15 Schreckenszitate aus der EU-Diktatur

22

Juncker, Merkel und Co. pressen die Völker Europas in einen antidemokratischen Einheitsstaat. Das geben sie offen zu.

COMPACT wendet sich gegen Globalisierung und Neue Weltordnung. Unterstützen Sie uns mit einem Abo – hier abschließen

„Nationale Souveränität ist die Grundursache der meisten Übel unserer Zeit. Die einzige endgültige Abhilfe gegen dieses oberste katastrophale Übel ist eine föderale Union der Völker.“ Zitat an der Wand des EU-Besucherzentrums in Brüssel

„Wenn man eine wirkliche Weltordnung haben will, eine globale politische Ordnung, dann wird man nicht umhin kommen, an einigen Stellen auch Souveränität, Rechte an andere abzugeben.“ Angela Merkel auf dem Evangelischen Kirchentag 2011

„Wir sollten bitte nicht vergessen, dieses ganze Projekt europäische Einheit ist wegen Deutschland notwendig geworden. Es geht immer dabei [darum], Deutschland einzubinden, damit es nicht zur Gefahr wird für andere. (…) Wenn irgendjemand glaubt, (…) dass das 65 Jahre nach Kriegsende keine Rolle mehr spielt, dann sind Sie vollkommen schief gewickelt. Ich kann Ihnen nach zehn Jahren Brüssel sagen, das spielt jeden Tag noch eine Rolle.“ Günter Verheugen, SPD, EU-Kommissar 1999 bis 2010, Maybrit Illner, 9.12.2010

„Der Prozess einer Währungsunion geht Hand in Hand, muss Hand in Hand, mit politischer Integration und schlussendlich politischer Einheit gehen. Wirtschafts- und Währungsunion sind ein Sprungbrett zu einem Vereinten Europa, und sollten das auch immer sein.“ Wim Duisenberg, erster EZB-Präsident

„Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter – Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt.“ Jean-Claude Juncker, Der Spiegel Nr. 52/1999

„Europa ist ein Empire. Ein nicht imperiales, aber immer noch ein Empire.“ Der damalige EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso, 10. Juli 2007

„Nichts sollte in der Öffentlichkeit geschehen. Wir sollten in der Euro-Gruppe im Geheimen diskutieren. (…) Die Dinge müssen geheim und im Dunkeln getan werden. Wenn es ernst wird, müssen wir lügen.” Jean-Claude Juncker, Focus 19/2011

„Nein. Nein, auf gar keinen Fall. Ich bin davon überzeugt, dass Europa gut für uns ist“ Angela Merkel auf die Frage, ob sie den europäischen Gedanken im Namen des Volkes aufgeben würde, 25.09.2011

„Wir werden eine Kapitalmarktunion, eine Energieunion, eine Wirtschafts- und Währungsunion benötigen, aber wir glauben auch, dass wir eine Sicherheitsunion brauchen.“ Jean-Claude Juncker, 23. März 2016, nach den Terroranschlägen von Brüssel

„In meiner Vision wird dieses Europa seine Verteidigungsfähigkeit entwickelt haben – als Teil der Nato, aber mit Strukturen, die auch ein selbstständiges militärisches Handeln in Europa möglich machen. Ich wünsche mir, dass Europa bis dahin eine gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik hat (…). Es wird nach wie vor nationale Polizeistrukturen geben, die aber sehr eng und sehr gut miteinander kooperieren. (…) Schließlich wünsche ich mir ein Europa, das seine demografische Alterung zumindest stoppt – eben ein jüngeres Europa.“ Angela Merkels Vision von Europa im Jahr 2020, Interview mit Hugo Müller-Vogg, 2005

„Das Strafrecht wird letztendlich zu einem regulären EU-Politikfeld heranreifen. Das Europäische Parlament sollte der Ko-Gesetzgeber in allen legislativen Prozederen sein und der Gerichtshof die volle Kontrolle über die Strafgesetzgebung in der EU haben.“ Die damalige Justiz-Kommissarin Viviane Reding, November 2013

„Wie in der Europäischen Migrationsagenda bereits angedeutet, könnte man, auf lange Sicht, die Möglichkeit in Erwägung ziehen, die Verantwortung für die Bearbeitung von Asylgesuchen von der nationalen auf die EU-Ebene zu übertragen, indem man zum Beispiel das Europäische Unterstützungsbüro für Asylfragen in eine erstinstanzliche EU-Beschlussagentur verwandelt, die in allen Mitgliedstaaten Zweigfilialen unterhält.“ EU-Kommission, Towards a Reform of the Common European Asylum System and Enhancing Legal Avenues to Europe April, 2016

„Die Entscheidungen der demokratischsten Institutionen der Welt sind manchmal sehr verkehrt.”  José Manuel Barroso 2010

„Wenn es ein JA ist, sagen wir ‚Weiter geht’s‘, und wenn es ein NEIN ist, sagen wir ‚Wir machen weiter‘. Jean-Claude Juncker über das französische Referendum zum Vertrag von Lissabon 2005

„Ich hab in Eurer Zukunft gelebt. Sie funktioniert nicht.“  Sowjet-Dissident Wladimir Bukowsky über die EU

Für alle, die Mut zur Wahrheit haben, ist COMPACT das scharfe Schwert gegen die Propaganda des Imperiums: Eine Waffe namens Wissen, geschmiedet aus dem Erz wirtschaftlicher und geistiger Unabhängigkeit. Monat für Monat neu, kompetent und souverän. Am besten unterstützen Sie uns mit einem Abo.

Über den Autor

COMPACT

 

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel