen ist, im Gegenteil man hat sich vorher abgesprochen, deswegen auch die geringen Schäden und evt. auch hohen Abschußzahlen….

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel