Zeuge des Frauke Petry-Interviews: Das hat sie so niemals gesagt!

160

Konferenz-sparen

Beim Interview des „Mannheimer Morgen“s mit Frauke Petry fiel ein Satz, den Politik und Konformistenpresse aus dem Kontext rissen und zu einem zweiten Pirinci-Fall aufzublasen suchten. Dass schon das Interview selbst einem Verhör glich, bezeugt jetzt der im Libanon geborene Journalist Imad Karim. Der war bei dem Interview anwesend und kommentierte auf tagesschau.de:

Bestmöglich unterstützen Sie die Arbeit von COMPACT mit einem Abo – hier abschließen

COMPACT Abo-2016-02

Kollegen von der Tagesschau, Ihr betreibt Propaganda von unglaublichen Maßen. So hat Frau Petry niemals gesagt. Ihr habt Euer Gewissen verkauft…….. für nichts!!!!
Ich saß am selben Tisch und verfolgte das “Interview” , in der Redaktion von Mannheimer Morgen, das vielmehr ein Verhör war. Frau Petry wurde mehrmals diesbezüglich gefragt und jedesmal sagte sie, “wir müssen die Grenzen sichern und ich hoffe, es kommt nie soweit, dass ein Polizist von seiner Waffe Gebrauch macht”. Das hat aber die kleinkarierten Dorfjournalisten von MM nicht interessiert und wiederholten immer wieder und wieder und wieder ob sie für Schiessbefehl sei und jedesmal antwortete das gleiche, bis sie am Ende sagt, ein Polizist habe auch laut seinen Vorschriften zu handeln. (Es gibt Tonaufzeichnungen).

mut-zur-wahrheit-abo

Screenshot:
imad karim

 

Über den Autor

COMPACT

160 Kommentare

  1. Macht es doch wie die Scientologen. Bei jedem Interview filmen sie selbst mit, um einer unfairen Darstellung mit der Wahrheit entgegnen zu können.

  2. Pingback: Unmenschliche Behandlung der Heilbronner AfD geht weiter: Frevelwirte diskriminieren Kreisverband – Wir.HN

  3. Ottogeorg LUDWIG am

    BK. Merkel mit ihrem etablierten bürgerfeindlichen Parteiengefolge CDU-CSU, SPD, Linke u. Grüne hat einen USA-Auftrag u. eine persönliche Vision – Deutschland u. die Dt. Bevölkerung zu destabilisieren u. somit zu Gunsten chaotischer unkontrollierter, passloser oft gewalttätiger, bildungsferner,krimineller,fordernder junger wehrfähiger Muslime, – ethnisch Deutsche zugunsten von hereinströmenden Muslime zu verdrängen !Um diese Destabilisierung zu beschleunigen sind Vergewaltigungen, Raub, Körperverletzungen, Mord ect das geeignete Mittel durch Angst, Unsicherheit, Einschüchterungen ect – als Brandbeschleuniger der Destabilisierung einzusetzen! Zug um Zug wird die Islamisierung der BRD durch BRD-Medien, staatl. Einheitsmeinung,, Zensur Verfolgung von Freidenkern, Andersdenkenden, Kritikern, durch Denunzieungen im Internet ect in Angriff genommen ! Wir Schaffen das Mekka des muslimischen Schlaraffenland bei der
    " Mutter aller Gläubigen " !!!

  4. Schon amüsant, wie sich hier vor Humanität triefende AfD-Gegner ein Stelldichein geben und den Hass, die Hetze und Lügen aus ihren eigenen Reihen gar nicht warhnehmen (wollen). Woran das nur liegt? Möglicherweise an der Befürchtung, dass sie nicht mehr so einfach ein bequemes Feindbild hegen können, wenn eine Partei wie die AfD erstarkt, auf die sie ihren eigenen Frust projizieren?

    @Bernhard Ludwig:

    "Vielen Dank für den Einblick in Ihr Seelenleben. Sie entsprechen genau dem, warum die allermeisten Mitbürger die AfD nicht ernst nehmen können und wollen."

    Oha, woher wissen Sie das denn so genau, dass die "allermeisten Mitbürger" die AfD nicht ernst nehmen können und wollen? Möglicherweise liegt das ja auch an deren Dekadenz, die in der BRD allgegenwärtig ist und ihnen ein bequemes Leben auf Kosten anderer möglich macht? Würde ich mich auf Ihr niedriges (buntes) BRD-Niveau stürzen, würde ich einen Schlenker zum Dritten Reich machen, wo die "allermeisten Mitbürger" IHM zugejubelt haben, was man sehr schön auf alten Aufnahmen sehen kann. Aber so eine Argumentationsweise ist mir heute zu primitiv geworden, weswegen ich sie nur noch in polemischer Form einsetze, wenn mein angeblich aufgeklärtes Gegenüber wieder mal die abgewetzte Nazi-Keule benutzt und glaubt, seiner Argumentation dadurch Auftrieb zu geben. Das genaue Gegenteil ist aber der Fall, denn das braune Schreckgespenst ist ein hilfloser Versuch, eine sachliche Debatte im Wissen, einen repressiven "Rechtsstaat" hinter sich zu haben (der einzig Leuten wie Ihnen zu Recht verhilft), abzuwürgen.

  5. Offensichtlich ist der Tonmitschnitt mittlerweile veröffentlicht (http://www.sueddeutsche.de/politik/schiessen-auf-fluechtlinge-wie-pinocchio-petry-sich-selbst-verleumdet-1.2852327)…nur unterstützt dieser wohl nicht die Version dieses angeblichen Zeugen?

    • Ich habe den Originaltext des Interviews in Rohfassung gelesen und es ergibt sich daraus sehr klar, daß die Medien, die sich darauf berufen haben, Petrys Aussagen verkürzt wiedergegeben haben, und zwar um genau den Teil, den Imad Karim deswegen s. o. besonders betont, wenn er ihn auch nur sinngemäß wiedergegeben hat:

      „Ich habe das Wort ‚Schießbefehl‘ nicht benutzt. Kein Polizist will auf einen Flüchtling schießen. Ich will das auch nicht. Aber zur Ultima Ratio gehört der Einsatz von Waffengewalt. Entscheidend ist, dass wir es so weit nicht kommen lassen und über Abkommen mit Österreich und Kontrollen an EU-Außengrenzen den Flüchtlingszustrom bremsen.“

      Wenn Karim daraus folgernd schreibt, daß Petry "so nicht gesagt" habe, woraus deutlich erkennbar nicht zu entnehmen ist, daß sie behauptet habe, "das" nicht gesagt zu haben, sondern, daß sie das "so" nicht gesagt ( oder gesprochen) habe, ist ihm daher recht zu geben. Im Übrigen ist diese Debatte heuchlerisch; niemandem würde einfallen, die "Grünen" vom Verfassungsschutz überwachen lassen zu wollen, nur weil ein Herr Palmer aus selbiger Partei im Grunde nichts anderes erwähnt hatte, wie es auch das Gesetz (UZwG §§ 11 – 13) in der ultima ratio vorsieht. Und auch die SPD hat bekanntlich nichts dagegen, wenn der Zoll etwa Firmen und Baustellen nach Schwarzarbeitern untersucht, und zwar nie anders als bewaffnet und dies zuweilen sogar mit automatischen Waffen. Oben angeführtes Gesetz ist übrigens von denselben Parteien erst im letzten Jahr (31. Aug. 2015) erneut verhandelt und mit einer nur geringfügigen Ergänzung durchgewunken worden, die heute, aus allzu durchsichtigen Gründen, Zeter und Mordio schreien.

  6. Der Skeptiker am

    Nur frag ich mich warum die FB Seite des Herren Karim erst im Januar diesen Jahres erstellt wurde und der in diesem Artickel angesprochene und abgebildete Post nicht mehr zu finden ist???? O.o Manche Leute sollten vielleicht nicht nur misstrauisch gegenüber einer Seite sein sondern eher generell und bevor man das ein oder andere blind nachplappert, glaubt und weiterverbreitet vorher selber mal ein wenig recherchieren! Ich bin selber nicht zufrieden mit dem was da gerade in unserem Land passiert aber dennoch glaube ich auch nicht einfach alles blind was im www geschrieben wird. Und für die die dann hier gegen die "Lügenpresse" wettern, auch diese Seite gehört zur Presse, denkt mal drüber nach 😉

    • @Skeptiker: Was folgt jetzt aus Ihren Feststellungen? Dass es Herrn Karim gar nicht gibt? Diese These ist schwierig: https://de.wikipedia.org/wiki/Imad_Karim
      Könnte es nicht sein, dass der Sender seinen Kommentar-Post gelöscht hat? Warum stellen Sie diese Frage nicht?
      So richtig gelogen aber ist Ihre Behauptung, Herr Karims FB-Seite sei erst im Januar dieses Jahres erstellt worden. Cursern Sie mal runter… Die geht ein bisschen weiter zurück.
      Ihr Versuch, hier unter der Maske des redlichen Fragenstellers, des "Skeptikers" Lügen zu verbeiten, ist leider nicht gelungen. Vielleicht beim nächsten Mal. In einem anderen Forum.

    • Klaus Schneppenheim am

      Nun frag´ich mich, warum Siesich das Fragen, Herr Skeptiker ? Und ich frage mich, warum Sie unter einem "Tarnnamen" schreiben ?
      Deshalb nur eine Frage, Herr Skeptiker: Wollen Sie sich das Hintertürchen offen halten ? Sowie einige Superdemokraten der Ex- DDR (z.B. Gauck), die damals für Stasi und DDR- Regime tätig waren, nach der Wende aber plötzlich an der Spitze sämtlicher Freiheitsbewegungen marschiert sein wollen ???
      Ich habe mir im Netz angewöhnt, nur Leute ernst zu nehmen, die sich mit Vor- und Zunamen und einem ECHTEN Bild angemeldet haben; alle Anderen sind Feiglinge und Hetzer !!

  7. Ich finde es komisch, denn nach meinem Wissenstand wurde der Bericht vor der Veröffentlichung der AfD vorgelegt und von dort genehmigt.

    Hat dies bei der AfD niemand gesehen? Oder Hat mich absichtlich diesen Text freigegeben?

    Fragen über Fragen, was ist wohl richtig?

  8. Kennt Ihr das schon? Der bekannte Blogger legt sich offenbar mit den Zeitungen an:

    http://www.rheinneckarblog.de/05/freigaben-zum-abschuss/92693.html

  9. Deutscher Patriot Lederstrumpf am

    Der vernünftige Verstand mit gutem Willen von dem christlichen GOTT des deutschen Abendlandes ist
    bei CDU (Inhalt : Caotische Deutsche Union (seit 2000 ! ))
    SPD (Inhalt : Simulator Partei Diktatur (mit Heuchler Diktator Gabriel ))
    Grüne (Inhalt : Pädophile Kindersexpartei im Grünen Wald )
    FDP ( Inhalt : Fanatische Dekadenz Partei )
    Linke ( Inhalt : Leugner in Klausur einer vollständigen Wahrheit )
    Nicht mehr vorhanden ! Die volle Realität der genannten Parteien wird als faschistische Haltung mit deren Lügenpresse und Fernsehen : ARD ( Inhalt : Amerikanischer Rundfunk Deutschlands) ZDF ( Inhalt : Zwangsfernsehen Deutscher Fanatiker) und deren privaten finanziellen Bankster-banken verweigert !!!
    Nur unser Schrei als deutsches Volk zum Erzengel MICHAEL mit Seinen Divisionen von Engeln von GOTT kann uns von diesen genannten Tyrannenparteien mit Ihren Bankverbrechern und Lügnern in den Medien
    befreien ! Den Ruf als Gebet zum Erzengel MICHAEL im Himmel von GOTT als schlichte Deutsche des deutschen ehrlichen Volkes kann jeder unten tun und müssen wir unten tun !
    Um es hier richtig zu stellen :
    Die AfD und auch die freien Wähler sind : Neue jüngere Demokratische Parteien des deutschen Volkes !
    Die AfD ist die Alternative demokratische Partei für Deutschland in der auch viele Christen aus anderen Altparteien eingetreten sind ! Denn Diktatorin Merkel + Diktator Gabriel dem Inhalt nach wollen Keine
    direkten Volksabstimmungen neben Parteiendemokratie !

    Freundlichen Gruß
    an alle authentischen und ehrlichen Deutschen + deutschen Christen
    Deutscher Patriot Lederstrumpf

  10. Pingback: Die Wahrheit über den vermeintlichen Schießbefehl - Alternative für Deutschland - Kreisverband Augsburg Stadt

  11. Schon lustig was sich manche hier zurecht schwurbeln, naja wenn der Nickname schon nach dem Massenmörder "CHE" benannt ist kann man ja auch nichts erwarten.
    Ser ganze Vorhang offenbart für mich folgende Dinge
    1. In der AfD sind noch keine Politprofi’s, die hätten ein Interview mit den Kasperln von MM von
    vornherein abgelehnt.
    2. Im Original hat Fr. Petry nichts gesagt, was durch Recht und Gesetz nicht belegt ist.
    3. Die Aufregung der Kasperln der Blockflotenparteien zeigt nur deren absolute Hilflosigkeit
    mit der aktuellen Situation fertig zu werden.
    4. Der gesamte Vorgang wird der AfD nicht schaden, eher wird das Gegenteil der Fall sein.

    • Jörn Sievert am

      @KÖLNER

      Verzeihung, zu den von Ihnen genannten Punkten 1-3 stimme ich Ihnen inhaltlich völlig zu, bei 4. bin ich nicht ganz so optimistisch wie Sie. Persönlich würde ich den Vertretern der AFD einen Rhetorik-Kurs empfehlen und einen PR-Manger, der mehr auf Sachlichkeit und Sensibilisierung setzt. Die AFD hat zumindest eine Chance verdient, sie sollte sie nicht all zu leicht über Bord werfen !

      Was den Comandante betrifft, nur so viel, Che Guevara war ein Visionär und Revoltuionär. Er hat Kuba vom Joch der Amerikaner befreit und es als seine Aufgabe angesehen die Revolution in die Welt zu tragen. Leider ist im Kongo gescheitert und auch in Bolivien, wo er dies auch mit seinem Leben bezahlte 1967. Mir ist nicht bekannt, daß er als Massenmörder gilt…..aber verbessern Sie mich, wenn ich irre. Meiner Meinung nach, ist er ein Held der Geschichte, ein kleiner Arzt der sich mit den mächtigen USA angelegt hat, allein dafür verdient er Respekt.

      In der Tat würde sich der Comandante im Grabe umdrehen, würde er wissen was ein vermeintlich "geistig verwirrter….", der sich hinter dem Pseudonym CHE versteckt, für einen faschistischen Blödsinn von sich gibt.
      Die meißten in diesem Forum stehen für die Freiheit, für die Souveränität und die Unabhängigkeit dieses Landes ein, gegen den Krieg und gegen soziale Ungerechtigkeit. Alles Werte für die Che Guevara eingetreten ist….und für die man ihn letztlich auch erschossen hat.

      Wer sich hinter Namen von Helden versteckt, ….sollte sich auch darüber im Klaren sein, ob diesem auch gewachsen ist.

      • Ich denke Sie haben recht wenn Sie sagen dass rhetorisch bei der AfD durchaus Raum für Verbesserungen vorhanden ist. Wir sollten aber alle bedenken dass die meisten keine aalglatten Politprofis sind, mit denen wir es bei den anderen Parteilen zu tun haben. Das war z.B. in den Anfangszeiten der Grünen auch so.

        Ich zerstöre ungern Ihr Bild von Che, aber seine Verdienste im Kampf gegen eine Militärdiktatur stehen nunmal auch andere Dinge gegenüber. Hier fehlt mir (wen wunderts) auch eine gerechte mediale Aufarbeitung.

        "Ich bin wohlauf und dürste nach Blut", hatte Guevara 1957 während des Guerillakriegs gegen Batista an seine Frau Hilda geschrieben. Tatsächlich fiel er schon damals auf durch sein unerbittliches Vorgehen gegen "Verräter" und disziplinlose Mitkämpfer. Nach der Machtergreifung übernahm er das Oberkommando über die Revolutionstribunale in der Festung La Cabana, vor denen Tausende von "Konterrevolutionären" im Schnellverfahren abgeurteilt wurden, und zeichnete in den ersten zwei Monaten der siegreichen Revolution für Hunderte von Todesurteilen verantwortlich.

        Guevara, der von antiautoritären Studenten und Jugendlichen als libertäre Alternative zum grauen Starrsinn kommunistischer Funktionäre vergöttert wurde, bekannte sich in Wahrheit nicht nur zu einem orthodoxen Marxismus-Leninismus und betrieb von Anfang an die Errichtung einer kommunistischen Einparteiendiktaur in Kuba, in der abweichenden Stimmen rücksichtslos zum Schweigen gebracht wurden. Er hielt auch stets an seiner Verehrung für Josef Stalin fest. Bei seinem ersten Besuch in Moskau 1960 legte Guevara Blumen am Grab des massenmörderischen Diktators nieder – zum Missfallen seiner sowjetischen Gastgeber, die seit Chruschtschows Enthüllungen über die Verbrechen des Stalinismus im Jahr 1956 nicht mehr an ihren blutrünstigen Vorgänger erinnert werden wollten. 1953, im Todesjahr des Despoten, berichtete Guevara in einem Brief, er habe vor dem Bild "unseres alten, so sehr betrauerten Genossen Stalin" geschworen, "nicht zu ruhen, bis diese kapitalistischen Kraken vernichtet sind."

        Geben Sie bei Google einfach mal "Guevara Erschießungen" ein.

  12. Was für eine kranke Diskussion? Aufgabe des Staates ist der Schutz seiner Bürger. Aufgabe der vereidigten Amtsinhaber ist, diesen Schutz sicherzustellen. Auszug aus der Eidesformel: ,, ……..und Schaden vom deutschen Volke abzuwenden!“ Illegaler Grenzübertrit berührt in elementarer Weise das Sicherheitsgefüge des Staates und muss unterbunden werden. In letzter Konsequenz mit allen Mitteln. Wollt Ihr Gutmenschen denn warten, bis sich der erste illegale im Fußballstadion oder auf dem Rosenmontagszug in die Luft sprengt oder bis der letzte von denen begriffen hat, das die Vergewaltigung einer deutschen Frau folgenlos bleibt, weil ja seine Identität nicht festgestellt werden kann? Oder darauf, das wir im eigenen Land die ethnische Minderheit stellen. Aber das ist Euch Betroffenheitsfanatikern ja scheißegal. Lieber schüttet Ihr euren geistigen Unrat über Menschen aus, die möglicherweise ungeschickt aber wenigstens ehrlich, öffentlich einen Standpunkt vertreten. Habt Ihr mal über Eure eigene Zukunft nachgedacht. Ihr werdet entweder die wiederlichen charakterlosen Erfüllungsgehilfen der zukünftigen muslimischen Peiniger, oder ihr werdet euch (was ich sehr hoffe) denen gegenüber verantworten müssen, deren Werte ihr verraten habt. Mit der ersten Möglichkeit habt ihr warscheinlich kein Problem, ihr bewegt euch auf einen ähnlichen moralischen Niveau wie die primitiven Lakaien und Schergen der Staatssicherheit in der ehemaligen DDR. Hauptsache nach oben bücken und gegen das eigene Volk treten. Sollte jedoch das eigene Volk aufstehen und sich aus den Fesseln der jetzigen Machhaber mitsamt Ihrer Parteienjustiz und dem Zensurapparat, der islamischen Besatzer und euch Kollaborateuren befreien, dann werdet ihr euch rechtfertigen müssen. Drauf, dass muss ich ehrlich eingestehen, darauf freue ich mich.

    • Super… Das war wirklich gut und musste mal gesagt werden. Aber wahrscheinlich werden wir ja wie immer als NAZIS abgestempelt.

      Ich glaube, dass mittlerweile viele Bürger in unserem Land so Denken und es nur nicht offen aussprechen. …und was sehr überraschend ist, auch Immigranten die seit Jahren hier leben und Steuern zahlen.
      Es ist tatsächlich so. Oberschwestern aus Polen, Fachärzte aus der Ukraine usw.
      Sie fragen sich was hier los ist.

      Naja Schlaraffenland Deutschland…bis zu den nächsten Wahlen.

  13. Ein PR Debakel für die AfD, ohne Zweifel. Nicht weniger, aber auch nicht mehr. Auf solch eine Steilvorlage hat Berlin nur gewartet. Petry fehlt da eindeutig die Routine im Umgang mit AfD feindlich gesinnten Medien. Und das sind nun mal (fast) alle. Wenn die AfD nächstes Jahr in den Bundestag einzieht, und davon gehe ich aus, werden noch so einige Episoden dazu kommen. Ich kann mich noch an die Linke erinnern, denen man einen Stuhl neben dem Notausgang platziert hatte, damals bei der Wahrnehmung ihres Bundestagsmandat. Die noch-Regierungsparteien wetzen schon ihre Messer.
    Resümierend muss aus obigem Debakel eine Lehre gezogen werden. Das heisst, die AfD braucht dringend professionelle Berater erfahren in Öffentlichkeitsarbeit. Wenn sie derzeit schon welche haben, gehören die gefeuert. Und was am Ende des Tages zählt, sind Zahlen, sprich Wahlergebnisse. Und da können die Regierungsgaukler noch so hyperventilierten. Wer vorher AfD geneigt war, wird sich von den konstruierten Wortverdrehungen und Beschuldigungen auch nicht mehr beeinflussen lassen. Was hierbei in Vergessenheit geraten soll ist der Umstand, dass unsere Volksvertreter die jetzige Situation durch Rechtsbruch erst herbei geführt haben. Welche von den Rechtsfanatikern hat sich aufgeregt, als die Dublin und Schengenabkommen ausser Kraft gesetzt wurden? Das Vertrauen in die Regierung und die Medien ist und bleibt nachhaltig massiv gestört, und die Quittung wird kommen!

  14. Trauen kann und werde ich Grundsätzlich Keiner Politischen Partei, es sei denn Wahl Versprechen werden Gesetzlich bindend… Die AfD ist vllt. nicht die beste Lösung zur Neustrukturierung unserer Regierung.
    aber bislang das Sinnvollste. Sollte unsere Jetzige Regierung weiter bestehen wird es zu einem Bürgerkrieg kommen. Viele Deutsche sind jetzt schon gegen die Merkel bzw. SPD/CDU Politik und sagen: Sie fühlen sich nicht mehr sicher, Sie fühlen sich verarscht. kann ich durchaus nachvollziehen.
    Fakt ist nun mal unsere Regierung braucht früsches Blut in den Reihen, sprich neue Politiker die sich für das Volk einsetzen.

  15. ANNA / SACHSEN am

    Je mehr Kommentare ich zu diesem Thema lese, desto weniger verstehe ich die Menschen, die hier schreiben und deren Meinungen… Nichts Konkretes, nichts wirklich Überlegtes, nur dummes Gequatsche irgendwie… Es gibt zu viel Selbstdarsteller. Der Compact wurde anscheinend mit Facebook verwechselt…

    • Hallo Anna
      ich nehme an du lebst in einer wohl behüteten Welt .Du hast keine Kinder oder Enkel
      welche täglich von der Schule abgeholt werden müssen. Weil sie sonst auf dem Nachhauseweg gefährdet sind. Bei Dir wurde vermutlich auch noch nicht eingebrochen, und Deine Taschen wurden noch nicht geleert .Oder ist es für Dich normal das Bürger Angst haben müssen?
      Irgendwann wirst auch Du zu anderen Erkenntnissen kommen . Hoffentlich nicht zu spät

      • ANNA / SACHSEN am

        @Matthias
        Sie haben mich hier falsch verstanden. Ich bin auf Ihrer Seite 😉
        Dieser Kommentar galt nur denen, die sich hier als Gutmenschen ausgeben und denen, die nicht mal in der Lage sind das Internet richtig zu benutzen und leere sinnlose Kommentare schreiben…

  16. Peter König am

    Ist echt gruselig ! Leute Leute, genau das ist Zweck der Übung, übereinander herfallen, dabei das Wesentliche aus den Augen zu verlieren. So läuft das und IHR lauft mit…

  17. Komisch nur das es zeugen gibt die eben bestätigen können das sies so gesagt hat…
    Is das compact Magazin jetzt auch schon bei der Desinformations und Propaganda Presse bei getreten?

  18. Johann Krause am

    Wenn man selber diesen Bericht gemeinsam mit seinem Adlatus autorisiert und nach Erscheinen des Artikels behauptet, man habe das nicht gesagt, dann muss man irgendwie einen Hau haben. Wer so etwas glaubt, der glaubt auch an die Macht der Chemtrails, mit denen der US-Imperialismus gemeinsam mit dem jüdischen Finanzkapital die Ostzone vergiften will. Von weiteren netten Nazi-Beschimpfungen bitte ich abzusehen, falls es denn aber doch drücken sollte, pelle ich mir auch ein Ei drauf. Sind doch nur Nazis, also Bodensatz der Gesellschaft.

  19. Was Frauke Petry gesagt hat, das kann man ja nachlesen.
    http://www.morgenweb.de/nachrichten/politik/sie-konnen-es-nicht-lassen-1.2620328
    Wenn man redlich sein will, sollte man das tun.
    Und sich davon überzeugen, wie tendenziös die Lügenpresse einen Interviewtext zurechttrimmt, typischerweise wieder durch Auslassung, damit er ins Konzept paßt.
    Daß sich die Medien-Meinungsmacher nicht zu schäbig sind?

    • Ich habe dieses Rededuell geseheh,es war einfach katastrophal was da abging.Es ist absolut nicht war,wie es die Presse darstellt.Ich habe eine Abschrift von diesen Duell,wenn es jemand haben möchte,ich stelle es gerne zur verfügung.

    • Max Mondamin am

      Da gibt es nichts zu beschönigen, die Einlassung von Frau Petry war grottendumm. Ich hätte Sie doch für Klüger eingeschätzt. Das scheint nicht der Fall zu sein.

      • Genau! Grottendumm und parteischädigend. Ich habe sie noch nie für klüger eingeschätzt.

  20. Wer oder was kann denn davon ausgehen, dass dieser Zeuge nicht auch "getürkt" ist? Ist doch einfach nur ein Facebook-Kommentar von -irgendwem-, oder?

    • Geh auf Imad Karims Facebookseite odrr recherchiere im Internet. Vielleicht hast du sogar schon eine Doku im WDR von ihm gesehen. Informieren und nicht einfach drauf los vrrmuten 😉

    • Korrekt. Alles andere als belegbar, dass dieser Sympathisant den genauen Wortlaut widergeben kann. Klingt zu schwach für mich.

      Nur so nebenbei, ihr Hobbyjournalisten; Imad Karim kommt aus dem Libanon.

  21. Mal eine These zur Kampagne gdgen die AfD:

    Ich selbst beobachtete einen erheblichen Drang mich zu solidarisieren, wenn ich nicht allein bin, so profitiert die AfD.

    Ausserdem fällt auf, dass Spd und Grüne immer vorne mit dabei sind, ein Wachsen der AfD wird aber zum Problem für die CDU. Es gab ja vor 20 Jahren die Rote Socken Kampagne der CDU mit dem Ergebnis, dass die Linke heute zum Schaden der SPD etabliert ist.möchten die Genossen da einen Ausgleich?

    Nur so eine These!

  22. Ich sehe das so: Die AFD wird zusehend stärker und das macht den anderen Parteien Angst. Um zu verhindern,das die AFD es bei den nächsten Wahlen bis an die Spitze schafft – muss man jetzt alles versuchen um die AFD schlecht zu reden. Nur jeder Mensch mit etwas normalen Verstand sieht,das es alles provoziert wird! Vorher war nie die Rede von Frauke und ihrer Partei….doch jetzt wo es gefährlich für die anderen wird,da ergreift man Maßnahmen,die meines Erachtens sehr unter der Gürtellinie sind. Fazit….es bestätigt meine gute Meinung über die AFD und nun erst recht!!! Und zu Frau Merkel: sie sollten sich abgrundtief schämen,was sie mit Deutschland machen und gemacht haben….sowas wie sie gehört zusammen mit ihren Schneckenschleimkriechern auf eine einsame Insel verbannt!!!

    • Richtig bin ganz deiner Meinung ! Und ja,die Merkeln sollte sich sowas von schämen sie hat Deutschland verraten und verkauft!!!

      Es gibt nur eine " Alternative für Deutschland"

      • Aber klügeres Führungspersonal wäre dieser "Alternative für Deutschland" schon zu wünschen. Denn sonst ist sie keine gute Alternative. Frauke Petry und Beatrix von Storch im nächsten Bundestag – was wird das wohl bringen? Aber vielleicht kommen ja die besseren Leute in der AfD noch.

      • Jörn Sievert am

        @CHE

        ….wie die ….GRÜNEN auch !
        In diesem Forum sehe zur Zeit nur einen Faschisten….und der ist nicht nur feige genug sich hinter einem Pseudonym zu verstecken,…nein….er mißbraucht auch den Namen eines großen Revolutionärs. Der sich ebenfalls für sein Volk stark gemacht hat und Kuba befreien konnte.

        Schämen sollten Sie sich …den Comandante derart zu beschmutzen.
        Sie sind in meinen Augen ein geistiger Brandstifter, vielleicht auch von der ANTIFA bezahlt?

  23. überzeugter Gutmensch am

    Ihr glaubt tatsächlich solch einem Artikel??!! Euch ist wirklich nicht mehr zu helfen. Wie erklärt ihr euch eigentlich die Liveaussage im Fernsehen genau zu diesem Sachverhalt von Frau Petry? Wahrscheinlich alles getürkt was?! Und Frau Petry war gar nicht Frau Petry, somdern die Lügenpresse hat ein Double aufgestellt. Und Frau von Storch ist auch durch geheime Kräfte ferngesteuert worden als sie dasselbe noch deutlicher formulierte und sogar spezifizierte auch auch Kinde und Frauen zu schießen. Dieses Zurückrudern ist widerlich, noch widerlicher ist dieser Versuch hier…jedes Kindergartenkind würde das durchschauen was einem durch diesem Augenzeugenbericht weisgemacht werden soll….und was machen die Schafe, die hinterher wie schon 1933 von nichts gewusst haben werden, brüllen und Lügenpresse schreien. ihr seid eine Schande für dieses Land, ihr seid eine Schande für die Demokratie, ihr seid eine Schande für die Menschlichkeit! geht nach Nordkorea wenns euch hier nicht passt, da ist alles so wie ihr es gerne haben wollt!

    • Richtig! Auf dem Facebookauftritt von Frau von Storch hat sie selber ganz deutliche geschrieben, dass man auch auf "Frauen mit Kindern" mit Waffengewalt vorgehen solle. Dann…Kinder nicht, nur gegen Frauen, weil die ja verständiger wären. mhhh, ist der ganze Facebokkauftritt also auch ein Fake???? Ich finde dieses Zurückrudern auch schlimm.

      • Lügen-Facebook? 😉

        Wenn man danach nicht zu seiner Meinung steht, bzw. nicht fähig ist, ein Interview gegenzulesen, dann sollte man besser keine Interviews geben.

      • Bernhard Ludwig am

        Letztlich hat Frau Petry das Interview authorisiert. Sie war also zu diesem Zeitpunkt mit dem im Ergebnis gedruckten und veröffentlichten Text vollends einverstanden. Dass es ihr nun nicht mehr passt, ist angesichts der ausgelösten Diskussionen und dem sogar im eigenen Lager entstandenen Gegenwind durchaus verständlich. Wer aber in diesem Zusammenhang von Lügenpresse oder absichtlicher Manipulation spricht, ist ganz klar nicht mehr bei Sinnen.

    • Neutralemitte am

      Du bist eine Schande. Die AfD mit der NSDAP gleichzusetzen ist Volksverhetzung. Wenn CDU und SPD immer mehr zur Linkspartei werden haben die aufrechten Bürger keine Wahl, außer AfD zu wählen.

    • In andere Länder kommt man ohne Pass und Visum nicht rein. Bei einem illegalen Grenzübertritt in diese Länder kann man damit rechnen, dass geschossen wird. Demokratie bedeutet freie Wahl und Meinungsäußerung! Lasst doch einfach das Volk entscheiden. Man muss nicht gleich nach Korea auswandern… Jeder einzelne Staatsbürger zahlt Steuern…oder wie glauben Sie das dies alles finanziert wird. Warum denken Sie hat unsere Polizei Schusswaffen? Warum denken Sie soll die Polizei aufgestockt werden in Deutschland? Bestimmt weil die größte Gefahr von den schon anwesenden Bürgern ausgeht!!!

    • ANNA / SACHSEN am

      @ Überzeugter Gutmensch
      Witzig. Wieso glauben Sie, dass uns Ihre schwachsinnige Meinung über uns interessiert??? Wieso schreiben Sie hier??? Hunger nach Aufmerksamkeit??? Haben Sie zu Hause niemanden, der Ihren Schwachsinn für gut befinden kann???
      Bevor man die Worte "Demokratie", "Menschlichkeit" und ect. rausbrüllt, muss man die Begriffe erstmal selbst auswendig lernen, sie richtig verstehen und verinnerlichen. Und was wissen Sie den schon über die Schande??? Gar nichts. Sie haben nur ein großes Mundwerk und nichts dahinter. Ihr Glück, dass Sie sind in Deutschland sind… Ich schlage vor, bevor wir nach Nordkorea gehen, gehen Sie nach Türkei oder Saudi Arabien und brüllen dort Ihren Schwachsinn heraus…Nach ein paar Sekunden werden Sie das Himmelstor und den Allah begrüssen dürfen.
      Also, bitte, beim nächsten Mal einfach an uns vorbei gehen, wir möchten Ihren naiven Blödsinn nicht hören und auch nicht lesen. Danke.

      • Ekelhaft und assozial Ihre Aussage! So wie sie schreiben sicher Hartz und keine Steuerzahlerin… Ersticken Sie an Ihrer Hetze!

      • ANNA / SACHSEN am

        @Hans
        Assozial? Erklären Sie mir den Begriff Hans. Ich wette, außer Wikipedia-Internet- Wissen sind Sie dazu nicht mal im Stande!
        So wie ich schreibe, habe ich in meinem Leben mehr Geld verdient und Steuern bezahlt als Sie und bis zum heutigen Tag war ich keinen einzigen Tag arbeitslos. Und Sie???
        Dritte Frage: Welche Hetze?
        Was haben Sie geschluckt, bevor Sie Ihren Kommentar hier verfassten?

      • Bernhard Ludwig am

        Frau Anna/Sachsen,

        Sie sind offensichtlich getrieben von Ihrem eigenen Hass. Warum nur? Sie als AfD-Schergin vermitteln hier genau das Bild, dass die AfD in der Öffentlichkeit von sich zeigt. Laut bellend, jedoch argumentationsfrei.

        Vielen Dank für den Einblick in Ihr Seelenleben. Sie entsprechen genau dem, warum die allermeisten Mitbürger die AfD nicht ernst nehmen können und wollen.

      • ANNA / SACHSEN am

        @B. Ludwig
        Ich als AfD-Schergin vermitte hier genau das Bild, dass die AfD in der Öffentlichkeit von sich zeigt. Laut bellend, jedoch argumentationsfrei???
        Ich kann mich nicht erinnern, dass wir miteinander geschlafen haben B. Lüdwig, dass Sie mich so personalisieren können. Oder Sind sie ein AfD-Psycho-Analytiker? Was ist das für ein Schwachsinn, was Sie von sich geben? Wo haben Sie gelesen, dass ich zu AfD angehöre und sie für gut heiße? Wie ich Ihre Aussage jetzt beurteilen kann, leiden Sie an NAZI-Paranoia und Angstzuständen, wie die regierende politische Klasse. Die grosse Angst, dass die AfD gewinnen könnte, deshalb wird auch permanent versucht diese Partei zu diffarmieren. Es ist schon witzig, aber wer ist eigentlich schuld dran, dass die AfD gewinnen könnte? Die AfD oder die vollkommen verblödete unfähige politische Klasse?
        Und von welchen getriebenem Hass sprechen Sie? Ich bin nicht Frau Merkel, Herr Gabriel oder Frau Roth, die ihr eigenes deutsches Ich und Volk hassen, es permanent ausbeuten und diffarmieren.
        Es ist mir total egal Herr Ludwig wie Sie mich "angeblich sehen", ich kenne Sie nicht und Sie mich auch nicht. Ich kenne mich und weiß, was und wer ich bin, das genügt mir.

    • Ich habe die Petry live gesehen. Daher weiß ich, dass sie vom Waffeneinsatz als "ultimo ratio" gesprochen hat. Und dagegen ist nichts zu sagen, sondern Grenzschutzalltag. Oder warum, glaubst Du, haben die an der Grenze oder die Polizei Waffen? Genau.

      • ANNA / SACHSEN am

        Ach echt? Wie kommt der CHE auf sowas?Dumm ist der, der was dummes tut, wie z.B der CHE.
        CHE ist so von sich überzeugt, dass er/sie/es nicht mal merkt, dass er/sie/es kein Gehirn, sondern nur Stroh im Kopf hat.
        Das lüstigste: CHE weiß nicht mal, was ein NAZI und ein Egoist zu sein bedeutet. Alle diese Strohgehirne wissen nicht das nicht, aber hauptsache was sagen und zeigen was man so drauf hat, selbst wenn es nur Scheiße ist… Hau einfach ab, du gehirnamputierter Spinner! Man kann nur mit dem Kopf schütteln über so eine Dämlichkeit!

    • Glen Fiddich am

      Schußwaffengebrauch ist die Ultima Ratio des Staates, verehrter Herr Gutmensch! Das ist Ausdruck des Gewaltmonopols. Wozu tragen Polizisten eigentlich Waffen mit sich herum? Und alle möglichen Arten an Munition, die die unterschiedlichten Schußverletzungen verursachen können. Um alte Damen zu beeindrucken? Wäre ein unglaublich hohes Einsparpotential, wenn die Schußwaffen nicht mehr nötig wären! Es gehört zur Souveränität eines Staates, seine Grenzen zu schützen. Staatsgrenzen hätten ansonsten gar keinen Sinn mehr. Probieren Sie mal, aus Mexico über die Grenze in die USA zu gelangen. Falls Sie das unverletzt überstehen – Hut ab! Also- der Einfalt scheint bei Ihresgleichen keine Grenze gesetzt zu sein.

    • Überzeugter Gutmensch,ausnahmweise vergesse ich mal meine gute Erziehung und vielleicht wird mein Eintrag von Compact auch nicht akzeptiert.Aber es reicht langsam und dich kann man nur als ausgemachtes ….. bezeichnen.Für diesen post entschuldige ich mich bei Compact aber nicht bei einem anonymen … er noch nicht mal die Eier in der Hose hat seinen Namen zu nennen

      • @Armin Stein, sorry, aber das konnten wir nicht ungekürzt freischalten. Aber Danke für Ihr Engagement.

    • Der grüne Oberbürgermeister von Tübingen hat im Oktober 2015 etwas ähnliches in einem offenen Brief geschrieben! Wo war da der mediale Aufschrei?

    • Klaus Jansen am

      Naja… was will man auch anders erwarten, von einem überzeugtem *Gutmensch* Ihr linken Spinner, seid das tatsächliche Problem…. und das nicht erst seit 1933.

    • Na und… Frau Merkel hat ja auch nicht Millionen Flüchtlinge eingeladen. …. wurde ja auch alles falsch verstanden. Und und und alles falsch verstanden.

    • Jörn Sievert am

      …wer wird denn gleich in die Luft gehen ?…..

      An @ÜBERZEUGTER GUTMENSCH
      Ich bedanke mich "stellvertretend" für alle hier im Forum ….für Ihre konstruktive Kritik".
      Nur am Rande bemerkt, kritisieren Sie auch in der Art die "Presse", welcher Sie sonst den Vorzug geben?…..war nur eine rhetorische Frage….
      Nun, daß würde mich freuen, ….denn sind Sie ja nur noch am schreiben.

      Fakt ist, wie man mit der AFD umgeht belegt in der Tat …wenig Demokratieverständnis. Und bevor Sie mich in irgendeine "Schublade" packen wollen, nein ich bin kein AFD-Anhänger,…… aber ja …-ich bin für Meinungsfreiheit, insbesondere dann, wenn sie auch inhaltlich stimmt.

      Im Gegensatz (scheinbar) zu Ihnen , habe ich aus der Geschichte gelernt. Und wenn Sie 1933 ansprechen, so geben ich Ihnen recht, Ähnlichkeiten rein zufällig?
      Nur tragen meines Erachtens andere die "braunen Uniformen" und setzen auf Gleichschaltung und Zensur. Es sind die Gleichen, welche sich auch jetzt wieder an völkerrechtswidriger Kriegen beteiligen und das eigene Volk ausbluten lassen. Es sind die Gleichen, welchen Sie wohl stumme Bewunderung entgegenbringen und doch….es sind die Gleichen, welche die wirkliche Ursache für "Massenflucht" sind. …Es sind die Gleichen, die Gesetze außer Kraft setzen und den Sozialstaat vernichten.
      Wer ist hier also eine Schande für dieses Land …für die Demokratie….für die Menschlichkeit???

      Zur Erinnerung nur für Sie, weil sie scheinbar auch nur das hören wollen was Ihr Diktator Merkel Ihnen einsuggeriert, daß "Entlaubungsmittel" für den Vietnamkrieg (an dem heute noch Menschen sterben) kam aus Deutschland, ebenfalls das Senfgas (Irak-Iran-Krieg), auch hier sterben heute noch Menschen. Das alles mit Billigung unserer Politiker CDU/CSU-SPD-FDP und z.T. GRÜNE…..noch einmal…wer ist hier eine Schande.

      Auf die permanenten Gesetzesverstöße seitens der regierenden Politiker aufmerksam zu machen….ist die Aufgabe – ja die Pflicht eines jeden Bürgers….egal welcher Partei man auch angehören mag….denn es geht um unsere Freiheit…auch die Ihre.

      Im Übrigen, wer sich hinter einem Pseudonym versteckt….der hat schon verloren.

      Nun, lehnen Sie sich zurück, schauen Sie sich weiterhin ARD und ZDF an, lesen Sie weiterhin Bildzeitung etc, , hören Sie weiterhin Claudia Roth, Merkel etc. zu und schwelgen in Ihrer scheinheiligen Offenbarung welche Sie als "Gutmensch" auszeichnet
      Die Wahrheit kommt immer heraus, das weiche Wasser bricht den Stein…..vielleicht kommt auch bei Ihnen ….irgendwann…..die Erkenntnis….denn selig sind geistig Armen….!

      Zu guter letzt, wenn Sie so unglücklich sind….mit der allgemeinen Meinung in diesem Forum, ….dann gehen Sie… doch nach Syrien. Ihre Bundeskanzlerin transferiert dort gerade Milliarden hin, für u.a. Bildung….und ihr "Freund"- Chef" die USA kümmern sich um die "Sicherheit".

    • An den "Gutmenschen"…….!
      Also ich will Ihnen, dem "Gutmenschen" ja nicht zunahe treten, lieber nicht!!
      ABER ihr Artikel, der trieft so von VORURTEIL und EINSEITIGKEIT, denn was
      Sie (der ja ein Gutmensch ist) an den beiden Frauen kritisiert ist doch, daß diese völlig untragbar wären für BRD und Demokratie, so habe ich sie verstanden. Das ist aber nicht Realität, denn was wurde denn in Wahrheit gesagt, das was im Grundgesetz steht, das die BRD zu schützen sei. Punkt.
      Das nur im äußersten Notfall, wenn keine andere Möglichkeit besteht, auch die Grenze mit Waffen zu sichern sei, nur im äußersten.
      Mitnichten hat Frau Petry und auch nicht Frau Storch gesagt, sie fände oder sie fänden es gut, auf Asylanten oder auf andere an der Grenze stehenden Leute zu schießen.
      Also für mich ist die ganze Diskussion von Heuchelei und bewußter Fehlinterpretation getragen, man sieht ja sogar hier in diesem seriösen Forum, daß auch hier Meinungen wiedergegeben werden, denen jegliche Objektivität fehlt. Ich habe die Damen nicht kennengelernt, weiß aber, daß beisielsweise ein Parteimitglied der AFD ein zugezogener Asylant ist und Frau Petry auf ihre Aussage angesprochen hat und als Frau Petry erklärte, was sie genau gesagt hat, da hat er dies als legitim ujnd völlig normal gesehen, also wenn dieser frühere Asylant dies so sieht, dann sag ich zu meinem "überzeugtem Gutmenschen", Sie tun mir leid, wenn Sie so etwas schreiben, dann sag ich Ihnen ein Bibelzitat: Wer von euch ohne Sünde ist, der werfe den ersten Stein………….!!!!
      Selbst wenn ich Frau Petry und Frau Storch eine gewisse Ungeschicklichkeit im Umgang mit bewußt hinterfotzigen Medien, Fragern usw. schon bestätigen kann, aber jeder kann mal was falsch oder ungeschickt äußern, also noch liebe User-Kollegen: Wer von euch ohne Sünde ist, der werfe den ersten Stein……………..!!

  24. DEUTSCH ohne Staat am

    Am 13. März stehen in 3 Bundesländern Wahlen an.

    Baden Württemberg
    Rheinland Pfalz
    Sachsen

    Deshalb die konzertierte mediale Hinrichtung der AfD!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  25. Kira Schnitz am

    Mal eine andere frage bei dem screenshot von Imad Karim der oben zu sehen ist ist keinem was auf gefallen?
    Ich will hier ja keinem was unterstellen aber es ist schon arg seltsam das neben dem Namen Iamd Karim direkt der gepostete Text steht bei Facebook ist es im normal fall so das die Urzeit bzw. das Datum und wie geteilt wurde(öffentlich privat usw.) unter dem Namen des Erstellers steht und darunter erst der Text.
    Woran liegt das oder ist das sogar ein fake? Ich habe auf der Facebook Seite von Imad Karim nachgeschaut und nirgends diesen post gefunden?

    • Wenn man mal genauer hinsieht merkt der findige Beobachter : Es ist ein Kommentar zu einer Sache … kein eigener Post. Wenn ich einen Kommentar zu einem Post verfasse , sieht es genau so aus wie auf dem Screener … versuchen sie es selbst. Zum Gehalt dieses Screens kann ich jedoch weder den Fake , noch die Echtheit beweisen.

  26. Alexander Heumann am

    Der eklige totalitäre Geist regierungsfreundlicher Journalisten ist seit Johannes B. Kerners Hexentribunal gegen EVA HERMAN unverändert. Aber das Volk wacht immer mehr auf und die Wölfe im Schafspelz "aufrechter Demokraten" haben zurecht Angst um ihre Futtertröge!

  27. Andreas Walter am

    Hahaha, das Netz vergisst nichts:

    http://www.manager-magazin.de/politik/deutschland/a-1028358.html

    SPD ade, genauso wie die FDP. Auch ihr seid darum bald Geschichte, wie auch der Rest der scheinheiligen Brut.

      • ANNA / SACHSEN am

        Wie man sieht, der Hans ist zum Papageien-Kommentatoren-Virus mutiert. Da mal eine kurze dämliche Stichelei, hier mal eine dämliche Stichelei… 😀
        Geht die ganze Seite nach unten durch!
        Herr Maas wird stolz auf Sie sein!
        Schade für Sie nur, dass dieser Hans-Sozialpatriotismus uns am Arsch vorbei geht…
        Weiter so Hansi, vielleicht kriegen Sie irgendwann eine Medaille für Ihre soziale Arschkricherei!!!

      • troll jäger am

        Ui traurig oder hansi ? Jetzr musst du als troll dein geld verdienen .du bist bestimmt eun spd finanzierter antifa veteran der nicht mehr laufen kann deswegen kommentar troll .was bezahlt die spd denn so?

  28. Karl Blomquist am

    Paraguay könnte nur Zwischenstation sein

    Wegen immerhin theoretisch möglicher Strafverfolgung – es gibt Verfassungsklagen und Strafanzeigen zuhauf gegen die Raute – macht ein Exil für die Raute natürlich Sinn. Aber Paraguay wird möglicherweise nur noch Zwischenstation, denn erstens weiß es in Deutschland jetzt jeder, zweitens wird es in Paraguay sofort bei ihrer Ankunft jeder wissen. Ob sie dort sicher wäre, ist äußerst fraglich; ohne die Bush-Gorillas wohl nicht. Sofort in die VSA wäre aber zu auffällig.

    Es könnte daher so ablaufen, dass sie ihre Rücktrittserklärung erst nach Landung im südamerikanischen Exil abgibt. Nach ein paar Wochen, wenn die BRD weiter im Chaos versinkt und alle abgelenkt sind, ist plötzlich niemand mehr auf der Hacienda – und die Raute taucht in VSA auf – bzw. unter.

  29. Mal was anderes….
    guckt da mal rein. Echt gut. Kommt sogar aus den USA.

    "Unser Geldsystem: moderne Sklaverei – The American Dream"

    https://www.youtube.com/watch?v=ekYTdY1nQbE

  30. DEUTSCH ohne Staat am

    WAS IST PASSIERT?

    Merkel ruft 1 Mio illegale von den USA getriebene Invasoren nach Deutschland.

    Am Ende wird nicht Merkel angeklagt und des Amtes enthoben.
    Es wird gegen die AfD gehetzt und geklagt, nur weil sie für die Rechte der deutschen Bürger eintritt.

  31. Es ist unglaublich was in unserer "Demokratie" passiert. Am Montag steht in unserer Zeitung Frauke Petry hat gesagt "Polizisten müssten den illegalen Grenzübertritt verhindern, notfalls auch von der Schusswaffe Gebrauch machen". Ob und wie diese Aussage gemacht worden ist und in welchem Zusammenhang sie steht ist schwer nachvollziehbar. Herr Gabriel hat natürlich gleich wieder mit einer Beobachtung durch den Verfassungsschutz gedroht.

    Der Verfassungsschutz bemerkt hierzu nur, dass diese Aussage törich ist. Die Partei wird nicht als extremistisch eingeschätzt. Der Extremismusforscher Eckhard Jesse hält eine Beobachtung der AfD für nicht gerechtfertigt. Dies sei eine rein politische Forderung. Es gebe keine Anhaltspunkte, dass die AfD gegen die demokratische Grundordnung verstoße. Somit ist die AfD eine demokratische Partei wie jede andere.

    Als extremistisch wird die Linke vom Verfassungsschutz beurteilt. Sie wird schon seit Jahren beobachtet. Es gibt in den östlichen Bundesländer rot/rot/grüner Koalitionen. Die Gutmenschen, die die AfD fälschlicherweise als extremistisch bezeichnen, koalieren mit den Linken Extremisten.
    Hier geht es nicht um eine sachliche Diskussion, sondern die etablierten Parteien versuchen mit Hilfe der Lügenpresse die Stimmen der AfD durch Denunziation zu bekommen. Unsere etablierten Parteien sollten es mal, wie die AfD, mit einem guten Wahlprogramm probieren. „Der größte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant“.

    • So schaut es aus und nicht anders!
      Unfassbar, welche Methoden ergriffen werden um Stimmen für sich zu gewinnen. Man versucht krampfhaft eine Partei schlecht dastehen zu lassen, nur um selbst ins bessere Licht gerückt zu werden! Ein "dummer" naiver Bürger liest die Schlagzeile, verurteilt und schon hat eine verlogene Partei eine Stimme mehr. Das wird aber nicht lange so gehen und man kann immer nur weiter darauf appellieren, dass sich du Menschen mit den Hintergründen befassen. Sich verschiedene Versionen anschauen und auch mal zwischen den Zeilen lesen lernen um zu verstehen, dass das was passiert nicht rechtens ist!

    • Unsere Demokratie ist praktisch nicht mehr existent. Das einzige was noch daran erinnert ist das wir alle 4 Jahre zur Wahlurne dackeln weil wir denken wir leisten unseren Beitrag, aber egal wer regiert (die Kontrolle über Deutschland liegt eh kaum im eigenen Land) wir werden nach der Wahl nur weiter belogen. Die Entscheidungen in Berlin sind eindeutig gegen den Willen des Volkes gerichtet, nur die Wirtschaft bestimmt (hauptsächlich wohl die Rüstungsindustrie).

      Schaut euch mal um. Wir haben inzwischen massive Zensur, Menschen die auch nur regierungskritisch sind werden sofort mit der rechten Keule behandelt und mundtot gemacht, weil die Menschen so darauf KONDITIONIERT sind alles "rechte" abzulehnen. Menschen (Kinder) werden verschleppt, andere in die Armut oder die beinahe Sklaverei getrieben (Hartz IV, Leiharbeit) und das allerschlimmste, die Medien servieren ein Lügenkonstrukt sondersgleichen, und manipulieren das Volk in einer Art und Weise, das niemand mehr glaubt das es wirklich so sein könnte, die Ausmaße sind unglaublich. Die Medien sind eine Massenvernichtungswaffe, und werden kontrolliert von einer Gruppierung die gegen das Volk arbeitet, und nur für den eigenen Machterhalt und ihre Gier….Die Menschen in Deutschland (und wohl nicht nur hier) sind inzwischen manipuliert wie Ratten, denen man antrainiert hat einen Schluck zu trinken wenn ein Glöckchen bimmelt

      Wer sich schon immer mal gefragt hatte wie es in den 1930 Jahren schließlich in einer Diktatur münden konnte, hier und jetzt im heute könnt ihr das live erleben, inkl. des Feindbild-Aufbaus (wobei ich mir beim Thema Deutsche Geschichte ohnehin nicht mehr sicher bin inwieweit die "Schulversion" noch glaubwürdig ist). Das wird alles noch böse enden, und das lieber heute als morgen. Je früher desto besser, vielleicht bleibt dann noch was für den Neuanfang übrig 🙁

      • Hallo WÜTENDER-BÜRGER,

        dieser Bericht war in der Pforzheimer Zeitung am 02.02.2016 auf Seite 2 unter Politik mit der Überschrift "Töricht" aber nicht extremistisch veröffentlicht.

        Gruß

        Rebell

    • Dieser scheinheilige Engel. Diese Dummbacke hat natuerlich mit dem Verfassungsschutz gedroht, aber wenn Merkel gesetze bricht da hoert man von dieser Dummbacke nichts. Dieser Fettwanst
      ist der Schuhlecker von Merkel.

  32. Ich gehe einmal auf den von Rico Albrecht formulierten Systemaufbau ein.

    An der Spitze steht das Kapital, dann kommen die Medien und dann erst die Politik.

    Die Politik hat eben keine Macht über die Medien (bezogen auf die westlichen Länder), sondern es ist ganz genau andersrum. D.h. die Medien vertreten zunächst die Ziele des Geldadels. Die Politik setzt dann um.
    Das kann man auch gut daran erkennen, dass selbst die Politikspitze sehr zögerlich bei neuen Themenkomplexen zu aggiert. So schickte Merkel immer wieder Politiker niederen Ranges vor, wenn ein Thema angegangen werden sollte. Erst nach der medialen Reaktion wusste sie ob ihr Thema angenommen werden würde und handelte entsprechend. Das man von Merkel also oft nichts hört….. das ist kein Wunder.
    Das konnte man zuletzt auch gut beim Thema Köln beobachten. Merkel wartete zunächst auf die mediale Positionierung, bis sie sich selbst öffentlich äußerte (wie es Herr Elsässer schon des öfteren beschrieb).
    Nur in einer Angelegenheit wagte sich Merkel, ungewohnt schnell, aus der Deckung. Beim Thema der Migranten. Wenn man ihr politischen Handeln bisher beobachtete, so ist das wirklich untypisch für Sie.
    Sie musste also schon im Vorfeld wissen, wie die Medien reagieren würden.
    Und nehmen wir nun die Denkfabriken dazu, welche die informelle Führungsebene zwischen Finanzadel und Medien darstellen, so kann man leicht erahnen, dass die Idee dieser Art von Migration aus einer (oder mehreren) Denkfabrik(en) entsprang. Die mediale Berichterstattung war sofort klar in eine Richtung ausgelegt und auch Frau Merkel wahr sich der medialen Absicherung sicher.

  33. Volker Spielmann am

    Das Eintreten für eine wirksame Grenzverteidigung ist dringend geboten!

    Da mittlerweile selbst in der Lizenzpresse geunkt wird, daß womöglich 600 Millionen sich nach Europa und in den deutschen Rumpfstaat aufmachen wollen, muß jeder echte deutsche Staatsmann für eine wirksame Grenzverteidigung eintreten. Dies tat die wackere Frauke und Carl von Clausewitz sagt ihr dafür Dank: „Die Absicht eines Kordons kann also nur sein, gegen einen schwachen Stoß zu schützen, sei es daß die Willenskraft schwach ist, oder die Streitkraft, mit der der Stoß erfolgen kann, klein. In diesem Sinn ist die chinesische Mauer errichtet, ein Schutz gegen die Streifereien der Tataren. Diese Bedeutung haben alle Linien- und Grenzverteidigungsanstalten der mit Asien und der Türkei in Berührung stehenden europäischen Staaten. (…) Freilich wird dadurch nicht jede Streiferei abgehalten werden können; aber sie werden doch erschwert und folglich seltener, und bei Verhältnissen wie die mit asiatischen Völkern, wo der Kriegszustand fast nie aufhört, ist das sehr wichtig.“

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

    • In den Stäben der NATO munkelt man von gar 950 millionen Einwanderern, alles junge kräftige, zornige Männer. Und dies bis zum Jahr 2050. Wahnsinn pur!!!

      • Und dann noch diese ganzen Ossis. Die hätten wir auch nie reinlassen sollen. Alles Wirtschaftsflüchtlinge! Ich bin so wütend 🙂

      • ANNA / SACHSEN am

        @Hans
        Sorry, Sie dämliche junge ((keine Beleidigungen!! der Admin))
        Wie können Sie es wagen?! Sie waren zur damaligen Zeit nicht mal auf der Welt um das beurteilen zu können, was 1989 passiert ist. Sind Sie ein Einzelkind oder gibt es in Ihrer Familie noch mehr arrogante Strohgehirne wie Sie? Das wäre ja fatal für die Welt. Es ist schon schlimm genug, dass Sie sich in der deutschen Geschichte nicht auskennen und eine Kommentar-Niete sind, aber jetzt sieht man es wirklich, dass Sie eine an der Waffel haben.
        Haben Sie sich bei Maas beworben, um über uns hier den Richter zu spielen oder was? Verschwinden Sie dorthin, von wo Sie gekommen sind. Dort ist besser als hier. Nicht, dass wir noch später schuld sind, dass Sie zur
        N-icht
        A-n
        Z-uwanderung
        I-nteressiert
        mutiert sind. Das wird Ihnen die Mutti Merkel nicht verzeihen.

      • ANNA / SACHSEN am

        Entschuldigung Compact-Team. Es ist mit mir gefühlsmässig durchgegangen… Ich kann, ehrlich gesagt, solche HANSis und diesen Schwachsinn, die sie von sich geben, nicht mehr ruhig ertragen.

      • @ HANS:
        Allerliebster HANS,
        Ich kenne keine Ossis und Wessis, ich kenne nur Deutsche. Um das Jahr 1989/90 ist zusammengewachsen, was zusammengehört, auch wenn einige Gestalten Schindluder getrieben haben. Der Begriff Ossi wurde meines Wissens nach vom Springerverlag erdacht, dessen Druckereierzeugnisse teilweise in der NAZI-Tradition stehen. Was jetzt zu uns kommt, hat mit Zusammenwachsen nichts zu tun. Und entgegen Deiner Behauptung, daß die Flüchtlinge keine Invasoren sind, bitte ich Dich, nochmal die Polizeivideos von den Grenzen von Griechenland bis hierher anzusehen. Und wer zuallererst fragt, wo er sein Handy aufladen kann, wann er "sein" Haus und "sein" Auto kriegt, wer mit den angebotenen Lebensmitteln und Unterkünften ganz und garnicht zufrieden ist, statt auf dem Land lieber in der Stadt wohnen will und unsere Frauen als Freiwild betrachtet und ebenso behandelt, der ist KEIN Flüchtling. Und wer sich grob daneben benimmt, seine Papiere vorsätzlich vernichtet, falsche Angaben macht und unter verschiedenen Idenditäten alles mitnimmt, was er nur kriegen kann, der darf nicht mehr damit rechnen, daß ihm was die Menschenwürde und Ehre angeht, eine privilegierte Behandlung zuteil wird. Merkels Einladungspolitik hat mehr Personen den Tod gebracht, als wenn diese in ihren Ländern geblieben wären. Es fliessen ungeachtet dessen Milliarden an deutschen Steuergeldern nach Ankara und in die Hauptstädte des Maghreb, ohne daß der Zustrom der Invasoren auch nur im Geringsten nachlässt. Diese 2 Punkte sollten Dich, lieber HANS richtig wütend machen. Für ein Dach über den Kopf, genügend zu Essen, Kleidung, Wasser, Strom und Gas, also für die alltäglichen Dinge, die so selbstverständlich sind, gehe ich täglich zur Arbeit und das setze ich auch bei Dir, Lieber HANS voraus und ich hoffe, daß Du mich nicht enttäuschst!! Solltest Du, lieber HANS ausser inhaltsleeren Kurzsätzen keine wertvollen Beiträge zur sinnvollen Diskussion beitragen können, dann such Dir bitte ein anderes Forum!! Vielen herzlichen Dank!!

      • Volker Spielmann am

        @vratko

        Dagegen hilft freilich wie immer nur eins: Die Panzerschlacht des Generaloberst Guderian:
        „Wir leben in einer vom Lärm der Waffen hallenden Welt. Aufrüstung allerwärts, und wehe dem Land, das nicht imstande oder nicht gewillt ist, sich auf eigene Kraft zu verlassen. Wie glücklich sind diejenigen Völker vom Schicksal ausgestattet, deren Grenzen durch eine freundliche Natur stark, die durch hohe, unwegsame Gebirgszüge oder durch weite Meere vor feindlichen Einbrüchen ganz oder wenigstens teilweise geschützt sind. Wie unsicher anderseits ist das Leben von Völkern, deren oft an sich schon kleiner Lebensraum vorwiegend offene Grenzen ausweist, an denen Nachbarn hausen, deren unruhiger Charakter, verbunden mit überragender Bewaffnung eine ständige Bedrohung bedeutet. Während die einen über große Rohstoff- und Kolonialgebiete verfügen und infolgedessen wirtschaftlich in Krieg und Frieden weitgehend unabhängig sind, besitzen andere, nicht minder lebensfähige, an Zahl oftmals größere Völker nur eine sehr geringe Rohstoffbasis und kleine oder gar keine Kolonialgebiete; sie befinden sich daher in ständiger wirtschaftlichen Schwierigkeiten und sind nicht in der Lage, einen langen Krieg zu ertragen. Es leuchtet ein, daß die Unerträglichkeit lang dauernder kriegerischer Verwicklungen mit ihrer unvermeidlichen wirtschaftlichen Verelendung diejenigen Völker, die durch die geschichtliche Entwicklung und die Einsichtslosigkeit im Überfluß lebender anderer Nationen in eine solche Zwangslage geraten sind, zu der Überlegung zwingt, welche Mittel sich dazu eignen, einen bewaffneten Konflikt rasch zu einem erträglichen Ende zu führen. Die Hungersnot, die der Weltkrieg und die grausame Fortsetzung der Blockade nach dem Waffenstillstand für die Mittelmächte im Gefolge hatte, ist noch in zu frischer Erinnerung, als daß wir an dieser Frage nicht in höchstem Maße beteiligt wären. Wir wissen, daß – ungeachtet der im einzelnen vielleicht begangenen politischen und militärischen Führungsfehler – die Angriffskraft unseres Heeres 1914 nicht ausgereicht hat, um rasch zum Frieden zu gelangen. Das heißt, daß wir in der Bewaffnung, Ausrüstung und Organisation nicht vermocht hatten, der feindlichen Übermacht an Zahl ein Gegengewicht an Material entgegenzustellen. Wir glaubten, ein moralisches Übergewicht über unsere Gegner zu besitzen, und mögen in diesem Glauben recht gehabt haben. Allein dieses Übergewicht hat nicht genügt, um den Krieg zu gewinnen. Für die Zukunft ist es jedenfalls geraten, außer dem sittlichen und seelischen Zustand des Volkes, der sicher von ausschlaggebender Bedeutung ist, auch dem materiellen gebührende Aufmerksamkeit zu schenken. Ein Volk, das mit dem Kampf gegen Übermacht und mehrere Fronten rechnen muß, darf nichts vernachlässigen, was seine Lage erleichtern könnte.“

      • Volker Spielmann am

        @ANNA / SACHSEN

        Zur Belohnung für diesen leidenschaftlichen Wutausbruch gibt es ein paar Zeilen aus der Germania des Tacitus: „Einst lebten die Brukterer in der Nähe der Tenkterer; nun wird erzählt, dass die Chamaver und Angrivarier dort eingewandert seien; die Brukterer wurden vertrieben und von allen benachbarten Stämmen gemeinsam völlig ausgerottet, entweder aus Abscheu über den Hochmut, aus Lust an der Beute oder wegen der uns wohl gesonnenen Götter; denn sie gewährten uns sogar das Schauspiel einer Schlacht. Über 60.000 sind gefallen, nicht durch römische Waffen, sondern, was noch wunderbarer ist, ganz zur Freude unserer Augen. Es mögen bitte bei den Völkern, wenn es schon keine Liebe für uns gibt, so doch der Hass unter den Germanen selbst bleiben und andauern, denn wenn uns das Schicksal des Reiches treibt, kann uns nichts mehr Glück gewähren als die Zwietracht der Feinde untereinander.“ Unsere Feinde dürften auch heute nichts unversucht lassen, um uns Deutsche untereinander zu entzweien oder wie Kaiser Wilhelm II. sagen würde: „Noch nie ward Deutschland überwunden, wenn es einig war.“

      • Volker Spielmann am

        @ANNA / SACHSEN

        Ich habe zu danken, schließlich haben wir Franken uns mit euch Sachsen unter unserem großen Karl und eurem unbeugsamen Herzog Widukind lange genug gehauen oder um es mit Einhard zu sagen:
        „Aber in seinem hohen Sinn und seiner in Glück und Unglück sich gleich bleibenden Beharrlichkeit ließ sich der König durch keinen Wankelmut von ihrer Seite ermüden, noch von dem, was er sich einmal vorgenommen hatte, abbringen; vielmehr ließ er ihnen niemals ihr treuloses Verhalten ungestraft hingehen, sondern entweder zog er in eigener Person gegen sie zu Feld, oder schickte seine Grafen mit Heeresmacht gegen sie aus, um für ihr Tun Rache und eine gerechte Sühne zu nehmen. Zuletzt nachdem er alle, die ihm Widerstand geleistet hatten, besiegt und unterjocht hatte, riß er zehntausend Mann mit Weib und Kind von ihren Wohnsitzen auf beiden Ufern der Elbe los und siedelte sie in vielen Abteilungen, in verschiedenen Gegenden Deutschlands und Galliens an. Unter der Bedingung aber, die vom Könige gestellt, von den Sachsen angenommen ward, nahm der Krieg, der sich so viele Jahre hingezogen hatte, ein Ende, daß sie dem heidnischen Götzendienst und den heimischen Religionsgebräuchen entsagten, die Sakramente des christlichen Glaubens annähmen und mit den Franken zu einem Volke sich verbänden.“

    • Volker Spielmann, ich habe die Kommentare nur durchgescrollt, um Ihren Kommentar finden und lesen zu können! Danke dafür

      • Volker Spielmann am

        @Alexander

        Danke, danke. Gegen Übersetzung einer (gerne auch falschen) elektronischen Postadresse lasse ich meine kleinen Texte begeisterten Lesern immer gerne als Blindkopien zukommen…

    • Bernhard Ludwig am

      @ Volker Spielmann
      Selten so ein dämliches Gesülze gelesen. Keine Fakten, dafür aber Pauschalisierungen und sinnbefreite Vermutungen.
      /Ironie AN/ "Ein durchaus großes Stück Literatur" /Ironie AUS/

      Kein Wunder, dass sich AfD/PEGIDA lächerlich machen, müssen sie doch in den eigenen Reihen mit einer überdurchschnittlichen Anzahl an bildungsfernen Individuen fertig werden…

      • Hallo Herr Bernhard Ludwig,
        Herr Spielmann schreibt Kommentare mit Humor in einem besonderen Stiel. Die Kommentare enthalten viel Hintergrundwissen über Geschichte, Philosophie und aktueller Politik. Sie enthalten auch eine Botschaft zur aktuellen Politik. Ich finde die Kommentare immer wieder spannend. Es gibt viele Leser, die mögen die Kommentare andere wiederum nicht. So geht es auch anderen Kommentatoren.
        Es ist einfach lächerlich, Herr Spielmann als bildungsfern zu bezeichnen, weil Sie die Kommentare nicht mögen.
        Übrigens, sogar die Lügenpresse hat schon zugegeben, dass viele Mitglieder der Pegida und der AfD aus der Mittelschicht der Bevölkerung kommen. Also doch nicht die bildungsfernen bösen Nazis. Diese wären unseren etablierten Parteien als Opposition wahrscheinlich wesentlich lieber.

      • Sie irren, Herr LUDWIG, hier gibt es auf dieser Seite nur ein bildungsfernes Individuum und das heißt, ähhm…, sagen wir mal "Bernhard".

        Kein Wunder, daß sich Rot-Grün-Linke lächerlich machen, müssen sie doch in den eigenen Reihen mit einer überdurchschnittlichen Anzahl an bildungsfernen Individuen fertig werden…

      • Volker Spielmann am

        @Bernhard Ludwig

        Ich vermute hier einmal mehr einen akuten Fall von englischer Gegenrede: http://meedia.de/2015/09/14/task-force-und-counter-speech-so-stellt-sich-facebook-den-kampf-gegen-hass-kommentare-vor/ Wird dies bestritten, so halte ich es mit dem Edgar beim König Lear des angelsächsischen Mundartdichters Wilhelm Schüttelspeer: „So zieh‘ dein Schwert, Daß, wenn mein Wort ein edles Herz verletzt, Dein Arm dir Recht verschafft: hier ist das meine. – Denn also ist das Vorrecht meines Standes, Des Ritterschwures und Berufs: dich zeih‘ ich, – Trutz deiner Stärke, Jugend, Würd‘ und Hoheit, Trutz deinem Siegerschwert und neuem Glück, Wie Kraft und Mut dich ziert, – du seist Verräter, Falsch deinen Göttern, deinem Bruder, deinem Vater, Rebellisch diesem hocherlauchten Fürsten, Und von dem höchsten Wirbel deines Haupts Zu deiner Sohle tiefstem Staub herab Ein krötengift’ger Bube. Sagst du „Nein!“, – Dies Schwert, mein Arm, mein bester Mut sind fertig, Was ich gezeugt, aufs Haupt dir zu beweisen: Du lügst!“

      • Hohoho,
        langsam, lieber Freund langsam. Helfen Sie mir. Ich kann nämlich Ihr "Gesülze" nicht recht nachvollziehen. Was meinen Sie mit "keine Fakten, dafür aber Pauschalierungen und sonnbefreite Vermutungen". Lesen können sie aber schon, gell.
        Gerade Ihr linksideologisch verblödeten Gutmenschen müsstet doch mit Pauschalierungen umgehen können. (Ich weiß zwar immer noch nicht, was dies in Bezug auf den Kommentar von Volker Spielmann zu tun hat, aber was soll`s). Wie ist es denn mit Euren Antifa-Pauschalierungen: Deutschland ist Bunt, Bunt statt Braun, Weltoffenheit, etc etc etc.

        Und zur angeblichen Bildungsferne der AfD-Mitglieder/PEGIDA-Teilnehmer. Lesen Sie das Ergebnis einer Befragung der PEGIDA-Teilnehmer durch die TU Dresden, die Anfang 2015 durchgeführt wurde. Da finden Sie, dass bei PEGIDA Dresden (also auch AfD) ein weit über dem Durchschnitt liegender Bildungsabschuss und ein über dem Durchschnitt liegendes Einkommen zu finden ist.

        So! Und jetzt dürfen Sie Ihre hohle Kalkschale am oberen Ende des Halses gegen die Wand schlagen. Ihre frei schwebende linke Hirnzelle dürfte da kein Schaden nehmen. Achten Sie aber auf Sprünge und Löcher in der Kalkschale. Nicht dass Ihre linke Hirnzelle bei Platzregen auch noch absäuft. (Jetzt bedauern Sie bestimmt, dass Sie sich schon vor langer Zeit die rechte Hirnzelle haben entfernen lassen)

      • Bernhard Ludwig am

        LOL

        Vielen Dank für Ihre Worte. Der Beweis ist offensichtlich erbracht. Mehr als Gesülze und unbotmäßige Beschimpfungen kommt nicht als Antwort zurück. Sinnloses Gefasel ohne politischen Nährwert. Da hilft auch das Zitieren von unbewiesenen Statistiken nicht weiter, ich fürchte, die zu geringe Bildung bleibt ein Problem auf längere Zeit… zumindest bei den Unbelehrbaren, die nicht einmal die Geschichte der Vergangenheit verstehen.

      • ANNA / SACHSEN am

        @B. Ludwig
        Bitteschön. Und jetzt verschwinden Sie endlich. Wir haben Sie zu uns nicht eingeladen und Ihr idiotisches Gefasel können Sie auch sonst wohin stecken.
        Wenn wir für Sie ungebildet und nicht intelligent genug sind, dann verkehren Sie dort, wo Sie Ihrem Geist das nicht antun müssen. Wo ist Ihr Problem?

  34. wolfgang eggert am

    scheinbar eine zwischen politik und medien abgesprochene kampagne. wenn das sympathisanten in der afd findet, dann liegen die (noch) falsch. die afd muss die halbrechte petry an der spitze halten, solange merkel in der cdu/csu die nr.1 bleibt. erst wenn die union bosbach oder einen bayerischen kandidaten auf den schild hebt schlägt die stunde für einen rechten. vorher nicht. wenn gauland das ebenso sieht, dann muss er sich in diesen stunden auch fragen, wie weit die system-kampage in seine partei reicht. es gibt nämlich in der tat aussagen zum schiessbefehl, deren protagonisten sehr gut wissen sollten, dass sie -von den medien beobachtet- wie ein bumerang wirken. schon beim verdacht auf falsches spiel täte es der partei gut, sich (nach den "arrivierten" nun auch) von nominellen scharfmachern zu trennen.

    • Deutsche führende Politiker verkaufen ihr eigenes Volk….sie sollten sich vielmehr fragen, wer sie eigentlich in ihre Position gesetzt hat, um ihnen jetzt ein solches falsche Handeln zu ermöglichen….das verstößt meines Erachtens gegen sämtliche Konventionen…

  35. wolfgang eggert am

    Imad Karim
    31. Januar um 11:52 (Facebookpost) ·

    Erklärung in eigener Sache!
    Ich bin sicherlich nicht der beste (Schrift)Autor aber ich bin nicht unbedingt der schlechteste Filmautor und Fernsehjournalist.

    In meiner Eigenschaft als Freier Filmautor begleitete ich mit meinem Filmteam zusammen Frau Dr. Frauke Petry am letzten Donnerstag (28. Januar 2016) bei ihrer Wahlveranstaltung in Mannheim. Wir hielten mit der Kamera fest, was sich an diesem Nachmittag und am Abend ereignete. U.a. Begleiteten wir sie zu ihrem Pressetermin in der Redaktion des "Mannheimer Morgen". Dort könnten wir nur bis zum Aufzug drehen, da der Dreh nicht angemeldet war. Während des Interviews schalteten wir die Kameras ab und hörten uns die "Fragestellungen" an, da wir im selben Raum und am selben Konferenztisch saßen.

    Meine Eindrücke sowie meine Entrüstungen über Verlauf und Schlagzeile zwei Tage später habe ich hier in verschiedenen Postings dokumentiert.

    Ich bin kein Mitglied in der AFD, ich bin freier Filmautor und mich interessieren Geschichten über Menschen zu realisieren. Ich bin und war nie ein Propagandist und weil Frau Dr. Petry das von mir wusste, stimmte sie zu. Frau Dr. Petry schenkte mir ihr Vertrauen und erlaubte mir, diese Momentaufnahmen an jenem Tag mit unseren Kameras festzuhalten. Ich persönlich, finde es als sehr spannende Geschichte, wenn ein Filmemacher wie ich mit dem entsprechenden Hintergrund, ein Filmportrait über eine Politikerin macht, deren Partei alle möglichen Tendenzen unterstellt wird.

    Vielleicht folgen noch weitere Drehs, ich will hoffen.

    Hierfür möchte ich mich bei Frau Dr. Petry und ihrem Referenten, Herrn M. herzlich bedanken.

    Das gedrehte Filmmaterial wird später nach Freigabe durch Frau Dr. Petry veröffentlicht.

    Imad Karim
    31.01.2016
    721 „Gefällt mir“-Angaben57 Kommentare239 geteilte Inhalte

    • Bernhard Ludwig am

      Sehr geehrter Herr Karim,

      Ihre Intensionen in allen Ehren. Aber ist Ihnen schon einmal aufgefallen, dass Sie selbst im Sinne der AfD als Handlanger gegen Ihre eigenen Mitbürger/Ausländer/Menschen mit Migrationshintergrund instrumentalisiert werden?

      Ich muss schon zugeben, es muss eine besondere Rattenfängerkunst sein, wenn es einem wie der AfD gelingt, nichtdeutschstämmige Bürger als Handlanger zu verwenden, um zu versuchen die Obergrenze "Null" durchzusetzen und "Deutschland den Deutschen" zurückzugeben. Wachen Sie bitte auf Herr Karim, die AfD führt nicht Ihr Wohl im Sinne, ganz im Gegenteil.

      • Hallo Herr Ludwig,

        wenn es irgendwann mal wieder gerecht in diesem Lande zugehen sollte, wird man Deutschenhasser wie Sie es zu sein scheinen, außer Landes verweisen müssen.

        Wie sagte doch kürzlich ein großer Kommentator namens Bernhard Ludwig am 3. Februar 2016, 15:33 h, selbstkritisch:

        "Selten so ein dämliches Gesülze gelesen. Keine Fakten, dafür aber Pauschalisierungen und sinnbefreite Vermutungen."

        Richtig, keine Fakten, nur Pauschalisierungen wie "…die AfD führt nicht Ihr Wohl im Sinne, ganz im Gegenteil…"

        MfG

      • Sehr geehrter Herr Bernhard Ludwig,
        die AfD ist eine moderne, demokratische Partei, in der auch Mitglieder mit Migrationshintergrund vertreten sind. Warum auch nicht. Sie wird sicher auch von vielen Bürgern mit Migrationshintergrund gewählt.
        Die AfD hat auch ein modernes Einwanderungsgesetz nach kanadischem Vorbild in ihrem Parteiprogramm stehen. Sie steht selbstverständlich für Toleranz und Mitmenschlichkeit. Selbst der Verfassungsschutz erkennt die AfD als demokratische Partei an (siehe Kommentar von mir an anderer Stelle dieser Seite).

      • Bernhard Ludwig am

        Hallo Frau Anja, Herr Rebell,

        schade, dass Sie so undifferenziert an die Sache herangehen. Dass die AfD eine rechtsextreme Partei ist, steht außer Frage.

        Wenn man den Rattenfängern Höcke, Gauland, Petry, von Storch, Meuthen und anderen bei ihren Reden zuhört, fällt nicht nur mir die extreme Nähe zur reichlich bekannten NS-Zeit auf.

        Höcke redet im Göring-Ton vom tausendjährigen Reich und von genologischen Rassenunterschieden bei der Fortpflanzung, die Obergenze "Null" wird allgemein proklamiert und der Schießbefehl salonfähig gemacht.

        Was denken Sie würde passieren, wenn eine solche in der nationalistischen Vergangenheit gefangene Partei über Deutschland entscheiden dürfte?

        Denken Sie, sie könnten noch frei reisen? Müssten Sie vielleicht ihre "deutsche" Vergangenheit durch Rasenprüfungen beweisen?

        Grenzen zu und alles ist gut? Wie verhält sich das mit der innereuropäischen Außenwirtschaft? Euro abschaffen? EU abschaffen? Wie viele Menschen müssten wohl das Land verlassen? Ob auch einige dabei wären, die Sie zu ihrem Freundeskreis zählen?

        Wie viele Tote an deutschen Grenzen? Menschlichkeit und Mitgefühl?

        Wehret den Anfängen!

        So lange sich die AfD durch Aktionen und Programm eher zu Konsorten wie NPD u.ä. hingezogen fühlt und ähnliche, ja fast sogar gleiche Ziele hat, wird die AfD absolut keine wählbare Partei im demokratischen Deutschland darstellen.

        Zum Glück ist der vor kurzem noch stattgefundene Aufschwung gestoppt und die zumindest einigermaßen gebildeten Begeisterten, sehen mehr und mehr die Gefährlichkeit dieser Partei. Der Trend ist eindeutig zum Rückwärtstrend gewechselt und die AfD wird bald in Bedeutungslosigkeit versinken.

        Auf Dauer lässt sich mit nur einem Thema eben auch kein Land wie Deutschland gewinnen. Zum Glück ist die große Mehrheit der Mitbürger für Freiheit und Menschlichkeit und gegen Rassismus und Eingrenzung der Rechte von Minderheiten.

        AfD Ade…

      • Jörn Sievert am

        @HANS + @BERNHARD LUDWIG

        Ich bedanke mich für ihre rege Teilnahme in diesem Forum !

        So das war der freundliche Teil……..wer ist hier wie und von wem instrumentalisiert worden? Vielleicht Sie meine Herren?
        Anmaßend empfinde ich Ihre persönlichen Angriffen, Beleidigungen und verzerrte Darstellungen dessen, was sie als Ihre Wahrheit auslegen. Die Tatsache, daß Compact Ihre geistlosen Ergüsse hier im Forum stehen läßt, beweist daß es hier keine Zensur gibt. Soviel Toleranz würde ich mir mal von anderen Medien wünschen, nur die ….haben Angst vor des Volkes Zorn.

        Sie besitzen in der Tat ein merkwürdiges Demokratiebewußtsein, wenn Sie vor einer neuen Partei derart ängstlich zusammenzucken. Und wie Sie es mit der Meinungsfreiheit halten beweisen Sie auch auf vortreffliche Weise.
        Ich frag noch einmal…wer ist hier und von wem instrumentalisiert worden?

        Ich bin kein AFD und/oder Pegida-Anhänger aber allein die Hysterie und die staatlich legalisierte Kriminalisierung die hier ausgeübt wird, macht mich wütend. Diese Zeiten haben wir schon einmal gehabt…..nur ich habe scheinbar im Gegensatz zu Ihnen daraus auch gelernt. So bin auch gegen Kriegstreiber, welche die herrschende Politikerkaste mit einbezieht.
        Was nun ? Bin ich jetzt nach Ihrem bedauernswerten Feindbild, ein Rechts- oder Linksradikaler, vielleicht bin ja auch ein Verschwörungstheoretiker , nur weil ich /wir hier eine andere Meinung als Sie haben ?
        Wer wird hier von wem instrumentalisiert ?

        Und weil ein "nichtdeutschstämmiger Bürger" bezeugt was falsch ist, es aber nicht sein kann was nicht sein darf, unterstellen Sie "Rattenfängerkunst" !
        Es muß schwer sein, insbesondere für Sie meine Herren, wenn "nichtdeutschstämmige Bürger" für die AFD Vertreterin Partei ergreifen. Schließlich droht Ihr demagogisches Weltbild Gefahr,… völlig zu entgleiten. Kurze Anmerkung, ich habe einige "nichtdeutschstämmige Bürger" als Kollegen und/oder als Freunde, uns sie alle…..werden sehr wahrscheinlich die AFD wählen.
        Upps, also kommt das mit dem Ausländerhass wohl doch nicht hin, wie?
        Wer wird hier von wem instrumentalisiert.

        Erst wenn das Wirtschaftssystem zusammenbricht und der Sozialstaat kollabiert, erst wenn es Sie selber treffen wird….erinnern Sie sich an Ihre Haltung und fragen sich dann, ….wie viel Mitschuld Sie daran tragen.
        Wer bezahlt denn einmal mehr den blinden Aktionismus von Merkel und Co ?

        Wer ist hier von wem instrumentalisiert worden ?

      • ANNA / SACHSEN am

        @ B. Ludwig
        😀 😀 😀
        Mein Gott, Herr Ludwig, ist das wirklich Ihr Ernst? Ist ja nicht zum aushalten, echt.
        ……………..
        1. ..Dass die AfD eine rechtsextreme Partei ist, steht außer Frage.
        ………..
        Sagt wer???
        Sie, Merkel, Gabriel, Roth und deren Vasalle. Keine Fakten, keine Beweise.
        ……….
        2. Wenn man den Rattenfängern Höcke, Gauland, Petry, von Storch, Meuthen und anderen bei ihren Reden zuhört, fällt nicht nur mir die extreme Nähe zur reichlich bekannten NS-Zeit auf.
        ………..
        3. Wem fällt noch auf? Und woher wissen Sie das so genau? Waren Sie sebst in der NS-Szene und wissen geshalb, wie es dort abgelaufen ist, denn Sie sagen das mit so einer Überzeugung, dass man ungewollt hörig wird? Zugegeben, ich finde auch, dass der Herr Höcke meistens im Göring-Ton redet und mir oft zu radikal in seinen Reden vorkommt, und deshalb finde ich, er muss sich zügeln und vorsichtiger bei der Auswahl seiner Worte werden, aber die anderen AfD – Mitglieder sind vollkommen in Ordnung. Es ist ziemlich bescheuert die AfD nach Höcke zu beurteilen, es gibt in jeder Partei schwarze Schafe, die für einen oder den anderen Bürger unattraktiv sind
        (siehe Merkel, Roth und Gabriel)
        ………..
        4. Was denken Sie würde passieren, wenn eine solche in der nationalistischen Vergangenheit gefangene Partei über Deutschland entscheiden dürfte?
        ……….
        Hören Sie auf zu hyperventilieren wie die SPD und die Grünen, atmen Sie durch. Sie haben schon Hitler – Hallunazionen. Wir haben alle aus der Vergangenheit gelernt, das wird uns immer wieder auch heute noch auf das Brötchen geschmiert. Der Napoléon und die Amis haben das zwar auch gemacht, und die lezten betreiben bis heute ihre faschistischen Kriege, Hetze und Propaganda, aber die Gutmenschen juckt das ja nicht, die sind zu sehr mit deutschen NAZIS von 1933 beschäftigt.
        ………….
        6. Denken Sie, sie könnten noch frei reisen? Müssten Sie vielleicht ihre "deutsche" Vergangenheit durch Rasenprüfungen beweisen?
        …………
        Na jetzt drehen Sie ja schon total durch. Hallo?! Is jemand zu Haus?! Bei Ihnen dringen anscheind die DDR-Hallunazionen auf die Oberfläche. Man, man, man… Sie sollten echt aufhören ARD, ZDF und Phönix zu schauen…
        ………..
        7. Grenzen zu und alles ist gut? Wie verhält sich das mit der innereuropäischen Außenwirtschaft? Euro abschaffen? EU abschaffen? Wie viele Menschen müssten wohl das Land verlassen? Ob auch einige dabei wären, die Sie zu ihrem Freundeskreis zählen?
        ………….
        Ja, alles schön Mama Merkel nachplappern… Selber denken – nicht im Sicht. Die Muttis Gelaber über die Außenwirtschaft… es wird alles alles alles Scheiße ohne Euro und Eurozone… Mich wunderst, wie haben wir blos bis zur Euroeinfuhr 1999 (als Buchgeld, drei Jahre später, 2002, als Bargeld) überlebt??? Wahrscheinlich, weil wir uns mit Kakerlaken ernährt haben und nicht arbeiten gegangen sind. Ja, es waren schlimme Zeiten…
        Jawohl Herr Ludwig. Grenzen dicht. Euro abschaffen. EU abschaffen. Deutschlands Souveränität wieder herstellen. Die US-Besatzer wegjagen. Und die illegalen Schmarotzer wegtransportieren, selbst wenn sie keine Papiere haben. Keine Papiere – selber schuld, dann ab nach Afrika oder Afghanistan, und schwub di wub plötzlich wird der Pass auftauchen und die Identität wieder hergestellt, denn wer will schon nach Afrika oder nach Afghanistan, wenn man dort nicht geboren wurde und der Spache nicht mächtig ist…
        ………
        8. Wie viele Tote an deutschen Grenzen? Menschlichkeit und Mitgefühl?
        ………
        Das ist deren Problem. Wir haben sie nicht zu uns eingeladen und ihnen nichts versprochen. Wir sind kein Weltsozialamt, wir haben eigene Probleme im Lande und genug eigene Schmarotzer, die wir leider ebenso durchfüttern müssen. Die Migranten an der Grenze können ja sagen woher sie kommen, dann können wir sie der Menschlichkeit wegen wieder in ihre Heitmat zurückfliegen. Mehr nicht. Nur die echten Kriegsflüchtlinge haben unser Mitgefühl und die Hilfe verdient. Klingt herzlos, ja, ist aber fair und realitätsbewusst. Man kann nicht allen helfen und wir sind dazu auch nicht verpflichtet. Die Migranten müssen endlich sich zusammenreißen und anfangen zu arbeiten, arbeiten und arbeiten, so wie wir Deutschen oder die Russen, Schweden, Franzosen und ect…Nicht fliehen, sondern ihr Land verteidigen, wieder aufbauen, zu ihrem Land stehen, es lieben und pflegen, denn das tut niemand für sie. Ohne Fleiß – kein Preis. Da zu sitzen mit vorgestreckter Hand und weinendem Auge kann ich auch…
        ……….
        9. So lange sich die AfD durch Aktionen und Programm eher zu Konsorten wie NPD u.ä. hingezogen fühlt und ähnliche, ja fast sogar gleiche Ziele hat, wird die AfD absolut keine wählbare Partei im demokratischen Deutschland darstellen.
        ……….
        Ja, und wieder grüsst die NAZI-Keule… Woher wissen das zu wem sich die AfD hingezogen fühlt ? Wer ist Ihr Informant? Schlafen Sie mit jemanden von der AfD? Bestechen Sie jemanden von der NPD, der Ihnen diese Informationen besorgt? Oder halluzinieren Sie wieder sich ein Zeug zusammen was besser in Ihr Weltbild passt? Alles leere Behauptungen ohne jeglichen Beweis.
        ………..
        10. Zum Glück ist der vor kurzem noch stattgefundene Aufschwung gestoppt und die zumindest einigermaßen gebildeten Begeisterten, sehen mehr und mehr die Gefährlichkeit dieser Partei. Der Trend ist eindeutig zum Rückwärtstrend gewechselt und die AfD wird bald in Bedeutungslosigkeit versinken.
        ………..
        Gott, Sie halluzinieren ja wirklich… 😀
        Zu viel ins Glas geschaut?
        ………
        11. Auf Dauer lässt sich mit nur einem Thema eben auch kein Land wie Deutschland gewinnen. Zum Glück ist die große Mehrheit der Mitbürger für Freiheit und Menschlichkeit und gegen Rassismus und Eingrenzung der Rechte von Minderheiten.

        AfD Ade…
        ……..
        Das glauben Sie doch nicht wirklich, was Sie da schreiben, oder? Gott, sind Sie naiv. Na ja, die rosa Brille wird bestimmt noch fallen. Wir werden sehen.

      • Bernhard Ludwig am

        @Anna/Sachsen

        Ich muss zugeben, Ihre Ausführungen sind ungewöhnlich.

        zu 1)
        Nun, dann erklären Sie mir doch einmal die politische Einordnung der AfD? Wenn nicht extrem rechts, dann mehr in der Mitte oder freiheitlich-demokratisch? Oder gar sozial? Oder sozial/nationalistisch? Nationalsozialistisch?!?

        zu 2)
        Da Sie mir bzgl. Höcke recht geben, sind wir schon auf einem guten Weg. Selbst die Parteispitze hat sich von Höckes Aussagen distanziert. Allerdings ohne die Frage zu beantworten, ob Höckes Aussagen unbotmäßig rechtsradikal seien. Man dämpft ihn also ab, gibt aber nicht zu, dass er deutlich dem ganz rechten Flügel angehört. Typisches Verhalten, so wurde es in der NS-Zeit auch gemacht, um die "Linie" nicht zu gefährden.
        P.S. Man muss nicht selbst in der NS-Szene groß geworden sein, um zu Wissen, was damals abgelaufen ist. Oder sind die historischen Dokumente und Erzählungen von Zeitzeugen auch der "Lügenpresse" entsprungen?

        zu 4)
        Wenn ich Ihren Text dazu lese, macht mich diese Ignoranz traurig. Was hat das Eine mit dem Anderen zu tun? Sehr wirr.

        zu 7)
        Hier offenbart sich anscheinend Ihr Geist. Nationalistisch bis auf´s Blut. Egoismus pur und radikal ohne Ende. Aber vielleicht haben Sie Recht, ich sollte Sie nicht der AfD zuordnen, diese Extremgedanken passen eher zu NPD. Sorry, aber das scheint mir wahrscheinlicher…

        zu 8)
        So, in Ihren Augen sind also notleidende Menschen Schmarotzer. Auch die, die "wir" schon in Deutschland durchfüttern müssen. Vielen Dank für Ihre Offenheit. Ich wünsche Ihnen, dass Sie eines Tages einmal auf Hilfe von Anderen angewiesen sind. Das was Sie schreiben, zeigt ein hochgradig empathieloses Verhalten.
        Menschen sind kein Dreck, den man einfach wegschiebt, sind keine Sklaven, mit denen man gleichgültig umgeht. In welcher Welt leben Sie? Ich bin entsetzt!

        zu 9)
        Wie man immer wieder sehen kann, schließen sich bei Demos und Kundgebungen der AfD auch massenweise NeoNazis und übles rechtes Gesindel an. Einfach mal die entsprechenden Themen bei z.B. YouTube anschauen, Sie werden erstaunt sein, mit welcher Klientel sich da gleichgestellt wird. Oder ist das auch wieder alles nur "Lügenpresse"?

        zu 10)
        Ja, es ist so. Die AfD wird inzwischen von einem guten Teil der bisher Begeisterten anders wahrgenommen. Und zwar als eine nationalistische Partei mit extremen Tendenzen, deren vorderste Protagonisten durch Populismus ohne Argumentation und Programm, in das Kreuzfeuer der politischen Diskussion gekommen sind. Viele merken inzwischen, dass nicht viel dahinter steckt, die AfD ist wohl weitgehend durchschaut.

        zu 11)
        Nein, naiv bin ich wirklich nicht, eher ein Realist mit Ambitionen. Das ist übrigens etwas anderes, als das, was die AfD jemals verkörpern könnte.

      • ANNA / SACHSEN am

        @ B. Ludwig
        "…nehmen Sie den lauthalsigen Schrei aus Ihren Beiträgen, sonst denkt man eher an eine losgelassene nicht ernst zu nehmende Furie, denn an eine adäquate gesprächsoffene Diskutantin. Auch wenn´s schwer fällt…
        ……..
        Entschuldigung, kann ich nicht, denn ich schreie nicht in meinen Beiträgen, sondern schreibe sehr trocken, sehr direkt und sehr ernüchternd. Das bedeutet, ich habe einen ganz anderen Stil zu schreiben, als Sie, mehr nicht. Wenn man das als "losgelassene Furie" in Ihrer Welt bezeichnet, dann ist es Ihr Problem, nicht meins. Ich habe Sie ja nicht gebeten und nicht gezwungen mir zu antworten, das war Ihr Freier Wille. Deshalb: Friss oder Stirb. Ausserdem fällt es langsam wirklich sehr schwer solche Gesülzausführungen wie Ihre, ruhig zu ertragen, hier sind wir einig.
        Soviel dazu.
        Jetzt zu Ihren letzten zwei Beiträgen:
        Mama mia! Ich weiß, ehrlich gesagt, nicht wo ich anfangen soll… Eigentlich wollte ich Ihnen überhaupt nicht antworten. Mit Ihnen zu diskutieren ist es, wie mit einer Wand zu sprechen oder wie für einen blinden Menschen die Kerzen anzuzünden. Die Wand hört zwar zu, hört aber jedoch nichts. Man warnt einen Blinden über eine brennende Kerze, aber er sieht sie ja nicht, erst wenn er sich verbrennt. Wer nicht hören will, muss spüren. So war es immer. Und Sie werden es spüren Bernhard, bald. Köln war erst der Anfang, ein Test: Wie verhalten sich die blöden naiven gutmütigen Deutschen und wie gehen Sie damit um? Und ich wünsche Ihnen, so wie Sie mir gewünscht haben " wünsche Ihnen, dass Sie eines Tages einmal auf Hilfe von Anderen angewiesen sind. Das was Sie schreiben, zeigt ein hochgradig empathieloses Verhalten…Hass, Ignoranz, NPD-Zugehörigkeit, Egoismus, Radikalismus…", dass Ihre Frau und ihre Tochter oder Töchter, falls Sie überhaupt welche haben, eine prickelnde sexuelle Erfahrung mit den sogenannten traumatisierten "Flüchtlingen" sammeln und dass sie zusammen geschlagen und ausgeraubt werden, wie die Mädels in Köln. Denn das was Sie, Herr Ludwig, alles schreiben, ist ein Schlag ins Gesicht für vergewaltigte und misshandelte Frauen, sogar für muslimische…. Gehen Sie zum Teufel mit Ihrer Menschlichkeit! Hier erweist sich die Frage, wer darüber entscheidet, welches Verhalten als „unmenschlich“ gelten soll. Wer bestimmt was Gut oder Böse ist? Bestimmt nicht Sie und nicht die Mutti Merkel. Menschlichkeit ist erpressbar und ist mit Vorsicht zu geniesen, denn wenn man nicht aufpasst, führt Menschlichkeit oft zur Sklaverei. In meinen Augen sind Sie ein Sklave Bernhard. Werden Sie glücklich damit, das ist aber nicht meine Lebenshaltung und nicht mein Ziel. Helfen ja – aber sich nicht ausbeuten lassen. Alles hat seine Grenzen, auch die Menschlichkeit. Früher dachte ich einmal, dass all die fleißigen Internet-Nutzer besonders gut informierte Leute wären, heute bin ich mir da weit weniger sicher. Denn viele können zwar lesen, aber scheinen nicht den Hauch einer Ahnung zu haben, was um sie vorgeht und wie sie nach Strich und Faden belogen und manipuliert werden… Die Menschen sind total verkokst von den Mainstream-Medien, dem Staatsfernsehen, von den heutigen Regierenden und ihrem völlig verwirrtem und falschem Glaubensbild an die Menschlichkeit. Aber das größte Übel ist: Die Politiker und die Gutmenschen sind Gefangene der NAZI-Zeit. Für sie sind alle Kritiker- NAZIS, Andersdenke – NAZIS, Demonstranten (und dabei ist es egal gegen was demonstriert wird, gegen TTIP, CETA, oder Umweltverschmutzung ) sind trozdem auch alles NAZIS, alles was in die Welt der sogenannten Gutmenschen nicht passt – ist NAZISMUS. Dann kommt noch dazu, dass viele nicht mal den Unterschied zwischen Rassismus, Patriotismus und Nazismus kennen. Dazu fällt mir nur ein Wort ein: PARANOIA!!! Ihr Gutmenschen und Politiker, ihr alle, leidet wirklich einfach an Nazi – und Putin ist der Teufel – Paranoia, ihr seid alle geistesgestört! Einfach kranke Heuchler und Kriegstreiber.
        Es ist komlett sinnlos. Wir werden nur kollidieren Herr Ludwig, weil wir in zwei verschiedenen Welten leben. Ich lebe in der Realität (Sie nicht, nein!) ich bin ein Aufgewachter. Sie, Herr Ludwig sind komplett verkokst mit Nazi-Gedanken und haben immer noch eine rosa Brille auf und träumen, wie sich die kleinen Häschen die Welt vorstellen, Sie sind ein Schlafwandler.

        Wenn Sie Antworten auf ihre gestellten Fragen wollen, Compact hat viele zu bieten, belesen Sie sich. Belesen Sie sich im Internet. Lesen Sie die Kommentare der Compact – Leser. Steht alles drin. Bin ich mir aber nicht sicher, ob das bei Ihnen was bringt und der Schalter umgelegt werden kann.

    • Schrift Autor? Fernsehjournalisten müssen nicht schreiben? Bei Youtube sicher nicht. Das sind aber auch keine Journalisten…

    • Hallo Bernhard Ludwig,
      wenn Sie schreiben, dass die AfD eine faschistische Partei ist, wissen Sie mehr als der Verfassungsschutz. Leider haben Sie keine Argumente um Ihre Behauptungen zu belegen. Der Verfassungsschutz sagt eindeutig, die AfD ist eine demokratische Partei. Das sind Fakten. Des Weiteren ist der Verfassungsschutz der Ansicht, dass die Linke kein demokratische Partei ist. Sie wird beobachtet. Auch das sind Fakten. Ich kann Ihnen hiefür sogar die Quelle nennen in der ich das gelesen habe. Sie müssen nur diese Seite etwas nach oben scrollen. Deshalb bitte ich Sie, unterlassen Sie die Verleumdung der AfD. Im Gegensatz zu Ihnen, bin ich durchaus auch offen für andere Meinungen. Ich finde das Wahlprogramm der FDP auch nicht schlecht. Sogar die FDP sagt: "Wir können nicht alle die derzeit hier ankommen auf Dauer in unserem Land behalten. Wenn sich die Situation in den Ländern, aus denen die Flüchtlinge kommen verbessert hat, müssen diese Menschen in ihr Land zurück und es wieder mit aufbauen." Leider hat mich die FDP mit Gido Westerwelle enttäuscht, da sie wenig von ihrem liberalen Wahlprogramm in der Koalition mit der CDU umgesetzt hat.

      • Bernhard Ludwig am

        Hallo Rebell,

        alle Parteien sagen, dass wir nicht alle Flüchtlinge dieser Welt aufnehmen können. Und dies vom ersten Tag an. Jedem normal denkenden Bürger wird dies auch klar sein.

        Die Frage ist aber, wie man mit Flüchtlingen umgeht. Ungarn ist das Negativbeispiel. Einfach die Haustür verschließen und Not leidende Menschen auf der Treppe verrecken lassen, kann nicht das Ansinnen einer gebildeten Menschen sein. Bei einem Notfall hat man als Mensch zu helfen, so wie man sich selbst Hilfe wünscht, wenn man in eine Notsituation gerät.

        Krieg ist furchtbar, Krieg ist Elend, Hunger, Durst und allerhöchste Not. Wir können nicht die Augen davor verschließen und uns so einrichten, als würde uns das alles nichts angehen, als würden wir freigesprochen, wenn die Menschen in ihrem Heimatland sterben.

        Grenzen schließen heißt, die Pflicht zur Hilfe abzuwehren und ist eine Entscheidung nach purem Egoismus. Das heißt, das Leid verlagern, aus den Augen, aus dem Sinn. Lassen wir die Flüchtlinge doch in ihrem eigenen Krieg sterben, denn das geht uns nichts an?

        Wir alle sollten uns, zusammen mit den rund 9 Millionen Flüchtlingshelfern, für Hilfe in Not entscheiden und nicht die Menschlichkeit verlieren.

        Sozialsysteme funktionieren nun einmal so, dass Hilfe gewährt wird. Das ist auch bei den 1 Mio. Langzeitarbeitslosen so und es ist auch bei denen, die soziale Unterstützung benötigen so.

        Wie viele von denen nutzen wohl unser Sozialsystem aus? Nun, das muss ein Sozialsystem ertragen können. Windeier gibt es immer und Überall. Warum ich das anspreche? Die meisten der Flüchtlingshasser sprechen immer nur von Kosten, die uns, der Allgemeinheit, damit auferlegt werden. Sehr viele davon sind Hartz4-Empfänger, Langzeitarbeitslose und Aufstocker, die praktisch nichts zur Nothilfe beitragen, sondern nur aus niederen Beweggründen gegen alles sind, was nicht "Deutsch" aussieht..

        Ad Hoc Lösungen gibt es halt mal keine. Und schon gar keine "bequemen" Lösungen. Deswegen ist die Kanzlerin auf dem richtigen Weg, mit Augenmaß und Feingefühl an vielen Brennpunkten zu vermitteln und Lösungen zu erarbeiten.

        Die FDP ist seit Jahren eine Enttäuschung und formuliert auch zur Zeit kaum ein geeignetes Konzept zur Lösung irgendeines Problems in seinem Wahlprogramm. Lindner, der den von Ihnen zitierten Satz gesagt hat, hängt sich hier an die deutlich ausgesprochenen Richtlinien und Tatsachen, die niemals von anderen etablierten Parten bestritten wurden. Schon im Frühjahr sagte die Kanzlerin bei einer Gesprächsrunde zu dem kleinen Mädchen "Es werden nicht alle bleiben können".

        Dazu kommt, dass sehr viele hier Zuflucht findenden Flüchtlinge nicht gerne aus ihrem Land geflohen sind und, sobald sich die Lage zum positiven geändert hat, wieder in ihr Land zurück gehen möchten.

        Der momentane Prozess, der sich im Wachsen befindet und mit Geduld aber Fortschritt an allen Eckpunkten ansetzt, zeigt immerhin schon kleine Erfolge. Es werden auf demokratische Art und Weise Lösungen erarbeitet und Stück für Stück umgesetzt.

        Die AfD hat zu dieser Entwicklung bislang nichts beigetragen, was in irgendeiner Art und Weise geholfen hätte. Ganz im Gegenteil. Grenze zu und Ausländer raus kann in heutigen Zeiten keine Lösung sein! Ich würde mir wünschen, dass alle betroffenen Parteien, alle betroffenen Staaten und alle betroffenen Bürger in einer gemeinsamen Aktion zu Lösungen stehen und diese auch finden. Es wird nur ein gemeinsamer Weg möglich sein oder wir verlieren einen unserer wichtigsten Grundwerte, die Menschlichkeit.

        Der Verfassungsschutz sagt momentan noch!, dass die AfD eine demokratische Partei ist. Die Messgrößen verändern sich allerdings stetig und so müssen wir abwarten, wie sich die Richtung der AfD, gerade nach den letzten Vorkommnissen, entwickeln wird. Weitere Beurteilungen bleiben abzuwarten.

      • ANNA / SACHSEN am

        @B. Ludwig
        1. Krieg ist furchtbar, Krieg ist Elend, Hunger, Durst und allerhöchste Not. Wir können nicht die Augen davor verschließen und uns so einrichten, als würde uns das alles nichts angehen, als würden wir freigesprochen, wenn die Menschen in ihrem Heimatland sterben.
        …………….
        Ach?! Ist nicht wahr? Na jetzt haben Sie uns aber gegeben und uns aufgeklärt. Bernhard Ludwig, hören Sie bitte auf mit dieser bescheuerten Mitleidstour. Sie ersaufen ja bald in Ihrer falschen Menschlichkeit, so wie die Kanzlerin. Wissen Sie wieviele Menschen auf der Welt, den Krieg, Leid, Kummer und Not ertragen müssen??? Was ist mit der Ukraine? Den Städten Dombas und Donezk, die bis heute trotz Waffenstillstand von gekauften amerikanischen und ukrainischen Faschisten bombardiert werden? Wissen Sie wieviele Menschen dort gestorben und von dort nach Russland geflüchtet sind zum angeblichen Agressor und Feind. Wo waren und wo sind Sie mit Ihren rund 9 Millionen Flüchtlingshelfern, die sich für Hilfe in Not entscheiden und nicht die Menschlichkeit verlieren und den Leid dieser Menschen zu lindern und dort zu helfen, Sie armseeliger Heuchler! Den muslimischen "Flüchtlingen", die mehrheitlich hier die Straftaten aller Art ungestraft begehen – lecken Sie den Arsch, die christlichen Flüchtlinge in der Ukraine lassen Sie im Stich. Wie haben Sie es so schön formuliert: "Das heißt, das Leid verlagern, aus den Augen, aus dem Sinn. Lassen wir die Flüchtlinge doch in ihrem eigenen Krieg sterben, denn das geht uns nichts an?" Ich verstehe also richtig: Muslime sind Menschen, denen muss man natürlich helfen. Die Russen und Ukrainer sind Abschaum, scheiß auf die!
        Wo seid ihr alle, "rund 9 Millionen Flüchtlingshelfern, die sich für Hilfe in Not entscheiden und nicht die Menschlichkeit verlieren", um gegen die amerikanische widerrechtliche militärische Angriffe in souveräne muslimische Staate, gegen deren Propaganda und Hetze zu demonstrieren, deren Schulden wir Deutsche auf unseren Schultern ständig austragen müssen??? Was ist denn mit "Wir können doch nicht die Augen davor verschließen und uns so einrichten, als würde uns das alles nichts angehen, als würden wir freigesprochen, wenn die Menschen in ihrem Heimatland sterben."??? Ihr seid so falsch, so naiv und so blind, ihr müsst euch die Menschlichkeit einreden und sich hinter dieser Menschlichkeit verstecken um sich gut zu fühlen, um damit nach außen auch zu prallen, die anderen damit verblenden und ihr nehmt sich raus die anderen damit zu belehren. Glaubt ihr wirklich, dass es keiner durchschaunen kann? Dass es keiner sehen kann, was ihr wirklich seid, nämlich erbärmliche Heuchler?!
        ……..
        Deswegen ist die Kanzlerin auf dem richtigen Weg, mit Augenmaß und Feingefühl an vielen Brennpunkten zu vermitteln und Lösungen zu erarbeiten.
        ……..
        Ja, das haben wir in der Ukraine Konflikt gesehen und erlebt, wie die amerikanische Vassallin sich für die Menschenrechte und für die Lösungen mit Augenmaß und Feingefühl eingesetzt hat….Putin ist der Teufel, deshalb Sanktionen. Obama ist ein Guter, deshalb mache ich alles was er will…
        Ja, ich würde mir auch wünschen, "dass alle betroffenen Parteien, alle betroffenen Staaten und alle betroffenen Bürger in einer gemeinsamen Aktion zu Lösungen stehen und diese auch finden. Es wird nur ein gemeinsamer Weg möglich sein oder wir verlieren einen unserer wichtigsten Grundwerte, die Menschlichkeit."
        Amen.

      • Bernhard Ludwig am

        @Anna/Sachsen

        Vielen Dank für Ihre Aufwertung meines Beitrags.

        Nur warum sind Sie so voller Hass und Intoleranz? Wem man in Not hilft, ist dadurch gegeben, wer Hilfe braucht. Und nicht abhängig vom Glauben oder der ethnischen Herkunft oder was auch immer.

        Falsch ist es in JEDEM Fall nicht zu helfen, Hilfe abzulehnen oder die Probleme anderswohin zu verlagern, wo man sie nicht mehr sieht. In so fern sind wir uns ja sogar einig! Sie gehen mich nur deswegen an, weil Ihnen auch keine andere sinnvolle Lösung einfällt.

        Ich konstatiere:
        – Es ist Krieg, es gibt Flüchtlinge
        – Wird den Flüchtlingen nicht geholfen, ist das der Verlust der Menschlichkeit
        – Wer gegen Nothilfe und Menschlichkeit ist, ist ein egoistischer Menschenverachter

        Nun einfach zu sagen, die Politik habe da und dort nicht entsprechend geholfen, hilft in der derzeitigen Situation nicht weiter und ist leider nur ohne Sinn zu kurz gedacht.

        Oder soll man nach Ihren Ausführungen aus dem Grund keinen Flüchtlingen helfen, weil woanders auch nicht geholfen wurde?
        Oder gibt es für Sie einen (rassistischen?) Unterschied zwischen Notleidenden, denen man hilft und welchen, denen man nicht hilft?
        Oder möchten Sie persönlich entscheiden, wer in der Not zu sterben hat und wem geholfen werden darf?
        Oder möchten Sie etwa gar niemandem helfen, weil wir die Grenzen schließen?
        Oder zählen Sie zu denen, die notfalls bei unberechtigtem Grenzübertritt auf Flüchtlinge schießen?

        Fatale Gedanken, die Sie mit sich herumtragen. Das ist die angewandte Verrohung des Geistes, das ist Intoleranz, das ist beschämend.

        Gehen Sie in sich, überdenken Sie Ihre Einstellung, lesen Sie über die NS-Zeit und finden Sie die Parallelen zur heutigen rechten Szene.

        Und noch ein guter Rat zum Schluss, nehmen Sie den lauthalsigen Schrei aus Ihren Beiträgen, sonst denkt man eher an eine losgelassene nicht ernst zu nehmende Furie, denn an eine adäquate gesprächsoffene Diskutantin. Auch wenn´s schwer fällt…

      • Hallo Bernhard Ludwig,
        es wird immer behauptet, dass die Flüchtling die ärmsten der Armen sind. Ich habe hieran große Zweifel. Die meisten Flüchtlinge sind junge muslimische Männer, die aus sichern Flüchtlingslagern in der Türkei kommen und während ihrer Fahrt über die Balkanroute durch viele sichere Staaten reisen. Das deutsche Sozialsystem ist im Vergleich zu anderen europäischen Staaten mit das komfortabelste. Deshalb kommen die Flüchtlinge natürlich am liebsten nach Deutschland. Es sind nicht die Hilfsbedürftigen (Alte, Frauen und Kinder) die zu uns kommen, sonder zu 80 % kräftige junge Männer im wehrfähigen Alter. Diese netten jungen Männer, machen auf der Balkanroute alles nieder was sich ihnen in den Weg stellt. Sie werfen sogar Steine auf Zollbeamte hinter den Zäunen (Mazedonien), brennen Flüchtlingszelte (Slowenien) nieder und vernichten teilweise ihre Ausweispapiere unterwegs. Bei der großen Anzahl an Flüchtlingen die zu uns kommen ist eine vernünftige Kontrolle nicht mehr möglich. Unsere Kanzlerin kennt nur noch das Interesse der Flüchtlinge. Die Bedürfnisse des eigenen Volkes interessiert sie nicht mehr. Jeder hat sich den Flüchtlingen unterzuordnen. Wir werden als Pack (Sigmar Gabriel) oder Mischpoke (Chem Özdimir) beschimpft, weil wir gegen dieses Asylchaos sind. Der Flüchtlingsstrom ist nach wie vor unkontrolliert hoch. Im Januar sind 92.000 (gezählte) Flüchtlinge nach Deutschland gekommen. Wenn das so weitergeht, wird die Zahl von letztem Jahr bei weitem übertroffen, da auch noch die Familien nachkommen. Ich bin überzeugt davon, das diese unkontrollierte Zuwanderung auf Dauer in einem Bürgerkrieg endet. Irgendwann begreift das hoffentlich auch der letzte Gutmensch.

      • Bernhard Ludwig am

        @Rebell

        der Begriff Gutmensch ist für mich ein Lob, die Beschreibung eines Menschen mit sozialer Kompetenz, positivem Empathieverhalten, mit Menschenfreundlichkeit ausgestattet und mit grundsätzlicher Ablehnung von menschenverachtendem Verhalten.

        Wer mit dieser Beschreibung nicht konform geht, muss sich gefallen lassen, als empathieloser Menschenhasser mit sozialer Inkompetenz bezeichnet zu werden.

        Leider sieht man in vielen Fällen, dass die Radikalisierung der Nichtgutmenschen soweit voran schreitet, dass gegen Flüchtlinge und deren Aufenthaltsorte, Anschläge und Straftaten begangen werden, die nicht aus einer realen Bedrohung heraus, sondern aus reinem Egoismus und zusätzlicher, von Parteiinteressen beeinflussten und bewusst platzierten Fehlinformationen, entstanden sind.

        Schürend in diese Richtung sind daher die von Ihnen kolportierten Zahlen von 80% junger Männer, die schlichtweg falsch sind. Diese Zahlen werden jedoch immer wieder hartnäckig von den Befürwortern einer restriktiven Flüchtlingspolitik benutzt, um absichtlich ein falsches Bild zu transportieren, dieses salonfähig zu machen, die Bevölkerung aufzuwiegeln und Hass zu sähen.

        Richtig sind z.B. folgende Zahlen (BAMF) bis Ende Sept. 2016:

        Altersgruppe männlich weiblich
        bis unter 16 43.482 36.743
        16 bis unter 18 9.706 2.948
        18 bis unter 25 56.539 14.743
        25 bis unter 30 34.517 11.685
        30 bis unter 35 23.075 9.858
        35 bis unter 40 15.213 7.549
        40 bis unter 45 10.058 5.003
        45 bis unter 50 6.263 3.336
        50 bis unter 55 3.513 2.213
        55 bis unter 60 1.870 1.521
        60 bis unter 65 965 839
        65 und älter 834 967
        unbekannt 2 1
        Gesamt 206.037 97.406

        Daraus ergibt sich, dass der Anteil der jungen Männer zwischen 18 und 35 nicht 70 oder gar 80% beträgt, sondern nur 36%. Es stimmt, dass die Mehrheit der Flüchtlinge, nämlich ca. 70-75%, männlich sind, doch praktisch die Hälfte davon ist entweder minderjährig oder älter als 35. Dazu kommt, dass ein nicht unerheblicher Anteil der 18-35 jährigen Männer mit ihren Familien einreisen, z.B. als Vater oder als Söhne. Dadurch entzerrt sich noch einmal die Statistik.

        Hier werden also ganz bewusst Statistiken benutzt, um Vorteile für eigene Denkweisen herauszubasteln. Dies ist nicht fair und entspricht nicht der Wahrheit. Für eine Partei, die das Wort "Lügenpresse" dazu benutzt, alles zu diskreditieren, was ihr nicht in den Kram passt, halte ich die Art und Weise, wie aus dieser Partei heraus gelogen wird für unsäglich armselig. Es wird mit Vehemenz und Populismus eine Volksverdummung betrieben, die es seit Jahrzehnten in dieser Art nicht mehr gegeben hat.

        Viele interessante Zahlen zum Thema gibt es auf der Webseite des "Bundesamt für Migration und Flüchtlinge" sowie auf der Webseite des "Statistischen Bundesamtes". Wer wirklich daran interessiert ist, sich zu informieren und der Wirklichkeit entsprechende Informationen zu bekommen, muss sich selbst informieren und sich nicht auf "Gerede" verlassen. Alle Anderen werden nun die Keule "Lügenpresse" schwingen und weiterhin unaufgeklärt ihr Leben mit Fehlinformationen fristen.

        Ich muss mich auch darüber wundern, wie die Einschätzung der zu uns kommenden Flüchtlingszahlen von euch Gegnern vorgenommen wird. Stellen Sie sich vor, Sie sitzen in einem gut besetzten Restaurant mit ca. 80 Gästen. Nun geht die Tür auf und ein Ausländer kommt herein. Sind nun alle Gäste entrüstet, weil es plötzlich deutlich zu voll ist? Das beschreibt rechnerisch die aktuelle Situation in Deutschland.

        Natürlich müssen wir schauen, dass die Flüchtlinge nicht mehr zu uns kommen müssen. Natürlich müssen wir in den Griff bekommen, dass unberechtigte Flüchtlinge deutlich schneller abgewiesen werden können und natürlich müssen wir verhindern, dass unsere Errungenschaft, das Sozialsystem, nicht über Gebühr belastet wird.

        Aber all dies können wir nicht schaffen durch Verrohung, durch Verlust unserer Werte, durch Wegfall der Menschenachtung, durch Rückschritt und Vergangenheitsbeweihräucherung.

        Das Problem ist letztlich doch einfach zu lösen. Würden alle mithelfen, wäre die Flüchtlingsproblematik einfach zu handhaben. Aber so wird sich mit Händen und Füßen gewehrt und Flüchtlinge sollen irgendwo bleiben, sollen sie doch verrecken. Hinzu kommt, dass irgendwelche Deppen, hirnverbrannten Idioten, Flüchtlingsheime in Brand setzen. Diesen geistig minderbemittelten ist nicht klar, dass 1.) viele Flüchtlinge schon eine menschenwürdige Unterkunft erhalten hätten und jetzt nicht in Zeltlagern leben müssten, und 2.) die Kosten für Polizeiermittlungen, Feuerwehreinsätze, Wiederaufbau und Restaurierung, aus den öffentlichen Töpfen bezahlt werden müssen, also vom Bürger, den diese Terroristen ja angeblich vor Gewalteinflüssen schützen wollen.

        So werden diese selbst ernannten Schützer der BRD zu feigen Anschlägern, die genau das ihren eigenen Kindern vormachen, wovor sie sie warnen, dass es die Ausländer angeblich machen würden. Ist schon komisch, dass ihr hierzu niemals Stellung bezieht. Ich möchte nicht wissen, an wie vielen Stammtischen insgeheim schenkelklatschend nach Brandanschlägen applaudiert wird und sich die Beifallklatscher nicht bewusst sind, dass sie die Zeche am Ende selbst bezahlen müssen. Das sind jedenfalls die wirklichen Sozialschmarotzer.

        Noch ein Wort zu den von Ihnen benannten "jungen Männer im wehrfähigen Alter". Es scheint ja für Sie klar zu sein, dass jeder Mensch, insbesondere "Mann", sich für sein Vaterland selbstlos bis zum Tod einsetzt und augenblicklich mit der Muskete an vorderste Front rückt um heldenhaft für sein Volk im Verteidigungsstand der Ehre zu sterben.

        Sorry, aber was für ein Weltbild haben Sie? Die Pflicht eines Staates ist es, sein Volk von Krieg und Elend fern zu halten und nicht, sein Volk in den Tod zu treiben. Das erinnert an die Zeit bis ´45. Und das ist übrigens auch ein Punkt, warum die Familien oftmals zuerst die Männer im "wehrfähigen Alter" schicken, damit sie nicht zwangseingezogen werden und den Tod an der Kriegsfront erleiden.

      • Hallo Herr Bernhard Ludwig,
        nachdem Sie so detailliert heruntergerechnet haben, kommen Sie auf 75 % Männer. Da waren meine geschätzten 80 % doch nicht so schlecht. Es geht hier auch nicht grundsätzlich um irgendwelche Zahlen. Sondern es darum was das deutsche Volk will oder auch nicht will. Mittlerweile sind über 60 % der Bevölkerung gegen die Flüchtlingspolitik von Frau Merkel. Leute, die so eine Meinung haben wie Sie sind in der Minderheit. Ich geben Ihnen Recht, dass Brandanschläge auf Flüchtlingsheime abscheulich sind. Ich verurteile dies genauso wie Sie. Übrigens nach meiner Kenntnis ist die Kriminalität gegen Flüchtlinge nicht signifikant gestiegen. Dafür aber die Kriminalität der Flüchtlinge. Jeden Tag Schlägereien in Flüchtlingsheimen. Beispiellose Massenvergewaltigungen in Köln und anderen Großstädten an Silvester, wie wir sie normalerweise nur aus Kriegsgebieten kennen. Eine Polizeispitze und eine Presse die diese Verbrechen auch noch versucht zu vertuschen. Politiker die verharmlosen und den Ratschlag geben einfach eine Armlänge Abstand halten. Ich mache den Flüchtlingen auch keinen Vorwurf, dass Sie zu uns kommen. Ein so komfortabler Sozialstaat wir unserer wird immer Millionen Arme aus aller Welt anlocken. Nirgends auf der Welt können Verbrecher so einfach eine neue Identität bekommen wie in Deutschland. Zur Erinnerung 3.000 – 5.000 Flüchtlinge am Tag an der bayerischen Grenze kann keiner vernünftig kontrollieren.

        Ich mache aber unserer unfähigen Regierung einen großen Vorwurf.

        1. Durch die Anweisung illegale Einwanderung zu dulden bricht sie nationales und internationales Recht.
        2. Sie gefährdet wissentlich die innere Sicherheit in Deutschland und Europa mit tödlichem Ausgang (130 Tote in Paris). Sie gefährdet zudem Eigentum, Leib und Leben von allen Deutschen und Europäer.
        3. Sie veruntreut Milliarden von Steuergeldern und damit Zukunftschancen und Lebensperspektiven der deutschen Bevölkerung. Städte und Kommunen sind nicht mehr in der Lage die vielen Flüchtlinge vernünftig unterzubringen. Für Flüchtlinge werden Immobilieneigentümer enteignet (siehe Hamburg und Berlin), langjährige Mieter aus den Gemeindewohnungen geklagt, Turn-, Gemeinde- und Messehallen belegt, Zelt- und Containerstädte errichtet.

        Im übrigen bin ich und wahrscheinlich viele andere auch bereit selbstlos unsere Heimat zu verteidigen. Warum auch nicht. Sicherlich nicht in Syrien oder Afghanistan. Es kommt immer darauf an wofür man kämpft. Eine Entscheidung für eine Verteidigung unsere Heimat kann schneller kommen als es uns lieb ist, falls uns Frau Merkel noch länger regiert.

      • Bernhard Ludwig am

        @Rebell

        Schade, dass Sie nun Behauptungen aufstellen, die bewusst einen falschen Eindruck darstellen sollen. Frage mich, ob Sie das nötig haben. Wenn Sie meine Fakten zu Ihren Gunsten verdrehen wollen, dann ist das ein wunderbarer Beweis dafür, dass Sie es mit der Wahrheit absichtlich nicht genau nehmen wollen.

        Zuerst sprechen Sie von "80% kräftige, junge Männer im wehrfähigen Alter". Das widerlege ich mit meiner genannten Zahl von "36% bei den 18-35 Jährigen", Sie verdrehen hier jedoch bewusst die Fakten und übernehmen nun die von mir ebenfalls genannten "70% männlichen Flüchtlinge allen Alters" für Ihre Zwecke.

        Leider fühle ich mich hier mit grober Absicht hinters Licht geführt und muss daher den Eindruck bekommen, dass es Ihnen nicht um die Wahrheit geht, sondern nur um reine Polemik. Genau so wird mit vollem Bewusstsein Populismus betrieben.

        Schade, denn bisher hatte ich den Eindruck, mit Ihnen auf einer gesunden Grundlage und gleich hoher Ebene diskutieren zu können.

        Es geht nicht nur darum, dass 60% der Bevölkerung gegen Merkels Flüchtlingspolitik sind. Das ist ein Fakt, der aber mit der nackten Zahl noch nichts über Sinn oder Unsinn dieser Politik aussagt. Gegen etwas zu sein heißt noch nicht, das Andere zu befürworten. Wie sagte Churchill "Die Demokratie ist die schlechteste Staatsform die es gibt. Aber ich kenne keine Bessere".

        Das beschreibt letztlich die Lage, in der wir uns befinden. Merkels Flüchtlings-Politik ist gezeichnet von einem großen Ziel, dass sich nicht auf die Schnelle umsetzen lässt. Die Alternativen die heute geboten werden, Grenze dicht, Ausländer raus, sind 1.) genauso schwierig umsetzbar und bedürfen ebenfalls einer langen Vorlaufzeit und 2.) sind in einem solchen Fall die Nebenerscheinungen in den das Volk betreffenden Änderungen wesentlich rigider einzuschätzen, bzgl. Verlust der Wirtschaftskraft, Auswirkungen auf den Arbeitsmarkt, Währungsverluste, etc..

        Zur Kriminalität:
        Wie Sie wissen waren in Köln fast keine Flüchtlinge in die kriminellen Übergriffe verwickelt. Die Meisten die den momentanen Status ausnutzen, sind, wie auch Ihnen als informierter Bürger bekannt sein müsste, Zuwanderer aus meist nordafrikanischen Staaten. Die kriminellen Ausländer sind vornehmlich in diesen Gruppen zu finden, die ihr Wissen, dass sie zu fast 100% abgeschoben werden, leider dahingehend nutzen, als kriminelle Banden teile des Landes unsicher zu machen.

        Bei "echten" Flüchtlingen ist die Zahl der kriminellen Täter sehr gering, in den meisten Städten und Landkreisen sogar gegen Null gehend. Die kriminellen Täter müssen ihrer gerechten Strafe zugeführt werden, ohne Frage, das wird auch nirgends und von Niemandem bezweifelt. Was in Köln und anderswo geschah ist furchtbar und darf nicht mehr vorkommen. Wir dürfen nun aber nicht jedes ausländisch daherkommende Gesicht vorverurteilen, sondern müssen mit differenzierter Haltung ehrlich und ohne Vorurteile unterscheiden. Grenze zu und alle Ausländer raus, kann nicht der Anspruch einer offenen und freien Gesellschaft sein.

        zu 2)
        Was bitte hat Deutschland mit den Terroranschlägen von Paris zu tun? Da kann ich keine Brücke bauen. Die Terroristen waren Franzosen und Belgier und kamen beileibe nicht aus der deutschen Flüchtlingsszene. Bitte mal die Kirche im Dorf lassen.

        zu 3)
        Was denken Sie wird passieren, wenn sich alle europäischen Staaten abschotten, Grenzen zu, Ausländer raus und niemanden mehr reinlassen? Genau das Szenario, welches Sie aufzählen, wird genau dann geschehen. Und zudem wird unsere überalterte Bevölkerung die Lasten der kommenden Rentenansprüche nicht mehr bewältigen können. Der demografische Wandel schlägt gnadenlos zu.

        Wer in einem Kriegszenario denkt, der ist eher in Gefahr plötzlich in einem solchen zu leben. Unsere Kraft müssen wir einsetzen durch Gewaltfreiheit und verlässliche langfristige Politik zum dem Vorbild zu werden, das Nachahmer in Europa findet. Alles das, was sich momentan an ganz rechter Seite formiert, hatten wir irgendwann schon einmal und es war zu sehen, dass es nicht gefruchtet hat, sondern nur Verdruss, Mord und Totschlag. Warum sollte man die selben Fehler wieder tun? Neue Richtungen sind gefragt, ohne Gewalt, ohne Diskriminierung, ohne Fremdenhass und ohne Egoismus.

      • Hallo Herr Bernhard Ludwig,
        das mit den Statistiken ist so eine Sache. Glauben Sie wirklich den offiziellen Statistiken, die Ihnen der Staat zur Verfügung stellt? Im ZDF, in der Sendung Hart aber Fair, wurde ein Polizeistatistiker interviewt. Dieser hat zugegeben, dass Statistiken bewusst manipuliert werden. Zum Beispiel Vergewaltigungen durch Asylanten werden allgemein als Gewaltverbrechen in die Statistik geführt.
        Ich schaue sehr wenig Fernsehen. Meine Informationen beziehe ich hauptsächlich aus unserer Tageszeitung, aus dem Compact Magazin, der Jungen Freiheit und der Preußischen Allgemeinen Zeitung. Hier erfahre ich sehr viele Dinge, über die die Leitmedien (ARD, ZDF, Stern, Spiegel, Fokus, Frankfurter Allgemeine, Bildzeitung) nicht berichten und somit bin ich gut informiert. Ich bilde mir also eine ausgewogene Meinung ohne Bildzeitung. Die Leitmedien sind nur das Sprachrohr der regierenden Politik. Sie manipulieren bewusst ihre Leserschaft. Wenn Sie z.B. das Compact Magazin, die Preußische Allgemeine oder die Junge Freiheit lesen, werden Sie fast keine Werbung in diesen Zeitungen finden. Lesen Sie dagegen die Leitmedien Stern, Spiegel oder Focus, sind diese Zeitungen voller Werbung. Sie erkennen den Unterschied zwischen Werbung und Bericht kaum. Diese Zeitungen beziehen einen großen Teil ihres Einkommens aus Werbeeinnahmen. Je größer die Auflage umso höher die Einnahmen von den Werbekunden. Es gibt sogar Leitmedien, z.B. die Frankfurter Allgemeine, die haben einen Teil der eigenen Auflage selbst gekauft, um die Auflagezahlen zu erhöhen (Quelle Udo Ulfkotte im Buch gekaufte Journalisten). Im öffentlich rechtlichen Fernsehen (Rundfunkrat) sitzen viele altgediente Politiker, die aufpassen, dass hier nichts falsches berichtet wird. Auch der Rundfunkstaatsvertrag wirkt sich negativ auf die unabhängige Berichterstattung aus.
        Sie können davon ausgehen, dass das Compact Magzin, die Junge Freiheit und die Preußische Allgemeine ihre Einkommen mit ihren Lesern erwirtschaften müssen. Sie sind nur ihren Lesern verpflichtet. Die Berichte haben eine hohe Qualität und sind gut recherchiert.
        Wie unabhängig die Leitmedien sind brauche ich hier wohl nicht mehr zu kommentieren. Hier noch ein gutes Beispiel:
        Erst am 04.Januar 2016 um 21:45 hat das ZDF über die Silvesternacht in Köln und anderen Großstädte berichtet. Erst 4 Tage später? Kommt Ihnen das nicht auch seltsam vor?
        Die Täter waren hauptsächlich Asylbewerber aus Afghanistan, dem Irak, dem Iran und Syrien (Quelle Compact Magazin Ausgabe 2 / 2016). Hiermit ist auch Ihre Aussage, dass unter diesen Tätern kaum Asylbewerber waren widerlegt.
        Ich frage mich, worin Sie das große Ziel der Flüchtlingspolitik von Frau Merkel sehen.
        Warum kann die Europäische Union die Außengrenzen nicht schützen? Australien kann es doch auch. Warum kann Deutschland keinen Zaun bauen und die Grenze sichern? Ungarn, England, Spanien können es auch. Warum müssen wir soviel Geld an die Türkei, die Maghrebstaaten oder soviel Geld für die Unterbringung im eigenen Land bezahlen? Einen Zaun bauen ist viel billiger.
        Es ist einfach ein dummes Gerede wenn behauptet wird, dass wir offen Grenzen und den Euro für unseren Wohlstand brauchen. Ganz im Gegenteil offene Grenzen und Euro vernichten unsern Wohlstand. In den 1970er bis zu den 1990er Jahre als es noch Grenzen und DM gab ist es uns wesentlich besser gegangen. Aber vielleicht sind Sie ja noch zu jung, so dass Sie diese Zeit nicht miterleben durften.

      • ANNA / SACHSEN am

        @Rebell
        Verehrter Rebell. Ich weiß, Sie meinen es gut, aber Sie werden es nicht schaffen Herrn Ludwig zu überzeugen, denn er ist hier um Sie bzw. uns zu von seiner Denkweise zu überzeugen. Solche Menschen wachen nur dann auf, wenn es sie persönlich irgendwann böse trifft. Jetzt ist er verblendet von der falschen Demokratie, die unsere Regierung uns jeden Tag aufzuschwatzen versucht und naiver Menschlichkeit.
        Reine Zeitverschwendung.

  36. Imad Karim kannte ich bisher noch nicht. Aber offensichtlich ein weiterer Nicht-Deutschstämmiger, der den ganzen Irrsinn, der hier betrieben wird und der mittels Propaganda so vielen Deutschen als alternativlose Segnung des Guten eingetrichert wird (z.b. unseren Kindern in den Schulen), erkennt und und beim Namen nennt!

  37. Volker Spielmann am

    Das Ende der doppelten Fremdherrschaft könnte dennoch segensreich sein

    Auf den ersten Blick hat das Ende der doppelten Fremdherrschaft, also die Räumung Mitteldeutschlands durch die Russen, die schlimme Folge, daß nun die nordamerikanischen Wilden ihre alten Vernichtungspläne, die wir Deutsche unter den Namen Morgensau oder Hooton gar wohl kennen, zu verwirklichen, was die Wilden auch umgehend getan haben. Wie man an den Horden fremdländischer Eindringlinge sehen kann, die die Handpuppen der VSA gerade ins Land hohlen, um die deutsche Urbevölkerung abzuschlachten und unsere Frauen und Mädchen als lebende Gummipuppen zur Befriedigung ihrer viehischen Gelüste zu mißbrauchen. Doch gilt hier, was Nietzsche in seinem Zarathustra sagt: „So lernt mir doch meine Weisheit ab: auch das schlimmste Ding hat zwei gute Kehrseiten, – auch das schlimmste Ding hat gute Tanzbeine“. So ist nun ein Bündnis mit Rußland möglich, das weiland ja selbst Napoleon zu viel gewesen ist und überhaupt können wir Deutschen uns nun auf den Kampf gegen die Fremdherrschaft konzentrieren.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  38. Aber sie könnte das so gedacht haben. Daher die Anzeige von RA Frohner:
    http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/parteien/id_76847646/afd-chefin-frauke-petry-droht-nach-aussagen-juristischer-aerger.html

    Der Dreißigjährige Krieg begann 1618 mit dem Fenstersturz in Prag. Und wieder geht es mit Defenestrationen los:
    http://www.express.de/bonn/horror-in-fluechtlingsheim-lohmar–warf-vater-seine-drei-kinder-aus-dem-fenster–23485662

    Deshalb liegen in Böhmen die Nerven jetzt blank:
    http://de.sputniknews.com/gesellschaft/20160201/307516609/ombudsfrau-sitzen-bruestungen.html

    Der Westfälischer Friede war eine Farce!

  39. Karl Brenner am

    Bei dieser Lügenpresse würde nichts mehr wundern.

    Möglich ist es allemal.

    Man will mit aller Kraft eine vom Volk gewollte politische Kraft verhindern.
    Dazu nimmt man nicht nur Lüge sondern auch Gewalttaten in Kauf

    • Die populistische Partei AFD…… Was ist das eigendlich populistisch .Das Wort stammt aus dem Latein -populus =Volk also mit anderen Worten eine Partei des Volkes.Nun ist es aber so das auch die anderen Parteien Volksparteien sind oder sein sollten.Da die aber nicht als populistisch bezeichnet werden ist es also eine Auszeichnung für de ADF populistisch genannt zu werden.
      Wenn aber populistisch als Schimpfwort benutzt wird dann sind die anderen Parteien als die populistischen Grünen,die populistischen Sozis ,die populistische CDU und die populistischen Linken zu bezeichnen

      • Vielleicht sollte man beginnen, vom Merkel Populismus zu sprechen, womit die stumpfen Merkel Nachtrotter und willenlos gefügigen Merkel Lakaien zusammen zu fassen wären, welche die dumpfen Merkel Parolen, wie etwa "wir bla bla bla……" runterleiern.

    • Bernhard Ludwig am

      Karl Brenner,

      verstehe nicht, wie Sie und ihre Anhängerschaft des Begriffs "Lügenpresse" immer wieder von der AfD als eine vom Volk gewünschte Partei sprechen könnt. Die AfD wird nicht mehr als von einem geringen Teil der Bürgerschaft in Betracht gezogen. Bei einstelligen Prozentzahlen kann man nun wirklich nicht von einer Volkspartei sprechen.

      Die Bevölkerung ist sich schon im Klaren darüber, dass die AfD keiner politischen Belastungsprobe standhalten könnte. Mangels fähiger politischer Denker, Mangels Konzept und Mangels Ehrlichkeit.

      • Hallo Bernhard Ludwig,
        die SPD hat derzeit Umfragewerte von 15 %. Diese Partei kann man auch nicht mehr als Volkspartei bezeichnen. Die AfD hat Chancen als drittstärkste Kraft in alle Länderparlamente zu kommen. Ich bin überzeugt, dass die AfD sogar die SPD überholen kann. Eine Farbe mehr in den Parlamenten kann nichts schaden. Ihr Linken seit doch so für die Vielfalt. Last doch auch mal die Vielfalt in den Parlamenten zu. Wovor habt ihr Angst? Vor zuviel Kompetenz?

      • Bernhard Ludwig am

        Hallo Rebell,

        Vielfalt ist gut und notwendig, um Meinung zu bilden und freie Meinungsbildung überhaupt zu ermöglichen.

        Wenn dies, wie im Falle der AfD, allerdings auf Kosten demokratischer Freiheit und Menschenwürde geht, dann gilt es, darauf aufmerksam zu machen, dass solche Parteien ganz und gar nicht das Wohl der Demokratie im Sinne der modernen Errungenschaften (Freiheit, Menschenwürde, Gleichstellung, etc.) im Programm haben, sondern engstirnig bemüht sind, z.B. eigene monetäre Pfründe zu sichern oder, viel schlimmer noch, die Bundesrepublik Deutschland von Europa abzuschotten und extremnationalistische, der freien Demokratie widersprechende, Maßnahmen zu installieren.

        Als Ein-Themen-Partei ist die AfD weder in der Lage auf bundes-, noch auf landespolitischer Ebene vernünftige und dem Volk zuträgliche Entscheidungen zu treffen, mangelt es doch heute schon in der AfD an alternativen politischen und wirtschaftlichen Lösungen. Es gibt schlichtweg kein einziges Thema, welches von der AfD außer mit lapidaren Schlagworten besetzt wird.

        Es gibt kein einziges Thema, welches von der AfD mit ausgearbeiteten Lösungen behandelt wird. Es gibt nur reine Schlagwortpolitik auf Bildzeitungsniveau. Damit wird die momentane Wählerschaft geködert (Grenzen dicht, eventuell Schusswaffengebrauch, Obergrenze Null, Islamisierung, Deutschland den Deutschen und vieles mehr…) und dumm gehalten.

        Wie Sie wissen müssten, gibt es bei komplexen Fragen keine einfachen Antworten. Die AfD stellt sich aber so hin, als wären die großen Probleme unserer Neuzeit mit ein paar Schlagworten abzuhandeln.

        Dies ist absolut falsch und gaukelt dem Wähler Kernkompetenzen vor, die von der AfD mangels intellektfähigem Personal nicht zu bedienen sind.

        Vor zu viel Kompetenz kann man also gar keine Angst haben, weil es in der AfD keine Fach- und Sachspezialisten mit ausreichend Erfahrung, Bildung und Wissen gibt und auch keine Nachrücker, die sich mit Geist und Fähigkeit profilieren könnten. Was an Mitgliedern momentan in der AfD aufschlägt sind hauptsächlich Protestwähler, die heutige Probleme gerne mit einem Paukenschlag über Nacht gelöst haben möchten.

        Wohl findet sich aber ein Spezialgebiet, des den Parteivorderen nicht fremd ist, die Demagogie. Da finden sich tatsächlich ein paar Lauthälse, die sich munter immer neue Beispiele aus den Historienbüchern der NS-Zeit entleihen und krude Thesen neuzeitlich versuchen umzuformulieren und bei Versammlungen und Reden vor Publikum mit Hetzerstimme zu verbreiten.

        Man muss vielleicht auch darauf hinweisen, dass die Stärke einer Partei wie der AfD nicht unbedingt darin zu bemessen ist, wie viele Schreihälse im Vorfeld Musik machen, sondern kommt es eher darauf an, wozu eine Partei in der Lage ist, wenn es um Verantwortung, politisch weit greifende Maßnahmen und deren Umsetzung geht.

        Selbst wenn die AfD in einige Länderparlamente kommen sollte, wird sie niemals eine politische Wertigkeit erreichen. Bei einem Großteil der momentanen Nochwähler der AfD macht sich mittlerweile eine gewisse Ablehnung breit, ob der in den vergangenen Tagen bekannt gewordenen Fehltritte der vordersten Protagonisten.

        Und ehrlich zu sich selbst muss man doch bleiben, eine anständige Politik ist mit diesen "Führungskräften" in der AfD wohl kaum zu erwarten.

        Viele Bürger, die jetzt noch zur AfD tendieren, werden am Wahltag die Sinne beisammen haben und sich rechtzeitig überlegen, unsere modernen Errungenschaften, wirtschaftliche Sicherheit, freies Zusammenleben und soziale Sicherheit, nicht in die Hände von Anfängern, Urteilspredigern und hasserfüllten Rassisten und Nazibanden in die Hände zu legen.

        Denn eines muss der Wähler wissen und beachten, wer AfD wählt, wählt auch die tumben NeoNazis, die sich in der Anhängerschaft der AfD zu Hauf herumtreiben.

      • Hallo Bernhard Ludwig,
        nur weil die AfD eine andere Meinung habt wie Sie, ist sie noch lange nicht undemokratisch. Haben Sie sich eigentlich schon einmal das Wahlprogramm der AfD angeschaut? Ich habe das Wahlprogramm. Es hat 62 Seiten und es steht viel mehr drin wie Flüchtlingspolitik.
        Und auch in dem Positionspapier von Pegida kann ich nichts anstößiges finden. Nur weil die Politiker die Pegida nicht mögen, muss sie noch lange nicht schlecht sein. Im übrigen hat es auch in der Türkei schon Demonstrationen gegen die Islamisierung der Türkei gegeben. Bei uns werden diese Demonstranten als Helden der Demokratie gefeiert. Im Gegensatz dazu wird die Pegida, die in Deutschland gegen das gleiche demonstriert, als fremdenfeindliche bezeichnet. Wenn ich die Krawalle sehe, die im Umfeld der Pegida passieren, kommen diese häufig von den staatlich organisierten Gegendemonstrationen. Eine besonders liebenswürdige Gruppe bei den Gegendemonstrationen sind die Antifanten. Ohne diese Gegendemonstrationen könnte der Pegidaspaziergang so friedlich ablaufen wie ein Laternenumzug im Kindergarten.

  40. Volker Spielmann am

    Zäune lösen das Problem durchaus, zumindest vorerst…

    Der Sturz der liberalen Handpuppen der VSA in Ungarn und die darauf erfolgte Wahl einer rechtschaffenen Regierung könnte deren ganze Masseneinwanderungsteufelei zu Fall bringen. Wohl mögen nämlich die hiesigen Parteiengecken sich dazu erfrechen zu behaupten, daß Zäune das Problem der morgenländisch-afrikanischen Völkerwanderung nicht lösen könnten, doch zeigt Ungarn, daß Zäune dieses Problem durchaus zu lösen im Stande sind. Seitdem nämlich die wackeren Ungarn Zäune an ihren Grenzen gebaut haben, müssen die Scheinflüchtlinge in die Röhre schauen. Zwar versuchen sie am Zaun zu rütteln, aber bislang konnten sie mit Schlagstöcken, Tränengas und Wasserwerfern abgewehrt werden. Freilich, die Ungarn könnten ihre Grenzen mit Geschützstellungen, Stacheldrahtverhauen, Maschinengewehrnestern, Minenfeldern und Panzergräben sichern müssen, wenn der erboste neue Großtürke mit seinen Kriegsknechten anrückt, um den mohammedanischen Kolonisten den Weg freizukämpfen. Aber das kennen die Ungarn ja…

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

Antworten

↑ Nach Oben