Donald Trump: Ich verrate euch, wer am 11.09. die Twin Towers zerlegt hat!

69

_von Tino Perlick

Donald Trump verspricht 9/11-Aufklärung, will Top-Secret Dokumente veröffentlichen. Geopolitischer Sprengstoff: „Ihr könntet feststellen, dass es die Saudis waren“, sagte Trump bei einem Wahlkampfevent. Die Regierung Bush habe Bescheid gewusst.

Unterstütze COMPACT mit einem Abo – hier abschließen

COMPACT Abo-2016-02

Bei einer Wahlkampfveranstaltung in South Carolina attackierte Trump seinen Rivalen Jeb Bush erneut mit den Terroranschlägen auf das World Trade Center und der damaligen Führung durch George W. Bush. „Wir sind rein in den Irak, wir haben das Land dezimiert, der Iran übernimmt, okay?“ sagte Trump zu seinen Zuschauern. „Aber die Iraker waren es nicht. Ihr werdet sehen, wer wirklich das World Trade Center zerlegt hat, denn die haben Papiere da drin, die Top Secret sind. Ihr könntet feststellen, dass es die Saudis waren, okay? Das werdet Ihr herausfinden.“

Trump bezog sich auf 28 Seiten des ursprünglichen Kongressuntersuchungsberichts, die von George W. Bush als geheim eingestuft wurden und der Öffentlichkeit aus Gründen der „nationalen Sicherheit“ bis heute vorenthalten werden. Dabei handelt es sich um eine Textstelle zu „konkreter Herkunft auswärtiger Unterstützung“ der 19 Entführer, von denen 15 Saudis waren. Die Seiten verwickeln mit hoher Wahrscheinlichkeit das saudische Königshaus in die Anschläge. Die offizielle Version der Geschehnisse ist, dass die Attentäter im Namen Al-Kaidas handelten, ohne jegliche staatliche Unterstützung.

Verschiedene Kongressangehörige, die den Inhalt der fehlenden Seiten kennen, streiten seit Jahren für deren Veröffentlichung. Der Republikaner Thomas Massey erklärte erst 2014, die Dokumente hätten alles verändert, was er über die Abläufe zu wissen glaubte. Der Inhalt der Seiten würde „dem amerikanischen Volk ein für alle Mal zeigen, wer für 9/11 verantwortlich ist und wer es finanzierte“.

Trump hatte bereits mehrfach die Anschläge vom 11. September sowie durch die Bush-Regierung ignorierte Geheimdienstwarnungen ins Spiel gebracht. Anfang der Woche erklärte der spendenunabhängige Milliardär: „Ich weiß, dass die CIA und verschiedene andere Behörden Bescheid wussten, dass etwas Schlimmes passieren wird, und sie haben nichts dagegen unternommen.“ Das Parteiestablishment erklärt Trump für verrückt. George W. Bush stieg kürzlich aktiv in den Wahlkampf seines Bruders Jeb ein, der in Umfragen, wie alle anderen Kandidaten auch, jedoch abgeschlagen hinter Trump liegt. Die verbleibenden Bewerber preisen George Bush für den Aufbau des gigantischen US-Sicherheitsapparats nach dem 11. September: “Er hat uns beschützt.”

Unterstütze COMPACT mit einem Abo – hier abschließen

Über den Autor

Tino Perlick, Jahrgang 1982, war ein Wendekind. Er studierte Kulturwissenschaften, Amerikanistik und Soziologie in Deutschland, Polen und in den USA. Ein Praktikumsangebot aus dem US-Kongress ließ er sausen. Die Scheinheiligkeit der Mächtigen war ihm zuwider. Seiner Beschäftigung als wissenschaftlicher Mitarbeiter an einem soziologischen Institut folgte 2016 die Anstellung als Redakteur bei COMPACT.

69 Kommentare

  1. Wilhelm Tell er Miene am

    Kannst Du aber gut ausländich! Um welche Sprache handelt es sich denn da? Ich für meinen Teil bin froh wenn es mit meiner Muttersprache klappt!

  2. Was Hr. Trump gesagt hat, wurde bereits 2010 wissenschaftlich nachgewiesen.
    An Klatsch und Verschwörungstheorien beteiligen wir uns nicht.

    Der Impact entstammt einem Hollywood-Film von 1993 oder 1995.
    Damals diskutierte die Welt zwei Jahre lang, ob die Terroristen dies einmal realisieren würden.
    Jetzt wissen wir bescheid.
    Am 9/11 wurde der Film nachts noch einmal im Deutschen TV gezeigt. (glaube n-TV)
    Nun ist er eingemottet.
    Man merke sich auch, daß 2011 in Libyen 17 Flugzeuge angeblich verschwunden sind.

    The ONE WORLD TOWER is not out of the area of danger!

  3. Hans Hermann am

    Donald Trump will anscheinend kein Präsident werden. Wer den Amerikanern etwas über eigene Schuld erklärt, ist Unten durch.
    Mit dem Hinweis auf die Saudis hat er aber noch rechtzeitig die Kurve bekommen. Ich habe viele Freunde in den USA, doch wenn es um die Kriege geht, bekommen alle Amerikaner einen Betonkopf. Merkwürdiger Weise sin die mit deutschen Wurzeln die betonköpfigsten. Während die mit Hispanischen Wurzeln sehr auf die Clintons stehen. Obwohl Hillary sich an der der mit einer Teufelsfratze tätowierten noch minderjährigen Cathy OBrien delektierte. Quelle: MK Ultra und die Transformation Amerikas.
    Übrigens wird in diesem Buch dargelegt, das wenigstens 4 Präsidenten sich dem Missbrauch von Kindern schuldig machten!
    Die Bürger wollen belogen werden, das wusste schon Adenauer. Deshalb hat er den Amtseid eingeführt. Dadurch wurden alle Entscheidungen gegen die eigene Bevölkerung sanktioniert. Der Politiker nicht Haftbar!
    Damit ist auch Merkel für Ihr Handeln Nur "Moralisch" verantwortlich, und in keinem Fall Juristisch!

  4. Unfaßbar, was da an der Oberfläche diskutiert wird…
    Ist denn niemandem der militärisch-industrielle Komplex gegenwärtig? Der seit dem 2.Weltkrieg weltweit aber besonders in den US ein Riesen-Supermoloch geworden ist und selbstverständlich aus Eigeninteresse immer rascher und immer größere Konflikte braucht, und diese am besten dort schürt, wo sich zwei nichtamerikanische Gegner gegeneinander ausbluten lassen und man Rüstung an beide Seiten liefernd, Kosten und Mann sparend zuschauen kann, wie Länder eingeäschert und in ewige Abhängigkeit zurückgebombt werden für weitere sog. "Marshall-Pläne" und das immer wieder von Vorne.
    Dies aus u.A. amerikanischer verschwörungsfreier Quelle:
    Stratfor (Thinktank) Pressekonferenz von Michael Friedman (ranghoher Geheimdienstmann) – youtuben

    • Wilhelm Tell er Miene am

      Alles richtig bis auf eins, das warer schon vor WK II !!!
      Denn wer hat im Pazifikraum und Europa die Dinge zum Krieg angeschoben?

  5. Tobias Duerdoth am

    Dass es "ein Saudisches Attentat" war hat schon vor einiger Zeit Peter Scholl-Latour öffentlich gesagt.
    Dieses Land ist laut Bundesregierung unser "Sicherheitspartner"!
    In Saudiarabien wird ua. für Sabotage- akte, bewaffneten Raubüberfall, Hochverrat, Drogenhandel, Ehebruch, Entführung, Gotteslästerung und Hexerrei die Todesstrafe durch enthaupten verhängt. (Todestrafe.de)
    Für Homosexuale Handlungen ist die Höchstrafe ebenfalls der Tod manchmal tun es aber auch 7.000 Peitschenhiebe. (Wikipedia.de)
    Auch sind dort Bars, Clubs und Sogar Kinos Illegal. (Wikipedia.de)
    Es gibt dort eine Islamische Stasi und die Medien werden Zensiert. (Wikipedia.de)
    Dort gibt es auch kein Strafgesetzbuch und keine Strafprozeßordnung.

    Die saudische Monarchie wird aus diesen Gründen ja auch regelmäßig von unserer Regierung und Medien gerügt, oder nicht?
    Nein? Wenn doch hab ich das leider nicht mit bekommen.

    Ich finde das Schlimm und es riecht nach dem Motto, hauptsache der deutschen Kriegs- und Kriesenindustrie geht es gut usw.

    Erbärmlich!

    Ich stelle mir auch die Fragen ob die USA etwas wie z. B. die Deteils zu 9/11 gegen Suadi Arabien in der Hand halten um Einfluss auf die OPEC zu nehmen und damit auf den Weltweiten Ölpreis.
    Wie gerade den Ölpreis niedrig zu halten.
    Mit dem Effekt, um z. B. Russland und den Iran wirtschaftlich deutlich zu schwächen.
    Es würde mit dem in den USA massiven Ausbau des Schieferöl und -gas zusammen passen.

  6. Mich wundert ziemlich, wie hier noch über „9/11“ herumgerätselt wird:

    Ad 1)
    Es gab ja bereits zu JF Kennedys Zeiten eine von den US-Militärs entworfene Blaupause zu „9/11“: „Operation Northwoods“ – diese Papiere sind inzwischen freigegeben und nachlesbar (https://de.wikipedia.org/wiki/Operation_Northwoods). Kennedy war offenbar so angewidert von diesem perfiden Plan, daß er den Verantwortlichen General Lemnitzer umgehend in „die Wüste“ schickte, nämlich als NATO-Oberbefehlshaber nach Europa.

    Ad 2)
    Über „9/11“ gibt es inzwischen überwältigend viel Material, das das US-Establishment und seine Hintermänner als die eigentlichen „Verschwörungstheoretiker“ („Osama war es“) dastehen läßt. Hier seien nur einige Informationsquellen genannt:

    z.B. auf Youtube haben 300 US-amerikanische Architekten sowie Physikprofessoren und andere Fachleute die Abläufe im Rahmen eines Vortrages mit wissenschaftlicher Akribie dargestellt (die Wahrscheinlichkeit, daß sich alles so abgespielt hat, wie von offizieller Seite behauptet, schätzen sie auf 1 zu 1 Billion – das ist also auszuschließen) (https://www.youtube.com/watch?v=sk0zIcJmWdA); der ehemalige Bundesminister für Forschung und Technologie unter Helmut Schmidt, Andreas von Bülow, damals auch verantwortlich für die Kontrolle der Geheimdienste, hat ein Buch über „9/11“ geschrieben („Die CIA und der 11. September: Internationaler Terror und die Rolle der Geheimdienste“, auch als DVD verfügbar); Mathias Bröckers und Christian C. Walther („11.9. – zehn Jahre danach: Der Einsturz eines Lügengebäudes“).

    GERD am 20. FEBRUAR 2016 10:12 hat „keine Bedenken einer Weltwährung wie z. B. den Dollar anzunehmen“ und unterstützt damit die Vorstellungen Henry Kissingers („sinngemäß“): Wer die Nahrungsmittel kontrolliert, kontrolliert die Staaten; wer die Energieströme kontrolliert, kontrolliert die Kontinente; wer das Geld kontrolliert, kontrolliert die Welt.

    Zu diesem Zweck wurde ja 1913 das Betrugssystem der FED (privates Bankenkonsortium, das exklusiv, also als einzige Institution, US-Dollars „drucken“ darf). Zusammen mit ihrem kongenialen Betrugspartner, der „City of London“ (der übrigens signifikante Anteile der FED gehören), kontrollieren sie seither durch Kriege und unvorstellbare Manipulationen das Weltgeschehen [wußten Sie z.B., daß die russische Oktoberrevolution und die Gründung der Sowjetunion, aber auch der Aufstieg Hitlers einschließlich 2. Weltkrieg ohne die „geostrategische“ Finanz-Unterstützung dieser Finanzmanipulatoren nicht möglich gewesen wären? (nachzulesen u.a. bei: Carroll Quigley: Katastrophe und Hoffnung; Antony C. Sutton: Wall Street und der Aufstieg Hitlers; Antony C. Sutton: Wall Street and the Bolshevik Revolution; Guido Giacomo Preparata: Wer Hitler mächtig machte)].

    Wer auf dem Weltmarkt Öl, Gas, Rohstoffe, Gold, hochwertige Industrieprodukte etc. etc. kaufen will, MUSS dies seit den Vereinbarungen von Bretton Woods (1943) mit US-Dollars bezahlen, d.h. mit von der FED bunt bedrucktem Papier (heute natürlich mit „virtuellen“ Mausklick-Dollars). Die Vertrauensbasis, daß dieses bedruckte Papier auch etwas wert ist, schafft das US-Militär (das deshalb auch stärker ist als die weltweit nachfolgenden acht stärksten Militärnationen zusammen). Wer dieses System anzweifelt (Sie, sehr geehrter GERD, gehören glücklicherweise nicht dazu), ist akut bedroht – man erinnere sich an JF Kennedy, Muammar al-Gaddafi, Sadam Hussein, Assad, Putin, aber auch die BRICS-Staaten.

    Zum Schluß noch zwei Zitate des berühmten US-Intelektuellen Noam Chomsky:
    "Die USA sind ein Schurkenstaat …“;
    „Die Mehrheit der gewöhnlichen Bevölkerung versteht nicht, was wirklich geschieht. Und sie versteht noch nicht einmal, daß sie es nicht versteht.“

    • Sie haben so Recht leider alleine, wir enden nix Politiker endscheiden für sich nur sich selber@!!! Das liebe Geld regiert die Welt !!!!streben nach Macht Geldgier handelt mit Waffen uzw……uzw….traurig tragisch unfassbar wie Menschen vernichten Menschen

  7. Es gibt mittlerweile abgesicherte und umfassende Erkenntnisse über den Fall 9/11, von wegen Verschwörungstheorien !
    https://www.youtube.com/watch?v=veLaCQVUJXo 9/11, die dritte Wahrheit !
    https://lupocattivoblog.com/2013/09/14/lupo-cattivo-probleme-die-mit-911-zugunsten-rothschilds-dollar-imperium-gelost-wurden/
    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/gerhard-wisnewski/wer-hat-angst-vor-larry-s-das-milliardenspiel-um-9-11.html
    https://www.zeitenschrift.com/artikel/world-trade-center-die-wahrheit-kommt-ans-licht#.VstocdAzC70

    • Der angebliche Angriff vierer Flugzeuge ist ein fake, die Videos – eine vorgefertigte Animation, die geschickt durch Manipulationen der Medien in die Hirne der Menschen transportiert wurde, denn die Zeugen dieses erschütternden Erlebnisse, die dies alles live über sich ergehen lassen mußten, haben nie von Flugzeugen, sondern alle ausnahmslos und ausdrücklich von Detonationen berichtet. Die "Interwiews" der angeblichen "Zeugen" erwiesen sich nachträglich als Schauspielerfakes.
      https://www.youtube.com/watch?v=sheBhY7ftF0

      • Das halte ich für unwahrscheinlich, es werden schon Flugzeuge gewesen sein. Wer die allerdings geflogen hat, steht auf einem anderen Blatt. Ich glaube nicht, dass es die Attentäter selbst gewesen sind. Die waren vermutlich wirklich in den Fliegern, ob nun freiwillig oder durch falsche Informationen, vielleicht sollten sie die Flugzeuge auch nur entführen. Des Weiteren gehe ich auch davon aus, dass die drei Gebäude durch die Flugzeuge zerstört wurden. Durch den Zusammenstoß wurde die Struktur so geschwächt, das Feuer und Schwerkraft den Rest erledigt haben. Die Explosionen waren Luftdruckveränderungen, wie bei einem Blasebalg.

        Aber vermutlich ist 9/11 gar nicht so kompliziert, wie angenommen wird. Was braucht es? Einige freiwillige Selbstmordidioten als Sündenböcke und Drohnen Technik zur Fernsteuerung. Hätten sie wirklich die USA schaden wollen, dann wären sie in AKWs geflogen, davon hätten die Amis heute noch etwas. Stichwort „schmutzige Bombe“.

        Dass die Saudis ihre Finger im Spiel hatten, war mir von Anfang an klar. Durch Finanzbewegungen kurz vor den Anschlägen lässt sich aber ziemlich deutlich beweisen, dass zumindest die Hochfinanz etwas gewusst haben muss.

        Das da etwas faul ist, dürfte also ziemlich klar sein. Das Ganze geht vermutlich auf Bush Senior zurück. Als der kalte Krieg zu Ende ging, hatte ich zu den guten alten Medienzeiten einen TV Bericht gesehen. Darin war zu hören, dass der Terrorismus der zukünftige Feind sein soll, da es zu dem Zeitpunkt noch gar keine Anschläge gab, hatte mich das etwas verwundert. In dem gleichen Bericht wurde auch schon von der "Festung Europas" gesprochen. So viel Weitblick traue ich nun auch der damaligen Presse nicht zu.

  8. Gartenßwerk am

    Ich verrate euch, wer am 11.09. die Twin Towers zerlegt hat!

    „Ihr könntet feststellen, dass es die Saudis waren“, sagte Trump

    Damit steht hoffentlich endlich fest: Trump ist genauso ein verlogenes Arschloch wie alle anderen US-Polithuren.

    • So sieht es aus! Er sagte ja das der Krieg gegen den Terror falsch ist und das er auf Putin zu gehen wollte. Ich hatte noch eine kleine Hoffnungen das er nicht ganz so ein Arschloch ist wie die Anderen. Zumal er auch finanziell unabhängig ist.
      In der aktuellen compact steht auch entlarvendes über Sanders.

      Somit gibt es für die nächste US Präsidentenwahl KEINEN Hoffnungsträger mehr.

    • gut gesagt: polithuren. vllt. auch geld- + machthuren. denn die politpuppe Trump muss sich nur sorgen machen, wenn er die wirklichen täter nennt. er wird sich hüten, das zu tun, will er mit denen doch weiter geschniegelten umgang pflegen. die Saudis jedenfalls sind’s nicht gewesen, die die drei türme verdampft haben! gerade eben ist in den USA ein artikel erschienen, der ross + reiter nennt, die wirklichen. bei „Veterans Today” arbeiten ex-militärs + ex-intel-leute schon lange an dem fall. ihr vorteil ist nicht nur ihr know-how, sondern sie sind befreit von perversen gesetzen, die uns Deutsche daran hindern, der wahrheit auf die spur zu kommen. wer englisch kann, lese selbst: http://www.veteranstoday.com/2016/02/20/worlds-biggest-terrorists/. allein die bilder anzusehen, reicht, denn jeder der drahtzieher ist mit porträt vertreten. dazu die natürlich auch in den USA kontrollierten massenmedien, die den durchschnittsami dumm halten wie bohnenstroh. doch immer mehr leute werden wach, weil sie kapieren: „It is important to understand that the attack on America on 9-11-01 was done as a part of a much larger plan, an evil Agenda.” 9/11 war der startschuss für den endlauf eines alten plans, der die amerikaner zb mit dem Patriot Act + uns millionenweise mit unverlangten neubürgern beglückt.

      • Killerbeezensiert am

        Mein lieber Rolf. Du bist ein Ungläubiger. So bekommst du nie Freunde . Sie sagen dir, dass du voll PEGiDA irgendwie bist.
        Selbst "Merkel-Kritische Leute sagen mir, im TV sah man doch ganz eindeutig die Flugzeuge.
        Und weils so gewackelt hat , ist auch das dritte Gebäude eingestürzt und gebrannts hats ja auch darin und darum ist der Stahl geschmolzen… Sei doch logisch
        Pentagon… klar das eine Flugmanöver von einer Linienmaschine ….. Kopf klatsch. und ab ner gewissen temperatur würden auch die Triebwerke verschmelzen… ( Die sind ja nie gefunden worden )

        den Absturz bei Shanksville ignorieren die meisten. Teilweise wissen sie von nix. Erstmalig in der Welt hat ein abgestürztes Flugzeug einen tiefen Krater geschlagen… Sehen durfte aber keiner die Trümmer.

        Aber, es war alles im TV.. dann mussten die ganzen Geschichten doch wahr sein.

  9. Karl Blomquist am

    Das 5. Strategem
    Ein Feuer für einen Raub ausnutzen
    趁 火 打 劫
    (chèn huǒ dǎ jié)

    Das bedeutet, Chaos erzeugen und für den Angriff ausnutzen, indem man aus den Schwierigkeiten eines anderen Nutzen zieht und das Chaos in den Reihen des Feindes nutzt, um ihn zu besiegen.

    Die Folge des Einsturzes der DREI Neu Yorker Hochhäuser (bei zwei Flugzeugen) war
    zum einen die Einschränkung der Freiheit im Innern ("Patrioten"-Akte),
    zum anderen der Krieg gegen Afghanistan und die Öl-Kaperfahrt gegen den Irak.
    Ein Schelm könnte nun fragen: War das etwa die Absicht?

    • Stimme Ihnen vollkommen zu!

      Nur wurde keine "Patrioten-Akte" eingeführt, sondern "Patrioten-Gesetz" (act = Gesetz/Verordnung; Akte = file/document).

  10. Ein jeder kann seine Meinung in Kommentaren schreiben wie er mag, allerdings sind Theorien von Rothschild über Bush bis zu sonstigen Verschwörungen der geschichte, nicht nur Compact abträglich, sondern auch jeglichen Zielen zur Politik in Deutschland.

    Sie sind verantwortlich für Anschuldigungen politischer Gegner, gegen ein seriöses Medium und geben den Gegnern noch Zuspruch die dann auf diese Theorien hinweisen und jegliche seriöse Anstrengung zum Politikwechsel damit unterbinden können.

    Das heisst, um etwas zur Politik, in Meinungsbildung und durch ein Medium erreichen zu können, muss auf wirre Theorien verzichtet werden. Sie passen nämlich nicht zu den tatsächlichen Problemen und davon alleine gibt es schon genug.

    Ergo, muss Kritik sich an den Tatsachen festhalten und darf nicht abdriften in Verschwörungstheorien, die letztlich nämlich nichts ändern können.

    Die Tatsachen in Kritik können dass aber schon !

    Zu Trump und seinem angestrebten Amt stösst mich etwas auf, das er sehr wohl immer seine Pfründe über Staatsgelder durch Freunde in politischen Ämtern bekommen hat. Die haben ihn schon einige Male vor dem Untergang bewahrt. So ist er nicht der Geschäftsmann und Saubermann oder der unbeeinflusste Kanditat, er hat sehr wohl seine Gründe dieses Amt anzustreben. Deshalb auch sind seine Theorien nichts von Wert.

    Ein Übel in Amerika, wie auch hier bei uns, das ist immer die korrupte Finanzkraft einiger weniger und genau deshalb werden Interessen von Lobbyisten zur Politik, die dann ganze Länder und Volkswirtschaften in ein Unglück bringen.

    Das zu Wissen, dazu brauche ich keine wirren Theorien, das unterliegt immer dem Machtsreben und der Gier und genau da muss Politik mit Demokratie und für das Menschenrecht ansetzen.

    In diesem Sinne muss ein Umdenken in den USA geschehen und bei uns in Deutschland auch.

    • Bernhard Betz am

      @ GERD

      Trump bedient die Verschwörungstheoretiker. Im Gegensatz zu seinen dummen Gefolgsleuten glaubt der Narzißt aber nicht an sein Geschwätz … noch nicht.

      Trump geht in der Politik so vor wie er es in seinem opus magnum "The Art of the Deal" beschrieben hat. Erzähle der Gegenseite alles was die dazu bringt den Vertrag zu unterschreiben, bis sie den Vertrag unterschrieben haben. Allerdings diese Verschwörungstheorie-Gläubigen werden es nie kapieren wie sie am Nasenring rumgeführt werden.

      "Wie Sie richtig schreiben: Diese Gedanken sind es nämlich die z. B. der AfD derzeit den grössten Schaden zufügen.
      Sie sehen die USA als Feind und Übeltäter in Verantwortung zu allen politischen Wirren unserer Zeit, das aber ist falsch und gefährlich noch dazu.
      Um nicht wie Sie zu schreiben dumm !"

      Jetzt versuche ich mich auch mal mit einer Verschwörungstheorie ;-). Diese unbelehrbaren Bildungsfernen werden gezielt von Außen in der AFD gefördert damit die AFD nie eine ernstzunehmende politische Kraft wird.

      • Killerbeezensiert am

        Lieber Bildungsferne als Bonzen , mein lieber Gerd. was haben Wirtschaftsführer, Professoren und anderes Geschmeiß mit uns Arbeitern und dem Rest des unteren deutschen Volkes zu tun ? – rein garnix –
        Wähle lieber die NPD. Auch wenn jeder zweite ein V-Mann ist .
        AfD ist systemrelevant.

    • "Ein jeder kann seine Meinung in Kommentaren schreiben wie er mag, allerdings …" JA, ABER…
      Eine Meinung ist eine subjektive Ansicht über einen Sachverhalt. Dergleichen zu äußern, ist per Grundgesetz geschützt. Da subjektiv, kann eine Meinung anders als eine Wahrheit Kopfschütteln hervorrufen. Na und? Missfällt mir eine Meinung, steht es mir frei, meinerseits meine Meinung zu entgegnen. Wo ist das Problem? Meine Meinung muss laut GG auch nicht dem Mainstream entsprechen. Jeder Versuch, eine Meinung zu kriminalisieren ist im Kern gegen das GG gerichtet.
      Aber selbst wenn eine Meinung missfällt, gehört es zum zivilisierten Erwiderungskodex, die andere Meinung zu widerlegen. Mag sein, dass ich eine Meinung wirr finde, aber wirr ist kein Argument in der Sache, sondern subjektive Weigerung, die Argumentation des Gegenübers ernsthaft zu erwägen.

  11. Nationalliberaler am

    Unabhängig vom absoluten Wahrheitsgehalt; solche freiheitlich-befreienden Worte erwarte ich von einem der nächsten Kanzler mit Blick die WK2-Schuldfrage. Und dann wird abschließend historisiert und der nivellierte, jetzige $$130StGB endlich im Zuge der Strafverfolgung von verfassungsfeindlichem, europathischen Politikerpack angewendet werden.

  12. Jürgen Frankenberger am

    Nur, dann müßte Trump auch zugeben, dass ein US-Präsident lediglich ein "Darsteller" und "Befehlsempfänger" ist?

    Und wer nicht kuscht, wird auch als Präsident kalt gemacht!?

    Weshalb will er dann Präsident werden?

    • Warum will ein Multimilliardär President werden ? Geld hat Er genug wenn ich das mal so zurückhaltend sagen darf . Es geht solchen Leuten eben um die Macht . Die hat jeder President nach außen fürs volk . Was dahinter steckt interssiert die Bevölkerung nie . Den mögen wir , den wollen wir . Auch die Mehrzahl der AMIS sind brave Mitläufer , wie die meisten braven Deutschen . Darum können Die ja auch den Dackel mit uns machen . Wir wissen jetzt alles , aber können nichts machen . Wir sind schlauer als vor dem gigantischen Einzug des Internet . aber dafür fühlen wir uns umso hilfloser .

      • Man mag zu Trump und seinen Aussagen stehen wie man will.
        Fakt ist: Trump ist finanziell unabhängig und muss auf keinen "Wahlspender" Rücksicht nehmen! Daher glaube ich im Zweifel eher ihm als den "politischen Huren"!!

      • Nowitzki Karsten am

        Das ist doch falsch ,wir wissen jetzt das wir da garnicht mitspielen brauchen (99 : 1) .

      • Wenn Reiche über soviel Geld verfügen, dass sie sich um das tägliche Leben nicht bemühen müssen, bekommen sie Langeweile. Gelangweilte Menschen spielen. Und man mag das nicht glauben, was sich Reiche für alberne Spiele (siehe Burschenschaften, Skull & Bones und viele andere) einfallen lassen. Sie sind sich für völlig verblödete ockulte Rituale nicht zu schade und haben natürlich Gefallen daran, die Mitmenschen zu ärgern – nicht ihnen zu helfen.

  13. Pingback: Donald Trump: Ich verrate euch, wer am 11.09. die Twin Towers zerlegt hat! – MEDIENPHANTOM.COM

  14. Felix Reinders am

    Es ist jetzt an der Zeit, dass Putin seine Beweise über das Attentat am 11.09.2001 Donald Trump zur Verfügung stellt. Trump selbst will die Kiste der Pandorra in 2016 öffnen und beweisen wer die wirklichen Drahtzieher (Bushadministration, NWO/Rothschilds) waren. Er selbst hatte bereits in seinem Buch im Jahre 2000 auf das bevorstehende Attentat hingewiesen, nur wurde er als Spinner verteufelt. Dieser Donald Trump wäre der Präsident für Europa und Russland, da er Europa liebt und die perfiden Handlungsweisen der US-Administration kennt und verabscheut. Er wünscht freundschaftliche Beziehungen auch zu Russland und betont immer wieder, dass es Blödsinn sei Russland zu verteufeln. Die Großeltern von Donald Trump kommen aus Europa, sein Opa war Deutscher, seine Oma Schottin. In Schottland unterhält er einen der schönsten Golfplätze der Welt. Dieser Donald Trump ist Milliardär und daher finanziell total unabhängig, ihm traue ich zu, dass er in den Staaten mit der Korruption endlich aufräumt. https://www.facebook.com/wsdvm8y1/videos/463188987224031/

    • Bernhard Betz am

      @ FELIX REINDERS

      Danke, daß Sie meine Aussage das Trump der Kandidat der Bildungsfernen ist hier noch mal nachdrücklich bestätigen. Für massive Heiterkeit sorgen Sie auch noch wenn Sie sowas schreiben:

      "Dieser Donald Trump ist Milliardär und daher finanziell total unabhängig, ihm traue ich zu, dass er in den Staaten mit der Korruption endlich aufräumt."

      Er braucht die internationalen Großbanken die ihn für seine Projekt mit Liquidität versorgen. Trump’s Firmen haben schon 4 mal Pleite gemacht, die die Trump’s Namen tragen noch öfter. Viele Trump Projekte wie Trump airline, Trump magazine, Trump steaks oder Trump university sind gescheitert. Ohne die Unterstützung seiner Wall Street Kumpels wie Carl Icahn, die wirklich reich sind, wäre er schon längst auf die Schnauze gefallen. Das Establishment weiß also warum es den Schaumschläger Trump weitermachen läßt, denn mit ihm können sie die Doofen kontrollieren.

      Das Trump die Korruption bekämpfen würde ist mehr als lachhaft. Er hat für seine Immobilienprojekte die Politik benutzt um Leute enteignen zu lassen "eminent domain", dafür hat er flächig das politische System mit Geld versorgt, wobei er vor allem an Linke gespendet hat, wie z.b an Rahm Emanuel.

      http://illinoisreview.typepad.com/illinoisreview/2011/04/trump-donated-50000-to-rahm-emanuels-mayoral-bid.html

      Er hat Mieter oder Eigentümer von appartments aus ihren Wohnungen gemobt, u.v.m..

      • Lieber Bernhard,
        hast du deine Behauptungen selber auf seinen Wahrheitsgehalt hin überprüft, oder spuckst du nur aus was dir andere vorkauen?
        In letzterm Fall bist du ein Waschweib, das ungeprüft alles behauptet solange es in sein bildungsfernes Gehirn passt.
        Wer hier wohl doof ist?

      • Bernhard Betz am

        @ S.D.

        http://www.compact-online.de/donald-trump-ich-verrate-euch-wer-am-11-09-die-twin-towers-zerlegt-hat/#comment-147714

        Trump ist eine media personality und liebt öffentlich Auftritte. Seit ca. 1980 phantasiert er in Interviews davon US Präsident zu werden. Allerdings habe ich mir früher das reality TV des Trumps nicht reingezogen. So einen Schrott überlasse ich doch lieber den Bildungsfernen. Solche Leute glauben alles was Trump erzählt ungeprüft.

        Ich gucke oder höre mir aber jetzt seine Reden an.

        Ihrem Kommentar nach scheint Ihnen die Realität und die Person Trump fremd zu sein. Ich helfe Ihnen mit Literaturhinweisen zu Trumps Geschäften weiter. Trump bei WrestleMania hatte ich ja hier schon verlinkt.

        http://www.forbes.com/sites/debtwire/2015/08/18/a-trip-down-donald-trumps-bankruptcy-memory-lane/2/

        http://finance.yahoo.com/news/12-donald-trump-businesses-that-no-longer-exist-204923129.html

        http://money.cnn.com/2015/08/31/news/companies/donald-trump-bankruptcy/

        Ein gutes Beispiel wie Trump den leichtgläubigen Dummen das Geld aus der Tasche zog war Trump University. Da haben die Studenten tausende Dollar bezahlt um an einer nicht anerkannten Universität teure Kurse zu belegen die nix gebracht haben, nicht mal einen anerkannten Abschluß.

        https://en.wikipedia.org/wiki/The_Trump_Entrepreneur_Initiative

        http://money.cnn.com/2016/02/25/news/companies/donald-trump-witness-fraud-case/

        Trump und die Wallstreet Größen:

        „Billionaire Icahn Endorses Donald Trump as ‚Business‘ Candidate“

        „Republican presidential candidate Donald Trump mentioned investor Carl Icahn as a potential Treasury Secretary, should he win.“

        http://www.bloomberg.com/politics/articles/2015-09-29/billionaire-icahn-endorses-donald-trump-as-business-candidate

        Ihre Frage wer hier doof ist können Sie jetzt leicht beantworten, die die nicht wissen wer Trump ist und was er macht.

  15. Manfred Redel am

    Daß das saudische Königshaus in die Anschläge verwickelt war, davon ist auch Peter Scholl-Latour ausgegangen.
    Der Anschlag bedurfte einer militärischen Logistik und viel Geld. Sowas zahlt man nicht aus der Portokasse.

    Was die Verschwörungstheoretiker in Deutschland ausblenden: die Attentäter sind in Hamburg rekrutiert worden. Vielleicht paßt die Tatsache auch einfach nicht in deren Weltbild?

    Zäumte man das Pferd von Hamburg auf, statt in den USA den Schutt zu untersuchen, käme man zu einem differenzierteren Ergebnis.

    Der Strohmann der CIA könnte Ramzi Binalshibh gewesen sein, der hat die Attentäter rekrutiert. Der ist gleich nach dem Anschlag festgenommen worden und nie wieder aufgetaucht. Eine Befragung von einem Hamburger Gericht lehnten die USA ab.
    Die CIA bliebe im Schatten und hätte den Attentätern im Hintergrund die Türen öffnen können. So bedürfte es nur weniger Mitwisser.

    Hamburg ist ein heißes Pflaster. Wahrscheinlich zu heiß für Verschwörungstheoretiker. Denn hier gibt es den Verfassungsschutz als Inlandsgeheimdienst, Innenministerien und die unterrichteten Kreise in der hochkarätigen Politik. Ob der SPD die Umtriebe in Hamburgs Moscheen wohl bekannt gewesen waren? Politische Verantwortung hat jedenfalls niemand übernommen, und keine Partei hat drauf gedrängt. Wahrscheinlich war der Anschlag zu unwichtig .. und nun: das Wetter.

    • Das ist die reinste Nebelkerze. Niemals stürzten die beiden Türme durch Feuer ein! Niemals hätte die Airforce dreimal hinternander versagt!

  16. Bernhard Betz am

    Trump trash talks früher bei WrestleMania jetzt in der Politik.

    https://www.youtube.com/watch?v=sGUNPMPrxvA

    Ooops! Das war die falsche link, jetzt kommt die richtige:

    https://www.youtube.com/watch?v=MMKFIHRpe7I

    https://www.youtube.com/watch?v=jkghtyxZ6rc

    http://edition.cnn.com/videos/politics/2015/07/09/donald-trump-wwe-wrestling-being-moody-origwx-bw.cnn/video/playlists/being-moody-sponsored/

    Trump der Präsident für die Bildungsfernen in der Idiocracy.

  17. Das ist mir persönlich zu Vermessen um geeignet Stellung nehmen zu können. Es war ein Angriff auf die Finanzmacht Amerika, deshalb geht dass tiefer hinein in das System.

    New York und ganz USA sehe ich auch nicht als einen Widersacher, sondern seine Menschen als Freunde. Ich begründe dass wie folgt.

    Wo würde Europa und speziell Deutschland heute stehen ohne die USA, es sehe noch weit düsterer aus als wir uns das heute vorstellen können.

    Ich schreibe auch einer "verblendeten Lobbyregierung", wie wir sie auch haben, nicht den Menschen in den Staaten zu. Wie so eine Regierung entsteht wissen wir auch schon.

    Kommen wir zur Freiheit und den Rechten der Menschen. War es nicht immer Amerika die diese Rechte hoch angesetzt haben und das noch heute tun, gegensätzlich zu unserem eigenen Land und seiner Regierung ? Ich nenne hier das freizügige Waffenrecht bewusst, den Führerschein mit 16 Jahren und viele viele weitere Dinge, wo unsere Bürokratie und unsere Staats- u. Beamtenstruktur noch viel lernen könnte, wenn sie es denn wollten und umgekehrt mag das auch so sein !

    Nein, diesen neuen Affront gegen die USA teile ich nicht. Mag sein das es daran liegt weil ich mit vielen Amerikanern aufgewachsen bin in Deutschland. Mag auch sein das ich die Jugend Amerikas zu meiner Zeit bewundert hatte und mein erstes Milchshake, mein erster Hamburger, ein großartiges Erlebnis war. Viele Freunde habe ich noch heute und möchte keinen einzigen davon vermissen.

    Das heisst aber nicht, das ich nicht die Kritik am Finanzsystem und den Interessen von Gruppierungen in den USA sehe.

    Was die USA brauchen ist ein großer einzigartiger Präsident, einen Menschen der Völker vereint und Kriege verbannt, der mit Weisheit und Herz das Land regiert. Auch muss dringend die Milliardärs – Struktur und das Spekulantentum reguliert werden, weil es nicht sein darf im Interesse einer freien Gesellschaft das ein einziger Spekulant Milliarden machen kann. Die USA müssen auch und in erster Linie eine Freundschaft mit Russland forcieren, denn was sich da für Möglichkeiten egeben könnten, auch für Deutschland gilt dies, wäre geradezu großartig für alle Länder und seine Menschen.

    Das braucht Amerika und unser Land auch !

    • Nachtrag:

      Auch habe ich keine Bedenken einer Weltwährung wie z. B. den Dollar anzunehmen. Das schädigt nicht mein Weltbild und auch nicht die Souveränität meines Landes Deutschland. Es würde aber diese Struktur des gegenseitigen Kampfes und den Wettbewerb letztlich befrieden.

      Frieden und Freiheit, das ist es nämlich was uns treiben sollte und nicht alte Pfründe geschichtliche Wirren und auch nicht Neid Missgunst und Eifersucht auf andere Staaten.

      • Wilhelm Tell er Miene am

        Das könnte ein Artikel aus der Leitpresse sein. Wer glaubt denn noch an das geheuchel aus USA. Der Präsident ist auch nur der Diener der die Macht haben.
        Träum weiter und wenn Du wieder Infos brauchst lies "Bild" kommt für Dich besser.

      • Das hört sich wie ein Wunschzettel zu Weihnachten an.

        Aber, @ GERD, diese heile Welt wird es mit den "Eliten" der VSA niemals geben.

        Entweder träumen Sie weiter oder Sie kommen endlich in der Realität an.

        MfG

      • Christian 15 am

        Lieber Gerd,

        hast Du schon einmal das COMPACT-MAGAZIN gelesen?

        Beispiel: … "Souveränität meines Landes Deutschland" …

        Das werde ich jetzt nicht kommentieren.

      • Armer, armer Tropf Gerd!
        Wie steht es so schön in der Bibel?
        "Du hast Augen um zu sehen, Ohren um zu hören und eine Sprache um zu sprechen."
        Ich ergänze: " Ein Gehirn um zu denken"!
        Eines dieser vier Kriterien (welches wohl?) benützt du ja zur Genüge!

    • Liebe Gerd, deine Aussagen sind bei weiten das dümmste, was man außer der BLÖD Zeitung lesen kann !!! Leben weiter in deiner Traumwelt, wo alle böse sind außer die USA !!!!

      • Lieber Lars,
        ihre Kritik ist geblendet von einer dunklen Geschichte, von den Altbacken und Ewiggestrigen einem Symphatisantentum wo keine Symphatien mehr sein sollten.

        Diese Gedanken sind es nämlich die z. B. der AfD derzeit den grössten Schaden zufügen.
        Sie sehen die USA als Feind und Übeltäter in Verantwortung zu allen politischen Wirren unserer Zeit, das aber ist falsch und gefährlich noch dazu.
        Um nicht wie Sie zu schreiben dumm !

        Glauben Sie weiter an ihre Verschwörungstheorien, aber akzeptieren Sie bitte das es auch Andersdenkende gibt. Können Sie dass nämlich nicht, wie mir scheint, dann ist unser Diskurs schon geklärt.

    • hubi stendahl am

      Nur sollten Sie bedenken, dass nicht ihre persönliche Erfahrung mit ein paar netten Menschen, die menschenverachtende Politik einer Nation ausmacht, die sich die Beherrschung der Welt auf ihre Fahnen geschrieben hat.

      Schon deshalb muss der Dollar um jeden Preis zerschlagen werden und einem System weichen, in dem die Staaten wieder Gleiche unter Gleichen sind.

      Hinsichtlich ihrer Behauptung, dass der Marshall Plan etwas zur Entwicklung der BRD beigetragen hat sollten Sie wissen, dass dieser erst das jetzige Vasallentum und die bedingungslose Gefolgschaft Merkels möglich gemacht hat. Überdies wurde über die Jahrzehnte der zehnfache Betrag dessen zurückgezahlt. Ein blendendes Geschäft für die Wallstreet.
      Immer bei den Fakten bleiben und nicht moralisieren, das führt in die Irre.

      • Wilhelm Tell er Miene am

        Lieber Gerd!
        Wenn hier gegen die USA gewettert wird ist dies bestimmt nicht gegen die Bevölkerung und redlichen Menschen gedacht! Die sind auch nur Opfermasse!
        Die Adminstration und deren Auftraggeber sind das Ziel der Attacken. Wenn man die Beiträge richtig lesen würde , käme man auch selber drauf.
        Aber so blind (Blind im Sinne des 3000 Jahre alten jüdischen Sprichwortes :"wen Gott strafen will , den schlägt er zuerst mit blindheit") wie Du bist, wirst Du noch 10 Leben brauchen um zu kapieren das es den Leuten die nur Machtdenken im Kopf haben , das Gefasel von Demokratie , Menschenrechte und Freiheit nur in die Welt setzen , um Kleingeister wie Dich einzulullen und träumen lassen. Die gehen nicht über Leichen, sondern über Leichenberge! Frag nach bei Hiroshima ! Du bist in der Matrix gefangen! Du bist der , der auch drin bleiben will! Weil Du die Eigenverantwortung für das was Du tust und für das was Du läßt nicht übernehmen willst.

      • ??????? Gerd,
        hast du dich oben verschrieben?
        "Diese Gedanken sind es nämlich die z. B. der AfD derzeit den grössten Schaden zufügen."
        Bist du etwa AfD-Anhänger weil du angeblich Schaden von ihnen abwenden willst? Oder war deine Aussage ein Fake um der AfD durch einen angeblichen Anhänger wie du einer bist erst richtig Schaden zuzufügen?!

    • Hallo Gerd, wenn ich mich mit dem zweiten Teil Deines Beitrages gut anfreunden kann, fällt mir das sehr schwer mit dem ersten. Wenn es um die normalen Bürger Amerikas geht, verstehen wir Deutsche uns sehr gut mit ihnen.
      "Wo würde Europa und speziell Deutschland heute stehen ohne die USA, es sehe noch weit düsterer aus als wir uns das heute vorstellen können."-Ohne Amerika hätte es den 1 Weltkrieg ab 1946 nicht mehr gegeben. Der zweite Weltkrieg war die Folge des ersten.
      "Es war ein Angriff auf die Finanzmacht Amerika, deshalb geht dass tiefer hinein in das System." Es war eine selbstorganisierte Aktion um Kriege für Rohstoffe führen zu können.
      "Kommen wir zur Freiheit und den Rechten der Menschen. War es nicht immer Amerika die diese Rechte hoch angesetzt haben und das noch heute tun," . Dann fragen Sie die Indianer was sie von diesen Menschenrechten halten. Fragen Sie die Menschen in vielen Ländern dieser Welt wo amerikanisches Militär und Geheimdienste brutal eingegriffen haben, was diese von den Menschenrechten halten.

    • Jörn Sievert am

      @ GERD

      Bitte, mißverstehen Sie mich nicht, ich respektiere Ihr "Meinungsbild" durchaus, …. aber stimme Ihnen im Wesentlichen leider nicht zu.
      Wenn Sie Ihre "politisch geistige Jungfräulichkeit" beim Verzehr von Hamburger und Milchshakes verloren haben, bitte sehr…… traurig genug, aber ein wenig mehr Realismus wäre schon von Nöten.

      Auch wenn ich nun Ihr Weltbild ein wenig ins wanken bringe, nur soviel. Tatsächlich hat bisher keine einzige Regierung und/oder Präsident der USA sich an Freiheit und Menschenrechte gehalten,….nicht einer.
      Die Indianerkriege, Skalvenhaltung und zahlreiche Kriege, belegen bis einschließlich heute, wie wichtig der US Regierung, das Einhalten dieser Werte wirklich sind. Bis heute sterben Menschen an den Folgen des Krieges ( z.B. Vietnam) und Ihre USA werden nicht müde, weiterhin überall auf der Welt Revolten, Terrorarmeen und ihre Kriegsmaschinerie im Namen ihrer "nationalen Sicherheit / Interesses" einzusetzen.

      Auch der Anschlag 9/11 war eine Farce. Es sind viele ….zu viele Fragen offen geblieben und immer mehr Widersprüche kommen ans Licht. Es waren in erster Linie saudische "Terroristen" die auch entsprechend finanziert wurden (wenn überhaupt) , warum ist man dann in Afghanistan und den Irak einmarschiert ? Meiner Meinung nach war dieser Anschlag ein gemeinsames Konstrukt von den Saudis und der amerikanischen Regierung, ähnlich wie bei dem IS , wird etwas gemeinsam konstruiert um es nach außen angeblich zu bekämpfen.
      Das das amerikanische Volk und auch die Weltbevölkerung einmal mehr belogen wurde,…. wundert nicht wirklich, weil es auch oft genug immer wieder vorgekommen ist.
      Beantworten Sie mir doch nur kurz die Frage, warum sind fast alle Augenzeugen des 9/11 (die nicht die Regierungsversion unterstützten) auf mysteriöse Weise aus dem Leben geschieden (nicht wenige angeblich durch Selbstmord) ?

      Wenn Sie diese Fakten nicht akzeptieren und mir nicht glauben, so verweise ich auch gut recherchierte Bücher Wisnewski, von Bülow, Ulfkötte – sollten sie lieber einen amerikanischen Autor vorziehen dann Chistian C. Walther (119 Fragen zum 11.9) sehr zu empfehlen.

      Verstehen Sie mich nicht falsch, ich will hier nicht pauschalisieren, es gibt auch Amerikaner die ihrer Regierung mehr als kritisch gegenüber stehen, aber leider sind es noch zu wenige, denn sie leben eben NICHT in einem freien Land, wie man es ihnen immer wieder erzählt.
      Man mag es kaum glauben, aber auch ich habe amerikanische Freunde……und die teilen meine Meinung und sind sogar noch viel heftiger in ihrer Wortwahl. Tatsächlich, leben sie aber in einem totalitären Überwachungsstaat gelenkt von der Groß-Finanz und ihren Helfershelfern.
      Also werden auch ihre Kolonien entsprechend geführt.
      Bitte sprechen Sie also nicht von Freiheit und Menschenrechte !

      Herr Trump hat großspurig und wie gewohnt polemisch ein weiteres Wahlversprechen abgegeben, aber wie Clinton damals das JFK-Attentat und die wahren Hintergründe aufdecken wollte, blieb das eben auch nur ein…..Wahlversprechen und mehr nicht.

      Ihren letzten Absatz würde ich auch gerne unterschreiben, aber so illusorisch eine Frau Petry nicht Bundeskanzlerin wird, so ist es auch absolut illusorisch (utopisch) einen US-Präsidenten im Amt zu sehen, der Ihre Attribute erfüllt……. leider. Aber ich würde Ihre Hoffnung teilen !

    • Hallo Gerd,
      ich bin mit Ihnen einer Meinung, dass es in Amerika viele nette Menschen gibt. Ich selbst bin ebenfalls mit Amerikanern aufgewachsen. Ich kenne aber auch viele Russen bzw. Russlanddeutsche die ich genauso nett finde. Das Compact Magazin, die vielen anderen Kommentatoren und ich können sehr gut zwischen den Menschen und den Regierungen der jeweiligen Länder unterscheiden. Die Regierungen, auch die demokratisch gewählten, handeln oft nicht im Interesse ihrer Bürger.
      Beispiel:
      Weder der Vietnam Krieg noch der Irak Krieg waren im Interesse des amerikanischen Volkes.
      Der Afghanistan Krieg war nicht im Interesse des russischen Volkes.
      Das Flüchtlings Chaos ist nicht im Interesse des Deutschen Volkes. Aktuell sind 60 % dagegen.
      Die Zustimmung von wenigstens eines Teiles des Volkes haben die Regierungen nur durch bewusste Manipulationen erreicht.

      Die Amerikanische Politik hat schon viel Unheil in der Welt angerichtet. Die Taliban (ehem. Mudschaheddin) und der IS sind Produkte der amerikanischen Politik. Auch an der Destabilisierung von Libyen waren die Amerikaner maßgeblich beteiligt. Hierzu habe ich ein Bericht in der Preußischen Allgemeinen gelesen. Ich empfehlen Ihnen mal nicht immer nur die Nachrichten zu schauen, die die amerikanische Freundschaft huldigen, sonder auch mal das Compact Magazin, die Junge Freiheit oder die Preußische Allgemeine zu lesen. Ich bin der Meinung, dass wir Deutsche nach unseren Interessen handeln müssen. Hier haben wir sehr viele Gemeinsamkeiten mit Russland. Wir leben mit Russland auf dem selben Kontinent. Putin hat sehr langen in Deutschland gelebt und spricht sehr gut deutsch. Er versteht die Deutschen wesentlich besser als die amerikanischen Politiker. Wenn in Europa Katastrophen passieren sind die Russen auch mit davon betroffen. Die Amerikaner sind weit weg. Für uns Deutsche hat die Freundschaft mit Russland mindestens die gleiche Priorität wie die Freundschaft mit Amerika.

    • Gerd ich kann gezielt nur ihrem letzten Absatz folge leisten . 1 weil ich den versteh 2. weil es so ist wie Sie sagen . Ich kann mich noch sehr gut an eine Ausstrahlung im ARD errinnern . So pi mal Daumen 1 Jahr später 11.9 . Mir stockte der Atem , als ich hören und sehen musste , das unmittelbar nach dem Fall der Twin-Towers in ganz USA Flugverbot herrschte , und die Familie ! Bin Laden , eine Sondergenehmigung zum ausfliegen bekam . Von George Bush , bei dem die Bin Ladens einund aus gingen . Und das die Familie Bush mit dem Bin Laden Clan gute Geschäfte machen , weiß auch kaum jemand . Also so ein Presi gehört inhaftiert . Familie Bush wurde mit zig millionen Dollar gesponsert von Bin Laden´s Bruder . Sie sind sogar mit involviert im Firmenkonsortium der Bin Laden . Politik wird also nur betrieben um überall seine Finger mit drin zu haben

    • Christian 15 am

      Lieber Gerd,

      Du meinst es sicherlich gut.

