Erneut Razzia bei Identitären-Chef: Wir stehen hinter Martin Sellner

28

Wien: Erneut hat es eine Hausdurchsuchung gegen den österreichischen Identitären-Chef Martin Sellner gegeben. Dabei wurden Telefone, Laptop und Datenträger beschlagnahmt. Die Vorwürfe sind so haltlos wie irrsinnig – der Aktivist und regelmäßige COMPACT-Autor soll in den Augen der Öffentlichkeit zum Terroristen gemacht werden!

Martin Sellner lebt unter anderem von Spendengeldern für seinen patriotischen Aktivismus. Trotz massiver Anfeindungen und Entrechtungen bis hin zu gewalttätigen Attacken gegen ihn und sein Eigentum ist der 30-Jährige stets friedlich geblieben. Weil er allerdings vor gut einem Jahr eine Spende des späteren Christchurch-Attentäters Brandon Tarrant erhielt und sich routiniert per Mail bedankte, wird ihm der „Verdacht auf Gründung einer terroristischen Vereinigung“ vorgeworfen – obwohl zu diesem Zeitpunkt absolut niemand wissen konnte, dass der Australier einmal zum Terroristen werden würde.

Es ist bereits die zweite Hausdurchsuchung im Zusammenhang mit der Attacke auf zwei Moscheen in Neuseeland, bei der der Australier Tarrant im März 51 Menschen erschossen hatte. Bereits damals hatte es mit der gleichen Begründung eine Razzia bei Sellner gegeben. Dabei war die Identitäre Bewegung Österreich (IBÖ) erst im vergangenen Jahr vom Vorwurf der kriminellen Vereinigung rechtskräftig freigesprochen worden. Seit März versucht die Staatsanwaltschaft Graz nun, dem Wiener eine Mitschuld an einem Massenmord anzudichten.

Das die Ermittlungen ins Leere laufen werden, dürfte dabei keine Rolle spielen. Denn das Stigma des Terroristen reicht, um jemanden privat wie politisch zur Persona non grata zu machen. Sellner dazu: „Stellt Euch vor, Ihr lest morgen in der Zeitung (…), dass Euer Nachbar eine Razzia hatte wegen Verdacht auf Kinderpornografie. Selbstverständlich würdet Ihr glauben, da ist irgendwas dran (…).  Sein Ruf wird ruiniert sein. Und wenn dann nach drei Monaten rauskommt, es hat sich nichts ergeben, und die Razzia war grundlagenlos und rechtswidrig, wird das trotzdem seinen Ruf und seinen Namen nicht wiederherstellen. Und das war meiner Meinung nach die einzige Intention der Staatsanwaltschaft hinter diesen ganzen Razzien, nämlich meinen Namen mit diesem Terroristen in Verbindung zu bringen.“

Kriminalisierung eines Dissidenten. Martin Sellner auf dem Titelblatt des größten Nachrichtenmagazins Österreichs. Foto: Profil

Die Terror-Vorwürfe sind der bisherige Gipfel einer unsäglichen juristischen und medialen Vernichtungs-Kampagne gegen den IBÖ-Frontmann und seine Mitstreiter. Die Hetzjagd hat fatale Folgen: Immer wieder werden Sellners Konten gesperrt, er hat ein Einreiseverbot in London, darf seine Verlobte in den USA nicht mehr besuchen und wird in der Öffentlichkeit regelrecht zum Abschuss freigegeben. „In Österreich gibt es keine normale Meinungsäußerungsfreiheit für Patrioten“, kommentierte der Betroffene in einem ersten Videostatement auf Youtube. „Mit Hatespeech-Paragraphen wirst Du zensiert, wenn Du auf Facebook etwas sagst, jede Aussage über die Islamisierung und Masseneinwanderung ist potenziell strafrechtlich relevant, und wenn Du es wagst, so wie ich zum Aktivisten zu werden (…), dann versucht der Staat, Dir das Leben zur Hölle zu machen und Dich zu kriminalisieren. Ich werde also behandelt wie ein Terrorist, obwohl ich seit sieben Jahren in diesem Land nur friedlichen patriotischen Aktivismus mache.“

Entmutigen lässt sich Martin von solchen Tiefschlägen jedoch nicht: „Ich werde mich durch diese Repression auf keinen Fall zum Schweigen bringen lassen“, sagt er. „Egal wie oft Ihr Razzien macht bei uns, egal wie oft Ihr in der Presse über uns lügt, egal wie oft Ihr unsere Autos anzündet, uns attackiert, uns angreift und gleichzeitig behauptet, es gäbe Meinungsfreiheit – wir werden nicht aufhören. Und auch dieser Akt der Schikane und der Repression (…) wird uns nicht bremsen, wird uns nicht aufhalten, sondern uns am Ende noch stärker machen.“

COMPACT stellt sich solidarisch hinter unseren mutigen Autoren. Bereits in unserer Mai-Ausgabe „Krieg gegen Rechts“ haben wir gezeigt, wie patriotische Stimmen in Deutschland und Österreich mit unlauteren Mitteln mundtot gemacht werden sollen. Eine Solidaritäts-Seite mit Petition – und Spendenmöglichkeit, damit er möglichst schnell wieder auf Sendung gehen kann –, findet sich hier (Klick auf den Link)!

Über den Autor

Avatar

28 Kommentare

  1. Avatar

    Es ist klar, warum es gegen Martin Sellner geht: Er ist hochintelligent, hat eine hervorragende Argumentation – wird aber von den anderen konservativen Kräften im Stich gelassen, von Strache, Köppel und bis auf die Ausnahme Bystron auch von der AfD.

  2. Avatar
    RechtsLinks am

    „Stellt Euch vor, Ihr lest morgen in der Zeitung (…), dass Euer Nachbar eine Razzia hatte wegen Verdacht auf Kinderpornografie. Selbstverständlich würdet Ihr glauben, da ist irgendwas dran (…). Sein Ruf wird ruiniert sein." sagt der Martin.
    Sorry Martin, kleiner Widerspruch. In Deutschland ist das anders und bedingt der Gesinnungsgemeinschaft in der man haust. Wenn da beim Nachbarn eine Razzia wegen Verdacht auf Kinderpornografie durchgeführt wird und die ist dann vorbei, dann kommen Dreifaltigkeit und Karl Heinzchen und wollen dir die Videos und Heftchen abkaufen. Da sie aber arm sind, weil sie dumm sind, müssen sie sich erstmal schwarz kleiden und bei Tante Murhane Geld holen gehen. Also Martin-der Vergleich hinkt. Ersetze Kinderpornografie durch Brötchenstehlen. Dann gehts.

  3. Avatar
    Jeder hasst die Antifa am

    Mit Sellner macht man all das was man sich bei Krimminellen Ausländern niemals erlauben würde, bei Sellner wird die sogenannte Demokratie außer Kraft gesetzt man kann den Mut dieses Mannes nur bewundern wie er diesen verbrecherischen System Trotzt Danke Martin bleib standhaft.

  4. Avatar

    Das "Schlimmste" an Herrn Sellner ist, daß er erst 30 Jahre alt ist. Wenn sich nämlich auch jüngere Leute wehren, könnten diese ja auch Gleichaltrige "auf die Spur" bringen. Und das kann man erst recht nicht gebrauchen.
    Einem Älteren "Promi" sieht man da schon eher etwas nach, weshalb manche erst mutig werden, wenn sie Rentner sind.

  5. Avatar

    Ich fass es nicht !

    Weshalb leben denn solche Leute von Spendengeldern ?

    Gibt es denn in seinem national gesinnten Bekanntenkreis kein Unternehmen, daß ihn entsprechend einstellt ?

    Oder ein betuchter Nationalist, der ihn offiziell als irgendwas einstellt, damit er nicht abhängig ist von ´Spendengeldern` ?

    Die lassen ihn wirklich hängen. Hat er nicht verdient.

  6. Avatar

    oh, ich bin sicher, die werden noch öfter kommen um Terror duch Intimation zu verbreiten. Wenn die das bei 80 Mio Deutschen und 20 Mio Österreichern versuchen, dannkann das noch jahrzehnte so gehen. Vlt auch noch bei den rebellischen Schweizern, Italienern Spaniern und so weiter ? Vlt nachdem sie was Passendes platziert haben ?

  7. Avatar
    Jürg Rückert am

    Unsere "Liebe Frau von Guadalupe" sagte 1531 zum Indiojungen Juan Diego: "Gib niemals auf!"
    Damit sind alle gemeint, die für Wahrheit und Gerechtigkeit Zeugnis ablegen. Und wie zu allen Zeiten werden sie besonders bedrückt.
    Herr Sellner, geben Sie nicht auf! In wenigen Jahren nimmt die Erde einen anderen Lauf. Sie stehen auf der lichten Seite der Geschichte. Den eigentlichen Beitrag zur Gesundung unserer Welt wird der Himmel leisten.

  8. Avatar

    Die unterscheiden sich doch keineswegs von totalitären Systemen und das Verhalten ist geradezu irrwitzig, denn einer Durchsuchung muß ein begründeter Verdacht vorausgehen und wenn man diesen nur konstruiert um einen unbescholtenen Bürger in die Enge zu treiben, dann sind das faschistische Methoden und die werden irgendwann mal auf sie selbst zurück fallen, diese verkommenen "Demokraten" in braunem oder rotem Gewande mit schwarzen Überhang nimmt doch niemand mehr ernst, außer ihren depperten Wählern, die sich in ihrer Einfalt keine Gedanken darüber machen, daß sie die nächsten sein können, Gründe dafür kann man immer vorgeben, wenn man jemand auf der Abschußliste hat.

  9. Avatar

    Lieber Namensvetter!
    Wir ehemaligen DDR-Bürger kennen die Situation und Lage, in welcher Du Dich jetzt befindest, sehr genau. All das, was Dir jetzt widerfährt, haben tausende Unbeugsame auf sich genommen und trotzdem friedlich ein Unrechtssystem hinweggejagt. Das soll Dir und Deinen Mitkämpfern Beispiel sein, sowie Mut und viel Kraft geben.

    • Avatar

      Nur dass Ihr ´DDR-Bürger´ ein garantiertes monatliches Einkommen hattet, und bei Wegfall der Mauer sofort in die Vorteile des westdeutschen Sozial -und Arbeitssystems kamt.

      Das kann man also gar nicht mit dem Sellner vergleichen, weil der nämlich von Spendengeldern leben muß, weil alle ihn im Stich lassen !

      So seh ich das !

      Also hau nicht so durch !

      • Avatar

        Cherusker
        Das erzähl mal den Menschen, welche in den Stasikellern ,,behandelt" wurden und im Gelben Elend in Bautzen für ihre Überzeugungen einsaßen! Aber tus bitte aus sicherer Entfernung. Dämliche Arroganz und Überheblichkeit, ohne je den Sinn verstanden zu haben. Aber im Phrasendreschen immer vorne dabei.

      • Avatar

        Nur dass eben die ´DDR-Bürger´ in der Masse (und so hast Du es dargestellt) n i c h t in den Stasikellern einsaß !

        Ganz sicher habe ich großen Respekt vor den Geschundenen des DDR-Stasi-Terrors, aber das waren eben nur sehr wenige.

        Außer natürlich kurz vorm Mauerfall und ganz sicher danach, da waren alle so unglaublich unterdrückt !

        Also hau nicht so durch !

      • Avatar

        Cherudsker
        Wir hatten bekanntlich 17 Mio Einwohner und ich schrieb von tausenden Unbeugsamen. Was ist daran nicht zu verstehen? Tausende sind nicht 17 Mio!
        Jetzt endlich begriffen?

    • Avatar
      der Marques am

      @Martin,
      man kann die DDR nicht mit dem was Heute hier abgeht vergleichen ! Ansatzweise schon, aber alleine der Punkt liebe deine Eltern, liebe deine Heimat was bis vor 30 Jahren noch normal war in der DDR ist heute schon angebliches Nazi-Geschwätz! Wenn du heute nicht entweder stock schwul bist, oder Hardcore Lesbisch, dann musste dich ja schon fast entschuldigen als Hetero!
      Und wenn du mal eine echte Frau triffst, dann sind diese meist zugeknattert von Kopf bis Fuss und raucht schneller eine Schachtel Ernte 23 auf wie du deinen Schlübba ausziehen kannst !
      Nee ich kenne die DDR auch bis in die jungen wilden Jahre rein, ehrlich ich will das System nicht wieder haben, aber den jetzigen Wahnsinn brauch ich auch nicht wirklich.

      Richtig spannend wird es für Martin Sellner erst mit Haus Hof , Frau und Kind. Weil dann sieht die Welt schon ganz anders aus , dann wissen die genau welche Hebel sie wann und wo drücken müssen um dich klein zu kriegen. Wollen wir hoffen das ihm sowas erspart bleibt, weil daran zerbrechen wirklich viele über die Jahre. Die werden vom System angesaugt und am Ende wieder ausgeko*** und haben 100% ihre beste Zeit dann hinter sich…
      Mit besten Grüssen

  10. Avatar

    Wer sich den Interessen des globalen Kapitals entgegenstellt – und die Zerstörung der Nationalstaaten, organisch gewachsenen Völker und ethnischer identitäten liegt im interesse der Globalistensekte – der bekommt die ganze Härte der Diktatur zu spüren, die nur solange weich bleibt, solange die Methoden einer weichen Diktatur greifen (z.B. Steuerung der Bevölkerung durch die Medien in die gewünschte Richtung).

    • Avatar

      Und es gibt natürlich immer eifrige Verteidiger der Diktatur aus dem Spektrum des linksgrünen Gesinde und Gelumpe, da diese geistigen (und in Wahrheit zutiefst bürgerlichen) Flitzpiepen die postmodernen (hyperindividualistischen & hedonistischen) Freiheiten der weichen Diktatur mit echter Freiheit verwechseln. (Man hat alle Freiheiten, solange man nicht die Kreise der wirklichen Macht stört.)

  11. Avatar
    Andreas Walter am

    Ja, früher hatten es Berufsrevolutionäre und Dissidenten noch leichter. Die konnten noch ins Exil gehen, wobei die Sowjetunion die sogar noch bis nach Mexiko verfolgt und auch dort dann sogar umgebracht haben.

    Heute werden dagegen (noch) "Soft Power"-Methoden angewendet, um so einem dann eben ein normales Leben unmöglich zu machen, die Existenz zu zerstören, und sogar ganze Nationen werden so destabilisiert.

    Soft Power, Wikipedia

    Daran erkennt man ja auch, dass die Weltherrschaft bereits so gut wie etabliert, und eben kein Gerücht ist.

    Das Bittere: 85% bekommen es gar nicht mit beziehungsweise applaudieren dazu auch noch (in Deutschland)

    In Österreich sind es "immerhin" "nur" 75% Idioten, Opportunisten und Duckmäuser, die den Knall noch nicht gehört haben, beziehungsweise, aus Furcht ignorieren.

    Man kommt sich darum, ich auch, wie in einem falschen Film vor, nur das es eben kein Film ist, sondern die Wirklichkeit. Armageddon.

  12. Avatar
    Dreieinigkeit am

    Naja, bald geht er "friedlich" in den Knast:-)

    Solche Armen, rächts angehauchten Irren interessiert eh kein Mensch

      • Avatar
        heidi heidegger am

        Doch, Paul, ein sehr schlechter aber auch ein sehr kranker Mensch..dreifältiger klinischer Fall sozusagen. Ich meine, ich nenne mich im Forum ja auch nicht Napoleon oder Heidigga..ämm..LOL

        Was mir wichtig ist, ist dass Martins Bett gemacht ist – ich achte da auch auf frische Bezüge jeden Monat und wieso liegen da keine Chinesinnen darinnen, häh? Also ichichich in d e m Alter..alter Falter!

        *ducknwech*

      • Avatar
        Jeder hasst die Antifa am

        Jawohl Grönewald Dreieinigkeit ist genau so ein Unmensch wie du Nehmt Sofaklecks noch dazu dann ist die dumme Dreieinigkeit zusammen.

      • Avatar
        Yamashita Tomoyuki am

        @ Grönewald

        Wie will das eine Abnormität über eine andere Abnormität verifizieren?

    • Avatar
      Jeder hasst die Antifa am

      Du hast recht für dein dümmliches Gelaber interessiert sich kein Mensch außer ein paar Linksgrüne Idioten.

    • Avatar
      Archangela Gabriele am

      In welchem Sinne gebrauchst Du hier das Wort "Mensch" gleichzeitig mit einer durch das Wort "rächts" angedeuteten ideologisch verblendeten Empathielosigkeit, die doch das genaue Gegenteil von Menschsein bezeugt?

      Urmensch? Gutmensch? Unmensch? Oder einfach nur
      Mitläufer und Willkommensklatscher?

      Ich bin immer wieder erfreut über die Tiefsinnigkeit und Präzision unserer heiligen Dreifaltigkeit.

      Eine wahre Bereicherung, sozusagen das Goldstück dieses Forums.

      Herzlichst, die Erzengelin

      • Avatar
        Yamashita Tomoyuki am

        Bei diesen Kreaturen hat der Begriff "Mensch" keine traditionell organische Bedeutung; es handelt sich um einen ideologisch gestützten Kunstgriff in Sozialkonstruktionstheorien des Transmenschismus, dessen Angehörige im herkömmlichen Sinne keine Merkmale substantieller Menschen besitzen, also NICHT menschlich sind.

        Nozomi….

    • Avatar
      Yamashita Tomoyuki am

      XXX. Auf diese Weise habt Ihr Jahrtausende die Gattung Mensch betrogen, hochwertige Individuen zerstört und XXX – Euch selbst – hofiert.
      Im Moment seid Ihr dabei, Europa als Hochkultur zu zersetzen und dessen Völker zu erodieren.
      Sklavengesindel! Oh Tiberius…, oh Pontius, oh Nero…., oh Tigelinus…. bei Jupiter…. warum habt Ihr versagt?????????????????????? He, he, he

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel