Angriff auf Made in Germany – Muss VW jetzt US-Energiewende finanzieren?

63

_von Karel Meissner

Im vergangenen Herbst kam es in den USA zum Volkswagen-Skandal, auch „Dieselgate“ genannt: VW wurde beschuldigt, die Tests für Diesel-Abgaswerte manipuliert zu haben. Auffallend war jedoch: Konkurrierende Autohersteller, die unlängst Schlimmeres verbrochen hatten, wurden nicht ansatzweise in solchem Maße skandalisiert. Das gab Grund zur Annahme, dass der medial aufgeblasene VW-„Skandal“ strategischer Bestandteil eines Wirtschaftskrieges sei. Mit dem Ziel, den guten Namen von „Made in German“ zu diskreditieren, die gesamte hiesige Wirtschaft damit zu schwächen.

Bestmöglich unterstützen Sie die Arbeit von COMPACT mit einem Abo – hier abschließen

COMPACT Abo-2016-02

Jetzt aber hat die US-Regierung einen weiteren Weg gefunden, aus dem VW-Skandal Kapital zu schlagen. So fordern die Behörden in Verhandlungen mit der Umweltbehörde EPA zur Beilegung der Abgas-Affaire maßgeblichen Einsatz von VW für die Umstellung auf Elektoautos. Zum einen soll VW diese Autos künftig in seinem Werk in Chattanooga (Tennessee) produzieren. Außerdem soll sich der Konzern am Aufbau des Netzwerks von Stromtankstellen beteiligen. VW würde das Millionen kosten. Was erstmal nach umweltfreundlicher Buße klingt, hilft laut Welt am Sonntag vor allem der US-Regierung aus einer Klemme. Denn deren Ziel, in Amerika bis Ende 2015 eine Millionen Elektroautos auf die Straßen zu schicken, wurde gründlich verfehlt. Vor einem Jahr waren lediglich 280.000 dieser strombetriebenen Fahrzeuge registriert. Vor allem sind Stromtank-Säulen so dünn gesät, dass sich nur wenige Bürger zum Kauf eines solchen Autos motivieren lassen.

Jetzt könnte die USA einen Teil ihrer überfälligen Energiewende anteilig an einen ausländischen Konzern abtreten. Der Zeitpunkt war passend. Ob VW mitspielt? Noch laufen die Verhandlungen. Ein Sprecher des Konzerns lehnt ein Statement vorerst ab.

Es folgt ein Artikel-Auszug über die Inszenierung des VW-Skandals. Den vollständigen Text finden Sie in COMPACT 11/2015 hier bestellen


Bestmöglich unterstützen Sie die Arbeit von COMPACT mit einem Abo – hier abschließen

_von Eike Hamer/Karel Meissner

Ende September konnte man denken, nicht nur eine Automobilfirma sei am Ende, sondern unsere gesamte Volkswirtschaft. Die Bild-Zeitung gab, wie so oft, den Takt vor: «Das Beben bei Volkswagen – warum tut es uns allen so weh? Weil es eben nicht nur um ein Auto geht. Es geht um Made in Germany.» Die Londoner Times, eines der Sprachrohre der dortigen Börse, stieß ins selbe Horn: «Unmittelbar ist der Skandal ein schwerer Schlag für einen zentralen Pfeiler der stärksten Wirtschaftsmacht Europas.» Auch in Italien wurde kolportiert, dass der VW-Skandal «den guten Namen von ganz Made in Germany zu untergraben» drohe (La Stampa).

Aber was war eigentlich geschehen? Der Börsenexperte Dirk Müller («Mr. Dax») war einer der Wenigen, die kühlen Kopf behielten. Unter der Überschrift «Volkswagen-Skandal ist gar keiner» schrieb er auf n-tv: «Volkswagen hat die Tests für Diesel-Abgaswerte manipuliert. An dieser Stelle ist es völlig unstrittig, dass dies intolerabel ist und Konsequenzen haben muss. Aber es sei noch einmal betont, dass wir über geschönte Abgaswerte reden und nicht etwa über funktionslose Airbags, versagende Bremssysteme, über die die Fahrer nicht rechtzeitig informiert wurden, oder wissentlich defekte Zündschlösser, die zu zahlreichen Todesfällen geführt haben.“ Im letzten Fall war General Motors der Schuldige gewesen – der Anlasserdefekt kostete 174 Menschen das Leben.

Ein anderes Beispiel: Seit Jahren ist es bei allen Automobilherstellern gang und gäbe, dass der Kraftstoffverbrauch unter Testbedingungen im Labor stark von dem unter alltäglichen Verkehrsbedingungen abweichen kann. Die Softwaresteuerung, die dafür verantwortlich ist, entspricht jener, die jetzt bei der Manipulation der Abgaswerte durch VW aufgeflogen ist. Die südkoreanischen Autobauer Hyundai und Kia mussten für die Angabe des falschen Spritverbrauchs 100 Millionen Dollar Strafe bezahlen, General Motors kam mit 900 Millionen Dollar für die 174 Toten im Zündschloss-Skandal davon. So billig wird es für VW nicht werden: Der Absturz seines Aktienkurses vernichtete zwischenzeitlich Papierwerte in Höhe von 30 Milliarden Euro – und von der US-Umweltbehörde droht ein Bußgeld von 16 Milliarden Euro. Es ist offensichtlich, dass hier mit zweierlei Maß gemessen wird.

(…)

Bestmöglich unterstützen Sie die Arbeit von COMPACT mit einem Abo – hier abschließen

Interessanterweise gab es nach dem Auffliegen der Manipulationen bei VW kurzzeitig auch Spekulationen über ähnliche Tricksereien bei anderen Automobilherstellern mit Sitz in Deutschland, nicht aber bei US-Herstellern wie Opel oder Ford. Auch die mehrheitlich im US-Besitz befindliche Daimler-Benz AG blieb verschont. (…) Beschäftigen uns etwas ausführlicher mit dem amerikanischen Hintergrund des sogenannten VW-Skandals. Die USA stehen wirtschaftlich mit dem Rücken an der Wand:

■ Da sie für ihre Staatsanleihen kaum noch Abnehmer finden, drängen sie diese europäischen Notenbanken auf oder kaufen sie selbst. 500 Milliarden US-Dollar, die die Volksrepublik China seit Frühjahr abgestoßen hat, wurden von europäischen Notenbanken übernommen und etwa bei der Banque Nationale de Belgique «zwischengeparkt».

■ Das jährliche Handelsbilanzdefizit von Uncle Sam ist auf annähernd eine Billion US-Dollar angewachsen, weil seine Exporte auf dem Weltmarkt immer schlechter abzusetzen sind. Hinzu kommen die Verteuerung der für die heimische Automobilindustrie nötigen chinesischen Importgüter durch die Yuan-Aufwertung und die Tatsache, dass die US-Industrie weiter Marktanteile an europäische Hersteller verliert.

■ Die US-Wirtschaft insgesamt kommt trotz Nullzinspolitik – sprich: kostenloser Kreditvergabe – nicht in Schwung. Die seit Langem angekündigte Erhöhung des Leitzins durch die Notenbank Federal Reserve (Fed) wird immer wieder verschoben.

■ Selbst die alles dominierende US-Rüstungsindustrie fällt als Lokomotive aus, da ein großer Krieg, der ausreichend Nachfrage generieren könnte, entweder nicht in Sicht ist, oder das Pentagon davor zurückscheut.

Vor diesem Hintergrund scheint es kein Zufall zu sein, wenn sich gerade in jenen Regionen wirtschaftliche Katastrophen ereignen, deren Stärke die Fed als Hauptgrund für die Kapitalabflüsse aus dem Dollar und dessen drohenden Kollaps ausgemacht hat.

Beispiele hierfür finden sich zur Genüge. Im Sommer 2014 verpflichtete die US-Justiz in einem zweifelhaften Verfahren die französische Großbank BNP Paribas zu Strafzahlungen von rund neun Milliarden US-Dollar, weil das Geldinstitut Handel mit Staaten wie dem Iran, Kuba oder Sudan getrieben habe, über die Washington Sanktionen verhängt hat. Der Schlag traf Frankreich an seiner derzeit empfindlichsten Stelle, dem überschuldeten Bankensektor. Im August 2015 verursachten amerikanische Hedgefonds den größten Börsencrash in der chinesischen Nachkriegsgeschichte. Über Leerverkäufe – sogenannte short sales – setzten sie einen Abwärtsstrudel chinesischer Aktien in Gang, der von der Regierung in Peking nur mit Mühe aufgefangen werden konnte. Die Folge war ein regelrechtes Börsenmassaker in Shanghai und Shenzhen.

(…)

Bestmöglich unterstützen Sie die Arbeit von COMPACT mit einem Abo – hier abschließen

Angesichts des starken Drucks aus Washington darf ein strategisch wichtiges Unternehmen wie VW Rückendeckung aus der Politik erwarten. Möglichkeiten dazu gibt es: So könnte die Bundesregierung die weiteren Gespräche über das transatlantische Freihandelsabkommen TTIP, welches amerikanische Rambo-Justiz wie im aktuellen Fall normalisieren würde, von einer zwischenstaatlichen Einigung bei VW abhängig machen. Dies liegt auch deswegen nahe, weil der Skandal ansonsten genau für das Gegenteil instrumentalisiert werden dürfte, nämlich zur Schwächung unserer Verhandlungsposition bei TTIP. Die französische Tageszeitung Le Monde schreibt zu Recht: «Doch diese Affäre geht weit über Volkswagen hinaus. Sie beschädigt das Image der Europäer, die gerne Lektionen erteilen und sich rühmen, Vorreiter im Kampf gegen die Umweltverschmutzung und gegen die Klimaerwärmung zu sein. Darunter leidet die Glaubwürdigkeit der Europäer, die bei ihren laufenden Verhandlungen über das transatlantische Freihandelsabkommen immer wieder die Überlegenheit ihrer Industrienormen rühmen.»

Artikel teilen via

Über den Autor

63 Kommentare

  1. Volker Spielmann am

    Ist selbst das Papierbargeld den Privatzentralbanken zu viel oder frönen diese nur mal wieder ihr grenzenlosen Herrschsucht und und maßlosen Gier?

    „Nun ist aber kraft Übereinkunft das Geld gleichsam Stellvertreter des Bedürfnisses geworden, und darum trägt es den Namen Nomisma (Geld), weil es seinen Wert nicht von Natur hat, sondern durch den Nomos, das Gesetz, und es bei uns steht, es zu verändern und außer Umlauf zu setzen.“ Sagt der Alexanderlehrer Aristoteles über das liebe Geld und man fragt sich als kleines Licht mal wieder, was unsere heiß und innig geliebten Privatzentralbanken mit dem Bargeldverbot bezwecken wollen: Ist ihrer Geldentwertungswirtschaft nun selbst das Papierbargeld zuviel oder handelt es sich dabei lediglich um einen Ausfluß der alt bekannten grenzenlosen Herrschsucht und maßlosen Gier? Wobei es sich auch um eine bunte Mischung aus beiden Dingen handeln könnte. Aufgehalten werden muß dieser Unfug auf jeden Fall: Elektronisches Geld kann man nämlich jeder Zeit löschen und dann kann sich der Betroffene noch nicht einmal ein Brot kaufen und die Halbleiterteile unter der Haut erübrigen jedes Kommentars…

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  2. Das hatte ich bereits Ende September berichtet (1), ein langgehegter Plan, sorgfältig inszeniert und durchgeführt. Und eine Erklärung dafür, warum Mademoiselle M. gegen das Interesse des deutschen Volkes handelt – sie wird gezwungen und ist nicht "Manns" genug, sich zu offenbaren.

    1) siehe homment-dot-com, Textseite x6xRvsdH3i, Titel: DAS ist die Wahrheit hinter Volkswagen!

    • ich kann nur noch sagen: bösartig! das us-imperium wird
      von tag zu tag bösartiger, gemeiner und unberechenbarer. da deren strategie nicht so aufgegangen ist wie dieses mordmonster sich das mit dem putsch in der ukraine vorgestellt hat, das deutschland mit wehenden fahnen und kriegsgeschrei gen rußland nun nicht ziehen will, wurde meine heimat, da noch unter kriegsrecht! und kein friedensvertrag! erpresst mit der zustimmung von sanktionen gegen ein friedliches land, aber das reicht dem angeblichen freund deutschland nicht mehr, jetzt muß dem renitenten deutschen gezeigt werden, wo der ami-hammer hängt und es soll ein lebensnerv – die autoindustrie – zerschnitten werden, denn mit ttip und ceta und den anderen vergifteten dreck kommen sie nicht, noch nicht, so recht vorwärts. vom russen droht mehr als ungemach. putin deckt die schweinerein der ganzen 100 jahre des anglo-amerikanischen wirkens langsam auf und die völker werden wach. es wartet noch eine spannende, kämpferische zeit auf uns. wir müssen dem widerstehen. den selbsternannten hegemon über alle reußen müssen wir die pfoten zerschlagen.

  3. Karl Blomquist am

    Das 7. Strategem
    Etwas aus einem Nichts erzeugen
    无 中 生 有
    wú zhōng shēng yǒu
    nichts haben in hervorbringen etwas haben

    1. Pausenlose Fehlalarme, die zu nachlassender Aufmerksamkeit führen.
    2. Das Vorgaukeln eines Trugbildes für einen Vorteilsgewinn oder Gesinnungswandel nutzen.
    3. Diffamieren, Gerüchte streuen, „aus einer Mücke einen Elefanten machen“.
    Das Vorgaukeln eines Trugbildes für einen Vorteilsgewinn ist eine Spezialität der VSA insbesondere seit dem Staatsstreich von 1913, mit dem einer Gruppe von Privatbankiers die Lizenz zum Gelddrucken verliehen wurde. Fiat Money, aus dem Nichts erzeugtes Geld. Funktionierte bis zur Pleite der VSA von 2007. Seitdem werden die Gelder von den Vasallen zwangsweise eingetrieben.

    Man vergesse nicht, dass VW eines der letzten noch in deutscher Hand verbliebenen Großunternehmen der ehemaligen Deutschland-AG ist, welche seit 1990 von VSA-Heuschrecken zerschlagen und zum größten Teil feindlich übernommen wurde, und als solches (VW) ein lohnendes Beuteobjekt für die VSA-Heuschrecken ist, welche zudem die Lizenzpresse kontrollieren.

  4. Karl Blomquist am

    Das 23. Strategem
    Sich mit dem fernen Feind verbünden, um Nachbarn anzugreifen
    遠 交 近 攻
    yuǎn jiāo jīn gōng
    fern befreunden nah angreifen

    Ein General, der sich von mehreren Feinden bedroht fühlt, kann sich mit einem fernen Feind verbünden, um den nahen Feind einzukreisen. Dieses Strategem ist auch in anderen Kulturkreisen wohlbekannt. Es drückt sich etwa in dem arabischen Sprichwort aus: „Der Feind meines Feindes ist mein Freund.“

    Das wäre in dieser schwierigen Lage in Deutschland angebracht.
    Russland und Ungarn sind nahe Freunde, China ein ferner Freund.

  5. Karl Blomquist am

    Das 20. Strategem
    Das Wasser trüben, um die Fische zu ergreifen
    混 水 摸 魚
    (hún shuǐ mō yú)

    Im Trüben fischen; Desorientierung nutzen, um Anhänger zu gewinnen. Dem Gegner die Übersicht nehmen, um ihn im blinden Zustand leichter zu überwältigen.
    Taktik des VS-amerikanischen Landfeindes im Besatzungsstaat BRD, psychologische Kriegsführung gegen die Eingeborenen, auch Umerziehung genannt, um sie leichter beherrschen und ausnehmen zu können.

    Kaiser Wilhelm, "Mitten im Frieden überfällt uns der Feind", hat uns gesagt, was wir tun sollen: Wir werden uns wehren.

  6. Karl Blomquist am

    Das 25. Strategem
    Die Balken stehlen und gegen morsche Stützen austauschen
    偷 梁 換 柱

    Ohne Veränderung der Fassade eines Hauses die Tragbalken stehlen und die Stützpfosten austauschen. Anderen die Spitzenkräfte abwerben; eine Mogelpackung präsentieren.
    Taktik des VS-amerikanischen Landfeindes gegenüber dem deutschen Rumpfstaat, um ihn zum Widerstand unfähig zu machen.

  7. Aufgewachter am

    Abgaskonferenz bei VW und BMW

    Neulich beim gemeinsamen CEO-Frühstück :

    CEO bei BMW : „Unser neuer BMW 335d holt jetzt 313 PS und 630 Nm aus knapp 3 Litern Hubraum!“

    CEO bei VW : „Und wie habt Ihr die Abgaswerte in den Griff bekommen?“

    CEO bei BMW : „Na, ja – wir haben da so unsere Methoden.“

    CEO bei VW : „Wir auch. Prost!“

    https://aufgewachter.wordpress.com/2015/09/25/abgaskonferenz-bei-vw-und-bmw/

  8. Volker Spielmann am

    Volkswagen dürfte etwas fürs Leben gelernt haben

    Sollten die Wolfsburger Autobauer ihre Automobile aus freien Stücken den nordamerikanischen Wilden zum Kauf angeboten haben, so entpuppt sich dies nun als teurer Spaß für sie: Bis zu 16 Milliarden VS-Dollar droht ihnen nun an Bußgeld und hinzu kommen die Schadensersatzklagen vor der dortigen Gerichten, gegen die sich Volkswagen nur mit Hilfe der dortigen Anwaltshorden erwehren kann und dennoch Unsummen für einen Vergleich bezahlen muß. Normalerweise würde Volkswagen nun sämtliche Geldmittel aus den VSA abziehen, dann seine dortige Tochter in die Zahlungsunfähigkeit schicken und fortan darauf verzichten dort seine Automobile zu verkaufen. Volkswagen müßte wohl 100 Jahre lang dort seine fahrbaren Untersätze verkaufen, um diesen Verlust ausgleichen zu können. Tut Volkswagen dies aber nicht, so muß man durchaus vermuten, daß das Unternehmen nicht aus freien Stücken in den VSA tätig ist, sondern – so wie alle deutschen Unternehmen – die dortige marode Volkswirtschaft stützen muß.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

    • Karl Blomquist am

      Schlechter Tausch:
      Autos gegen grünbedruckte Papierschnipsel

      "Normalerweise würde Volkswagen nun sämtliche Geldmittel aus den VSA abziehen, dann seine dortige Tochter in die Zahlungsunfähigkeit schicken und fortan darauf verzichten dort seine Automobile zu verkaufen."

      Ja. Es handelt sich volkswirtschaftlich auch hier offenbar um Tributleistungen:
      Autos gegen grünbedruckte Papierschnipsel.

      • Volker Spielmann am

        Der deutsche Rumpfstaat ist den VSA wirtschaftlich eben, was Mitteldeutschland den Russen gewesen ist…

  9. VW sollte sich vom amerikanischen Markt verabschieden und alle Standorte schließen, dass würde die Amis hart treffen. Dann können sie mal überlegen, ob es auch einen Vernümpftigen Weg aus diesem Abgasdebakel gibt, der für beide Seiten akzeptabel ist.

  10. Bernhard Betz am

    Wenn andere Länder kooperieren kann Deutschland die Flüchtlingskrise lösen.

    Die USA zeigt wie es gemacht. Man läßt Fluchtwillige einfach nicht ausreisen.

    http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/diesel-skandal-usa-verwehren-vw-manager-die-ausreise-1.2726910

  11. Ottogeorg LUDWIG am

    Viele Kasernen, strategische militärische Einrichtungen sind für Asylanten-Unterkünfte belegt u. somit zweckentfremdet – dies zum Dt. Verteidigungsnachteil ! Führungkräfte der ISS-Terroristen, die besonders nach russischer Bombardierung, „bartlos als Syrer „der Staatl. verordneten Willkommens-Kultur einschl. guter Rundumversorgung u. Dt. Service ohne Ende, folgend – unkontrolliert nach der BRD gekommen sind unter Einverleibung vieler junger mosl. Afrikaner – Rache am Eu-Abendland zu nehmen, entsprechend ihrer Ankündigung !!!°
    Der BRD-Politik kommt es aufgrund des Willkommens-Irrsinn in erster Linie auf Flutung von Moslemen u. deren Wohlergehen i.d. BRD an, Sicherheit kommt bestenfalls weit danach! BRD-Politiker sind geschützt, das
    ist wichtig,!!! Deutsche sind gewohnt still zu leiden u. zurückzustehen, dank der polit. u. medialen jahrelanger Gehirnwäsche – erzeugte u. antrainierte Betroffenheit u. Schuldgefühlen ohne Ende !!!
    “ Wir schaffen das – bzw wir haben die BRD geschafft, somit gut leben I.d. BRD !!!

  12. Dan Greenbaum (EPA) am

    #‎VW‬-‚Skandal‘ – Cui bono?! (für den wahnwichtelnden Verschwörungstheoretiker STEFAN)

    „Aber ist es nicht ein bemerkenswerter Zufall, dass der VW-Abgasskandal just an jenem [Internationalen Automobilmesse] Tag in den ‪#‎USA‬ hochkommt, an dem VW dort seinen lang erwarteten neuen Passat vorstellt, das Fahrzeug, das in den nächsten Jahren den Heimatmarkt von GM und Ford aufwirbeln sollte?“ – Soviel Mr. DAX – Dirk Müller.

    Aber was viele nicht wissen…
    JUST ZUM GLEICHEN ZEITPUNKT des US-amerikanischen Feldzugs gegen VW eröffnete Volkswagen als erster ausländischer Automobilhersteller ein eigenes Motorenwerk in ‪#‎Russland‬ (Kaluga). Unter VW-Ex-Chef Martin ‪#‎Winterkorn‬ sollten bis Ende 2018 mehr als 1,2 Milliarden Euro in Russland investiert werden.

    http://www.heise.de/autos/artikel/Motoren-fuer-Russland-1766607.html
    http://www.haz.de/Nachrichten/Wirtschaft/Deutschland-Welt/Volkswagen-investiert-1-2-Milliarden-Euro-in-Russland

    Aber in Zeiten der Russlandsanktionen darf das ja nicht sein. Also gibts saftig was auf die deutschen Patschhändchen von VW durch die religiös beseelte Züchtigungsriege der USA.

    Durch wen wurde das ganze aber inszeniert?

    Durch das „International Council on Clean Transportation“ (ICCT), genau! Schon interessant wer dahinter steckt und mit wessen milliardenschweren Stiftungsgeld das ganze gefördert wird. Demnach müsste man schleunigst alle Hewlett & Packard (HP) Produkte boykottieren.

    Tja und wie soll es auch anders sein; Dan Greenbaum (Daniel Grünbaum) von der EPA & dem HEI trägt das Erbe weiter ‚den Deutschen‘ höchstmöglichen Wirtschafts- und Anerkennungsschaden zuzufügen, anstatt vor seiner eigenen Haustür kräftig zu fegen. Aber davon lebt die Clique ja und sorgt so absichtlich für, na sagen wir mal, selbsterhaltende Res­sen­ti­ments.

    Und nun sollen auch noch #Porsche UND #Audi fertig gemacht werden:

    http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/vw-abgasskandal/neue-vorwuerfe-der-epa-gegen-vw-schicken-aktie-auf-talfahrt-13891207.html

    Nun kann COMPACT durch die Nachkriegskonditionierung nicht ständig faktenuntermalt MUT ZUR WAHRHEIT beweisen, aber zumindest hätte ich im Beitrag auf den russischen Bezug hingewiesen, dass VW in Russland investiert hat. Was ja aus ‚US-amerikanischer‘ Investorenansicht nicht sein darf.

  13. Immer die gleiche, verschwörungstheoretische Soße. VW schummelt und Schuld sind natürlich immer die anderen. Und in dem Fall passt es natürlich den verschwörungstheoretischen Schwurbelgehirnen, dass es auch noch die USA sind, die den Fall aufgedeckt haben. Dass dies aber auch zeigt, dass der Verbraucherschutz in den USA prima funktioniert (Stichwort TTIP) und Deutschland sich davon ein Scheibchen (besser zwei) abschneiden könnte, daran verschwenden die unter Verfolgungswahn leidenden Verschwörungstheoretiker keinen Gedanken. Na ja, seid wenigstens froh, dass wir in einem freien Land leben und Ihr Euren kruden Mist überall freimütig absondern könnt. In anderen Ländern (z.B. Russland) würde Euch der Gulag drohen.

    • Und Sie dürfen sich glücklich schätzen, in diesem Forum Ihre Meinung schreiben zu dürfen.
      Das ist vielen anderen in „Leitmedien“ nicht möglich.

      • Sie dürfen sehr wohl. Nur gibt es Grenzen, wo eine Redaktion zurecht einschreitet. Insbesondere dann, wenn sie volksverhetzend ist, wie es dieser Tage leider vermehrt der Fall ist. Das wissen Sie auch.

    • Stefan, da stimme ich dir dir voll und ganz zu.
      Genauso wie auf die Asylanten eingeprügelt wird.
      Das dieses mit dem System zu tun hat, wird nu am Rande erwähnt.

    • Wie blöd kann man sein, um den Amis immer nach dem Mund zu reden?
      Werdet schon alle sehen, was wir alles „tolles“ von dem scheiß TTIP haben werden….
      Wer das haben will, kann nicht mehr klar bei Verstand sein…So kann man nur reden, wenn man selber einen finanziellen Vorteil davon hat und nicht an die anderen Auswirkungen dabei denkt….Nach mir die Sintflut. …typischer Turbokapitalismus….
      Solche Denkweise wird auf lange Sicht zum unweigerlichen Ende der Menschheit führen…
      Diese engstirnige Denkweise ist einfach unerträglich….

      • Genau, ich bin linksgrünversiffter, gendergemainstreamter Gutmensch, Kapitalistenschwein und was weiß ich nicht alles.

        Sagen wir es mal so. Ich bin jetzt 50 Jahre auf diesem Globus und seit ich lesen kann, lese ich immer vom unweigerlichen Ende der Menschheit, vom Untergang, von der Apokalypse. Immer besonders von denen heraus geschrieen, die an den herrschenden Zustanden etwas zu mäkeln haben. Besonders dieser Tage praktiziert von den ganzen Pegidioten, äh, Pegidisten und der AfD.

        Was lerne ich daraus? Den Untergang prognostizieren immer die, die ein anderes System wollen. Denn der Untergang ist bis heute nicht eingetreten und wird es auch in Zukunft nicht. Aber es gibt genügend Wahnwichtel, die den Marktschreiern der AfD und Pegida mit treuem Blick hinterher dackeln.

      • @ Stefan am 2. November 2015 11:07
        *
        Sie wissen nicht, dass der Rheinische Kapitalismus untergegangen ist, und demzufolge auch nicht die ganze Bedeutung dieses Verlustes, vermutlich wissen Sie auch gar nicht, was das überhaupt ist (googlen Sie doch mal schnell), belegen aber kritische Menschen mit billigsten Anwürfen ?
        `
        Was sind Sie denn für einer ?

      • Da sieht man es wieder,dass es einfach keinen Sinn macht mit diesen Leuten zu diskutieren…
        Sie wollen einfach nicht wahr haben, dass wir auf die Wand zu fahren und trotzdem immer mehr Gas geben…
        Zwecklos…
        und was bitte schön hat das jetzt mit Pegida zu tun??!
        Wer ständig sowas dahin redet, ist geistig aber auch nicht viel weiter als diese Leute!
        So reden diese Typen aber immer, wenn sie keine Argumente haben und die Wahrheit nicht hören wollen…
        …aber die ersten, die schreien, wenn dann wirklich die Ka..e am dampfen ist…

        Ich geb´s auf. Habe echt den glauben an das Gute in den Menschen langsam verloren, wenn man nur noch solchen Stuss hören/lesen muss!

      • ANNA / SACHSEN am

        @Stefan
        "Genau, ich bin linksgrünversiffter, gendergemainstreamter Gutmensch, Kapitalistenschwein und was weiß ich nicht alles…"
        Bravo, Sie haben sich richtig gut beschrieben. Tragen Sie eigentlich die Brille? Ich vermute mit 50 Jahren – ja, also noch auf alle vier Augen total blind, wie ein Maulwurf.
        Sachliche Diskussion?
        Wo bei Ihnen? Sehe ich keine, nur irgendwelche Behauptungen und Darstellungen, die mit der Realität nicht zu tun haben. Sagen wir mal, Sie haben sich schön bei Spiegel, die Welt, Bild, Frankfurter Allgemeine, ARD und ZDF, und ect. "informiert" und wollen uns diese manipulierte Kacke als Realität verkaufen. Ich bitte Sie. Dann kommt die trottelige Verstärkung mit Namen "Reiner", die wiedermal von Ausländer-Hass quasselt noch dazu und Sie fühlen sich in Ihrer "Wahrheit" bestätigt und überzeugt.
        Sie finden TTIP gut??? Nun ja, Sie, die deutsche Regierung und ein kleines Anti-Faschisten Grüppchen stehen mit dieser Meinung alleine da. Sie sind nicht nur blind, Sie haben einfach nicht alle Tassen im Schrank. Hier sieht man es deutlich, dass Sie kein blassen Schimmer davon haben, wovon Sie reden, besonders über den Verhandlungstand, den Sie angeblich gut finden. Sie wollen also sagen, dass die 500.000 Menschen, die in Berlin gegen CETA und TTIP demonstriert haben, darunter die grössten Gewerkschaften Deutschlands und Umweltschützer, alle doof sind oder alles einfach Nazis waren, wie die Medien diese Menschen diffarmierten. Sind Sie in realem Leben der Arbeitgeber oder der Arbeitnehmer? Wäre ein bisschen besser, wenn Sie der Arbeitgeber wären, aber nur einbischen, denn als Arbeitnehmer werden Sie als Sklave für die amerikanische Wirtschaft arbeiten und von allen Seiten nur ausgebeutet. Ziehen Sie schon mal die Hosen runter und genießen Sie es… Die Amis freuen sich auf solche Trottel wie Sie.
        Gnade uns Gott, es gibt so viele Blinde und Dummschwätzer in Deutschland…

      • ANNA / SACHSEN am

        Sorry, ich korrigiere mich. Es waren ca. 250.000 Demonstranten, nicht 500.000.
        Aber so wie ich erst jetzt bemerke, die Diskussion ist ja sowieso schon uralt…
        Also hat sich erledigt.

      • Wer so argumentiert, hat kein wirkliches Interesse an einer sachlichen Diskussion. Ich erachte ein Freihandelsabkommen mit den USA als gut. Stimmt. Ich halte aber den gegenwärtigen Verhandlungsstand als nicht gut. Und, was sagen Sie nun?

      • @ Stefan am 2. November 2015 12:07
        *
        Sie kennen den gegenwärtigen Verhandlungsstand ? Berichten Sie, Ihnen gehört die volle Aufmerksamkeit aller TTIP-Interessierten ! (Und das meine ich ehrlich)

    • Man merkt, was 70 Jahre Gehirnwäsche anrichten können. Schlaf weiter, kleiner Stjopka und laß Dich in Deiner Komfortzone bloß nicht zum Denken verführen. Verbraucherschutz in VSA? Ich lach mich schief!

      • Wenn schon 50 Jahre. Wir wollen doch nicht übertreiben, oder? Und was den Verbraucherschutz in den USA betrifft, informieren Sie sich einfach. Frohes wahnwichteln noch.

    • Infokrieger23 am

      Was hier schon wieder für Propagandageimpfte Mainstramjünger unterwegs sind. Aber ein Lob an alle Andersdenkenden. "In Zeiten universeller Täuschung ist das Aussprechen von Wahrheit ein revolutionärer Akt" (George Orwell)

  14. Hier werden Geister gejagt. Wartet doch erstmal ab wieviel VW wirklich als Strafe zahlen muß und wieviel andere Hersteller ebenfalls noch ihr Fett ab kriegen before ihr für das Versagen des Deutschen Staates im Sinne der AU auch noch die USA verantwortlich macht.

  15. „EU ist die moderne Umsetzung der Breschnew-Doktrin “ :

    Nigel Farage Rede
    im Video:

    http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2015/10/eu-ist-die-moderne-umsetzung-der.html

  16. (…) Die jüngst im Kontext Flüchtlingskrise beschworenen „europäischen Werte“ der Menschlichkeit und Solidarität haben keinen Eingang in das hauptsächlich von Deutschland formulierte Grundlagendokument der heutigen Eurozonen-Wirtschaftsordnung gefunden, den Maastricht-Vertrag, der fiskalische, aber keine sozialstaatlichen oder steuerlichen Mindeststandards einfordert. Die EU-Kommission und die angebliche Mutter der Hilfesuchenden Merkel haben zudem in diesem Frühjahr mit boshafter Härte den Armen Griechenlands einen Mehrwertsteuersatz von 23 % auf Brot und andere wichtige Nahrungsmittel aufgezwungen, ohne eine Silbe der Kritik aus einem deutschen Leitmedium.

    (…) Will man nämlich jetzt den Frieden in der Gesellschaft bewahren, so müssen von dem plötzlich so offenen Herzen und Geldbeutel auch die profitieren, die schon hier sind und die neu Einwandernden als direkte Konkurrenten um Ressourcen erleben. Die immerhin von einem ultraliberalen Wirtschaftswissenschaftler erhobene Forderung nach Entschädigung und Schutz der Einwanderungsverlierer muss endlich aufgenommen werden.

    Es gäbe Möglichkeiten, die geringer Verdienenden und prekär Arbeitenden der Post-Agenda-2010-Ära von ihren realen Nöten auf Wohnungs- und Arbeitsmarkt und begründeten Ängsten vor Abstieg oder Altersarmut zu entlasten. Will man solche Maßnahmen nicht, muss man sich allerdings fragen, ob man mit dieser so sehr medial sichtbar gemachten Asyl-Wanderungswelle (zusätzlich zu starker EU-Migration in die Ballungsräume!) den sozialen Frieden in Deutschland gezielt an die Wand fährt und/oder einen Vorwand sucht, die Grundsicherung nach dem Vorbild der südeuropäischen Ländern massiv zu beschneiden oder abzuschaffen.

    Wenn man sieht, wie eine maßgebliche Figur einer lange durch unerlaubte Geschäftspraktiken glänzenden deutschen Großbank über die Asylmigration ins Schwärmen gerät, mit nach Irreführung riechenden Argumenten,[11] und im gleichen Atemzug davon redet, einige Regeln der sozialen Sicherung müssten wegen der Einwanderung „überprüft“ werden, so kann einem in der Tat unheimlich werden. (…)

    http://www.heise.de/tp/artikel/46/46372/6.html

  17. Die USA könnte ein Interesse an der Entwicklung haben.
    Der für den Fehler in der Abgas-Software verantwortliche Programmierer könnte aber auch von Mitgliedern des ehemaligen VW-Weltbetriebsrats angestiftet worden sein, die sich für den Verlust ihrer Privilegien (Sechs-Sterne-Hotels, Schmuck, Medikamente, Taschengeld) am Vorstand und anderen Stakeholdern rächen wollten:
    http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/vw-affaere-prostituierte-fuer-hartz-beim-treffen-des-weltbetriebsrats-1250735.html

    Bei Siemens, wo der Klassenkampf traditionell härter als bei VW geführt wird, wäre ein entsprechender Fehler in den Kraftwerkssteuerungen fatal!
    http://de.wikipedia.org/wiki/VW-Korruptionsaff %C3%A4re#Unterschied_zwischen_Arbeitnehmervertretungs-Aff.C3.A4ren:_VW_und_Siemens

    Deshalb war Angela Merkels Entscheidung, nach Fukushima aus der Atomenergie auszusteigen, meiner Meinung nach alternativlos!

  18. „Angriff auf made in Germany“
    Der VW-Skandal ist tatsächlich nur so zu erklären! Es kann nicht sein,
    dass Manager eines Weltkonzerns versuchen, sich durchzumogeln
    wie Burschen, die an ihrer Schrottkarre schrauben, um irgendwie durch
    den TÜV zu kommen. Zumindest die Konkurrenz schläft ja hier nicht.
    Nein, diese vaterlandslosen Global Player paktierten hier ganz geziehlt
    mit unseren Gegnern, um im Sinne obigen Artikels zu schaden.

    • Alexander Wagandt hat (u.a.) dazu in der letzten Tagesenergie-Ausgabe (Nr. 80) einige gute, zusammenfassende Erläuterungen dazu gegeben, die sich in das „Gesamtbild“ , (des aktuell laufenden Wirtschaftskrieges (TTIP etc.)), miteinfügen:

      Video:

      http://bewusst.tv/tagesenergie-80/

  19. „Merkel rund 400 mal wegen Hochverrat angezeigt – Die Stimmung brodelt“:
    http://de.sott.net/article/19783-Merkel-rund-400-mal-wegen-Hochverrat-angezeigt-Die-Stimmung-brodelt

    Tausende Flüchtlinge verlassen Unterkünfte auf eigene Faust:
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article148206719/Tausende-Fluechtlinge-verlassen-Unterkuenfte-auf-eigene-Faust.html

    Hetze gegen Rentner –
    Deutschlands Asyl-Chef freut sich über Flüchtlinge:
    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2015/deutschlands-asyl-chef-freut-sich-ueber-fluechtlinge/

    „Gegen ihren Willen : Österreich bringt Flüchtlinge gezielt nach Deutschland“ :
    http://www.welt.de/regionales/bayern/article148165342/Oesterreich-bringt-Fluechtlinge-gezielt-nach-Deutschland.html

    „Kinder und Frauen für 10 Euro vermietet: Flüchtlingslager werden zu billigen Puffs“ : Siehe:
    https://www.unzensuriert.at/content/0019112-Kinder-und-Frauen-fuer-10-Euro-vermietet-Fluechtlingslager-werden-zu-billigen-Puffs

    „Diebstahl, Schlägerei, Vergewaltigung: Alltag in Wiens Erstaufnahmezentren “ :
    https://www.unzensuriert.at/content/0019099-Diebstahl-Schlaegerei-Vergewaltigung-Alltag-Wiens-Erstaufnahmezentren

    • Habe gehört, dass solch eine Klage nicht bringt, weil Merkel die Chefin der BRiD GmbH ist. Ein Mitarbeiter (Bürger) klagt den Chef der Firma an.

  20. Demonstration vor dem Bundeskanzleramt organisieren.
    Die kriminelle Merkel raus werfen!!!


    Die Mörder sind schon da.
    https://www.youtube.com/watch?v=woxOt46kERw

    Flüchtlinge, die Kinder vergewaltigen
    https://www.youtube.com/watch?v=P20-Q9Tkeys

    Straßenkrieg in Italien: rechts im Bild mit Antifa
    https://www.youtube.com/watch?v=mxW6B-SKgwc

    USA: “Russland geht nicht gegen IS vor” – RT fragte nach und erntet Stottern….
    https://www.youtube.com/watch?v=eQc2MD-GYEk

    RT-Exklusiv-Interview mit Assange über US-Destabilisierungspolitik und Drohnenkriege
    https://www.youtube.com/watch?v=KLAOzWs_Zys

    Eva Herman: Deutschland wird zum Umsturzland – Flüchtlinge eine Waffe?
    https://www.youtube.com/watch?v=wlLYq6SVTa0

    Mutiger Journalist nennt Ursachen für den Flüchtlingsstrom
    https://www.youtube.com/watch?v=1Zuxig9HLnY

    UNFASSBAR!!! USA lenkt Flüchtlinge gezielt nach Europa
    https://www.youtube.com/watch?v=YeLNQae3xWs

    Schachtschneider das blutige Ende für Europas Völker
    https://www.youtube.com/watch?v=UTSto6hoLeg

    Merkel kriegt endlich die Antwort, die sie verdient
    https://www.youtube.com/watch?v=xnebIwlHqwc

    Henryk M. Broder zur Flüchtlingsdebatte: Wer nur Mitleid empfindet, der hat keinen Verstand!
    https://www.youtube.com/watch?v=eVkyntqsQQE

    Beweisvideo: Merkel (CDU) plant Deutschen Völkermord!!!!!
    https://www.youtube.com/watch?v=M62KMO2EoP4

  21. Stewart Swerdlow ist ein Insider vom geheimen Regierungs Programm Montauk.

    Über die kosmische Geschichte und über die Pläne der Illuminati in naher Zukunft:

    Video:

    http://bewusst.tv/alien-connections-deutsche-untertitel/

  22. (…) „Deutsch mich nicht voll“ – Merkel will ein neues Land, nicht Deutschland, schaffen.
    Und man kann auch sagen: Land. Statt Bundesrepublik Deutschland ginge ja auch Bundesrepublik Land. (…)

    Nur eine Bürde muss man auf sich nehmen, man muss eine demokratische Mehrheit, vielleicht sogar eine verfassungsgebende Mehrheit zusammenkriegen, die das auf Ewigkeit angelegte Grundgesetz und das darin verbürgte deutsche Volk, welches kraft seiner verfassungsgebenden Gewalt das Grundgesetz geschaffen hat, abschafft. Und natürlich müssen sich die sehr teutonischen Deutschabschaffer den Vorwurf des Rassismus gefallen lassen, aber linker Rassismus ist für die Abschaffer ja kein großes Thema. (…)
    Bettina Röhl

    „Die Mauer in den Köpfen“ der Neues-Deutschland-Leute von der Antifa über das Neue Deutschland bis ins Kanzleramt, scheint betonfest zu stehen, wie einst ihr physisches Vorbild an der deutsch-deutschen Grenze.

  23. „Die Presse als Steigbügelhalter für die neue Diktatur Merkels“ :
    http://www.contra-magazin.com/2015/10/die-presse-als-steigbuegelhalter-fuer-die-neue-diktatur-merkels/

    “ »GLADIO«-Experte Ganser unter Druck :
    Linke Verschwörungstheoretiker blasen zur Hexenjagd auf Historiker “ :
    http://www.heise.de/tp/artikel/46/46404/1.html

    „USA stationieren weitere Truppen an der russischen Grenze“ :
    http://www.contra-magazin.com/2015/10/usa-stationieren-weitere-truppen-an-der-russischen-grenze/

  24. “ Grün-rote Tipps um Abschiebung zu verhindern“

    “ Gisela Erler, Grünen-Staatsrätin in der rot-grünen baden-württembergischen Regierungszentrale, hat auf Steuerzahlerkosten einen „Leitfaden für den Umgang mit Flüchtlingen“ herausgebracht. Darin ruft die staatsbedienstete Grüne zum zivilen Ungehorsam gegen die eigene Landesregierung auf und erntet für ihren Aktionismus mehr als nur Unverständnis. …. “

    voller Artikel unter :
    http://www.metropolico.org/2015/10/28/gruen-rote-tipps-um-abschiebung-zu-verhindern/

  25. „T-Online-Umfrage offenbart: 60 Prozent der Deutschen würden jetzt AfD wählen! “ :

    http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/t-online-umfrage-offenbart-60-prozent-der-deutschen-wuerden-jetzt-afd-waehlen-a1279976.html

  26. „BKA-Chef zu Asylchaos und Sicherheit: „Schon 100 Terrorverdächtige untersucht“ “ :
    http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/bka-chef-zu-asylchaos-und-sicherheit-schon-100-terrorverdaechtige-untersucht-a1279981.html

    „Groteske Grenzzaun-Debatte in Österreich: Ein Zaun, der kein Zaun sein darf“:
    http://www.epochtimes.de/politik/europa/groteske-grenzzaun-debatte-in-oesterreich-ein-zaun-der-kein-zaun-sein-darf-a1279979.html

    „Pleiten, Pech und Pannen: Behörden verlieren Flüchtlingsausweise“ :
    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/udo-ulfkotte/pleiten-pech-und-pannen-behoerden-verlieren-fluechtlingsausweise.html