      Kennst Du den Unterschied zwischen …

      … united states of america

      … Amerika

      … UNITED STATES?

      Weißt Du etwas über 1871 bzgl. Firmengründung in D.C.?

  18. Trump sollte lieber aufpassen, und nicht das leaken von Top Secret dokumenten androhen, sonst endet er noch wie JFK

    • Lieber P. Herrmann,
      das ist für die Geheimdienste jetzt nicht mehr so leicht. Passiert Trump etwas kann sich jeder Mensch den Grund denken. Dadurch wären die etablierten US-Politiker erst recht unten durch beim Volk. Ich glaube nicht, dass die Geheimdienste das nicht wissen.
      JFK hat leider nicht mit solchen Aussagen gedroht. Hätte er mal! Vielleicht könnte er dann noch leben.

  19. Pater A. Isidor am

    Auch diese Aussagen entsprechen leider nicht der Wahrheit.
    Aber "compact" und die compact-Knechte und compact-Mägde werden auch noch hinter die wahre Wahrheit vom 11.9. kommen?
    Da bin ich mir ganz sicher.

    • @Pater A. Isidor: Verraten Sie sie uns doch bitte! Dann bauchen wir und unsere Leser nicht solange zu suchen. Ihr Name lässt allerdings befürchten, dass Sie eine sektiererische "Erklärung" parat haben. Dafür spricht auch Ihr Anspruch, die "wahre Wahrheit" zu kennen. Bei der Recherche mal schnell eine Abkürzung genommen?

    • Wilhelm Tell er Miene am

      Dann bin ich, für mich gesprochen, lieber in einiger Knechtschaft mit Compact als Sklave der Merkelei & CO zu sein.
      Wie hoch ist denn derzeit das Stasihonorar? Unter 30 Silberlingen würde ich die Sache aber nicht machen, da hält mann sonst ja seinen Lebensstandart nicht!

    • Isidor ……………………….Das hört sich 1 . sehr feindselig an und 2. gackern Sie rum , ohne ein Ei zu legen . Werden Sie bezahlt für diesen Kommentar ? Schlecht bezahlt vermutlich . Wenn Sie angeben , mehr zu wissen wie wir Mägde und Knechte , sagen Sie es uns doch einfach , oder bleiben dieser Runde bitte fern . Damit täten Sie sich und uns einen echten Gefallen .

  20. Ich werde aus Trump nicht schlau. Könnte er ein Orligarch sein, welcher die Situation erkennt?
    Das es nichts bringt immer reicher zu werden und gleichzeitig damit den Untergang voran zu treiben?
    Es wäre gut wenn diese Elite der Reichen die Problematik im Geldsystem erkennt und bereit ist sein unverdientes Vermögen der Allgemeinheit wieder zur Verfügung zu stellen.

    Ist Trump ein Bruce Wayne?

    Mir ist es nicht klar. Und am Ende fehlt mir auch die Hoffnung, dass es so sein könnte.
    Am Ende könnte Trump auch nur ein Assimilator sein, welcher aktuelle Unzufriedenheit aufsaugt. Am Ende siegt also der Finanzadel.

  21. Bernhard Betz am

    Donald J. Trump ist der Kandidat für bildungsferne, leichtgläubige Wutbürger. Deshalb ist es nicht überraschend, daß er hier breite Zustimmung findet.

    Der Autor des Artikels sollte sich mit der Person Trump beschäftigen und nicht damit was Trump gerade mal wieder gesagt hat.

    Ob der Angriff des Trump gegen die Poltik des George W. Bush dem Trump in South Carolina Stimmen bringt ist zweifelhaft, denn die Bush Familie ist dort beliebt. Dieser Schuß kann nach hinten los gehen. In 2004 hat George W. in SC mit 17.1% gegenüber John Kerry, dem jetzigen Außenminister gewonnen. Bei der primary in 2000 hat W. 53.39% gewonnen und John McCain nur41.87%. Bei den Präsidentschaftswahlen dort waren es sogar 56.83% gegen 40.91% Al Gore.

    Die Bürger in South Carolina sind konservativ und mögen so einen Sprücheklopfer wie den Trump nicht. In gut 24h werden wir mehr wissen, wenn die primary in South Carolina beendet ist. Wenn Jeb Bush nicht mindestens einen gute dritten Platz macht wird er ausscheiden, denn dann hat sein Wahlkampf kein Geld mehr. Carson und Kasich haben sowieso keine Chance. Es wird sich dann das Feld der Bewerber auf Cruz, Rubio und Trump verringern.

  22. Als Außenstehender wünscht man sich niemand Anders als Trump oder Sanders zum nächsten Präsidenten – und das sie ihre jeweiligen Ankündigungen auch realisieren, sobald sie gewählt wurden. ….. UND DASS ES IHNEN NICHT WIE KENNEDY ERGEHT!

  23. Volker Spielmann am

    Das Rätselraten um den Neuyorker Hochhaussturz bleibt

    Man darf gespannt sein, ob sich der Neuyorker Hochhaussturz in die lange Reihe der Bubenstücke einreihen wird, welche die VS-Regierungen verübt haben, um diesen und jenen Krieg führen zu können: Man denke hier etwa an die Dampfkesselexplosion von Havanna, um Spaniens Kolonien erobern zu können, den Tonkin-Zwischenfall, durch den man den Krieg in Vietnam gerechtfertigt hat und nicht zuletzt natürlich die imaginären Massenvernichtungswaffen in Mesopotamien, welche als Anlaß für den Ölraubüberfall im Jahre 2003 dienten. Verdächtig ist hier neben den üblichen Dingen wie dem sauberen Einsturz der Gebäude, der doch sehr nach einer Sprengung aussieht, vor allem die Tatsache, daß die Schlachtpläne für die Kriege, die man als Vergeltungsmaßnahmen für den Hochhaussturz geführt hat, schon lange vorher fertig waren und gewöhnlich macht man Schlachtpläne nur gegen Feinde, mit denen man vorhat Kriege zu führen. Liederlich wie die VSA sind kommen der Geheimnisse jedoch oftmals später ans Licht.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

    • Wilhelm Tell er Miene am

      Ich würde nicht vom Rätselraten sprechen, denn die ganze Sache ist ja eigentlich primitiv und daher leicht durchschaubar angelegt. Es wurde vor ein parr Jahren auch mal eine Doku auf 3 Sat ausgestrahlt, wo ganz interessante Aspekte zum Abriss der Gebäude erwähnt wurden.
      Das ist der selben Teig der seit dem 13.10.1307 immer wieder neu geknetet wird. Wenn man die Geschichten der Leute die dahinter stehen einmal verstanden hat, erkennt man die Handschrift immer wieder

      • Volker Spielmann am

        @Wilhelm Tell er Miene

        Fürwahr, ein klassischer Fall von Doppeldenken oder um es mit dem Schelmenroman Anno 1984 zu sagen: „His mind slid away into the labyrinthine world of doublethink. To know and not to know, to be conscious of complete truthfulness while telling carefully constructed lies, to hold simultaneously two opinions which cancelled out, knowing them to be contradictory and believing in both of them, to use logic against logic, to repudiate morality while laying claim to it, to believe that democracy was impossible and that the Party was the guardian of democracy, to forget whatever it was necessary to forget, then to draw it back into memory again at the moment when it was needed, and then promptly to forget it again: and above all, to apply the same process to the process itself.“

Antworten

↑ Nach Oben