    „Kanton Aargau plant weitere unterirdische Asylunterkunft „:
    http://www.schweizmagazin.ch/nachrichten/regional/mittelland/25010-Kanton-Aargau-plant-weitere-unterirdische-Asylunterkunft.html

    „Slowenien kämpft mit Müllberg: Migranten hinterlassen 100 Tonnen Müll “ :
    http://www.epochtimes.de/politik/europa/slowenien-kaempft-mit-muellberg-migranten-hinterlassen-100-tonnen-muell-a1279946.html

    „Putin: „Niemand kann [US] Terror im Alleingang bekämpfen, wir müssen gemeinsam handeln““:
    http://de.sott.net/article/19775-Putin-Niemand-kann-US-Terror-im-Alleingang-bekampfen-wir-mussen-gemeinsam-handeln

    „Irak: Israelischer Oberst zusammen mit IS-Kämpfern verhaftet“ :
    http://www.gegenfrage.com/irak-israelischer-oberst-zusammen-mit-is-kaempfern-verhaftet/

    • das ist dem Bürger auch nicht gestattet, den Bundeskanzler (rin) anzuklagen – höchstens auf dem Wege der Zivilklage. und die landet nicht vor dem Verfassungsgericht.

  27. “ … Englische Reporter haben auf der griechischen Insel Lesbos ein „Migranten-Handbuch“ mit dem Titel „Wie komme ich am besten nach Europa“ gefunden [1] … “ ,

    „… Finanziert und herausgegeben wird die Publikation von der Organisation „W2EU“ [3],
    eine Nichtregierungsorganisation (NGO) die zum Open-Society-Netzwerk des US-Milliardärs George Soros gehört. ….. “

    Video : https://www.youtube.com/watch?v=SWn24ZD2c-Q
    _________

    [1] Sky Finds ‚Handbook‘ For EU-Bound Migrants:
    http://news.sky.com/story/1551853/sky-finds-handbook-for-eu-bound-migrants

    Sky News findet Handbuch für EU-Migranten:
    http://pressejournalismus.com/2015/09/sky-news-findet-handbuch-fuer-eu-migranten/

    [3] Offizielle Internetseite W2EU:
    http://w2eu.info/

    • Video: Wenn’s sein muss, Krieg! Soros-Revolution in China:
      https://www.youtube.com/watch?v=MSEa-mkzf0I

      Der US-Milliardär George Soros finanziert das „Outernet“, ein neues, weltweit empfangbares, satellitengestütztes Desinformations- und Indoktrinationsinstrument:
      http://www.luftpost-kl.de/luftpost-archiv/LP_13/LP08715_260415.pdf

      Lügenpresse – Das SOROS – Medien-Syndikat: Süddeutsche Zeitung, Die Welt, Wirtschaftswoche, Handelsblatt bekommen Ihre Nachrichten von der Prager Non-Profit-Organisation „Project Syndicate“ :
      http://de.wikipedia.org/wiki/Project_Syndicate

      Das „Project Syndicate“ wird finanziert von der George Soros – Stiftung „Open Society Foundations“. Kofinanzierer vieler Projekte der Soros Stiftung sind unter anderen die: Rockefeller Foundation, Bill & Melinda Gates Foundation, Robert Bosch Stiftung, NATO, Ford Foundation, Rockefeller fellowship :
      http://de.wikipedia.org/wiki/Open_Society_Foundations

      Project Syndicate – die globale Mediensteuerung:
      http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2015/01/project-syndicate-die-globale.html

      Das NWO-Kartell der US-Dollar-Bank FED:
      8 Banken versklaven die Menschheit:
      http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/dean-henderson/das-kartell-der-federal-reserve-die-acht-familien-teil-1-einer-auf-vier-teile-angelegten-serie-.html

      NWO-Diktatur: Macher – Hintergründe – Ziele:
      Video: http://quer-denken.tv/index.php/kanada/1087-der-weg-in-die-nwo-diktatur-macher-hintergruende-ziele

      „….NGOs (sogannte Nicht-Regierungs-Organisationen), welche der vorbestrafte Spekulant und Multimilliardär George Soros buchstäblich zu Hunderten aus dem Boden stampfen läßt. Soros hat die ganze Welt mit einem Spinnennetz von Gruppierungen überzogen, die weltweit unter dem Deckmantel von Humanität, Zusammenarbeit, “Good Government”, Freiheit und Nächstenliebe ihr Unwesen treiben. Ihr wahrer Auftrag: Zersetzung, Aushöhlung der Souveränität der Nationalstaaten, Unruhen stiften, UNO-Anträge einbringen, falsche Zeugnisse ablegen, die Klimalüge verbreiten, die Agenda 21 voranbringen, ”Farbenrevolutionen” durchführen und dabei mißliebige Regierungen zu Fall bringen…….“
      voller Artikel unter:
      http://www.politaia.org/sonstige-nachrichten/pussy-riots-soros-und-das-us-state-department/

      Der „feine Herr Soros“:
      http://itccs-deutsch.blogspot.de/2014/06/eilmeldung-aus-dem-anklageverfahren-von.html

      International Common Law Court of Justice:
      https://www.youtube.com/watch?v=IhGYXyB9Tn0

      Video: Das ITCCS verklagt nach dem Common Law:
      http://bewusst.tv/tribunal-gegen-kindesmissbrauch/

      ITCCS Deutsche Seite: http://itccs-deutsch.blogspot.de/

      Kevin Annett bei YouTube:
      https://www.youtube.com/user/hiddenfromhistory100/videos

      Wer und was steckt hinter AVAAZ ?
      http://www.politaia.org/sonstige-nachrichten/wer-und-was-steckt-hinter-avaaz/

      „Soros: Merkel ist die beste Verbündete der USA gegen Russland „:
      http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/03/30/soros-merkel-ist-die-beste-verbuendete-der-usa-gegen-russland/


      Soros: „Ohne Merkel gäbe es keine Russland-Sanktionen“:
      http://de.sputniknews.com/panorama/20150405/301781717.html

      “ Info: Nach Berechnungen der Finanzagentur Bloomberg gehört Georg Soros mit einem Vermögen von 26 Milliarden Dollar zu den 30 reichsten Menschen der Welt…. “ :
      http://www.3sat.de/page/?source=/boerse/magazin/180186/index.html

      „… Die Ukraine könnte radikale Reformen angehen und würde sich, statt an der Grenze zum Bankrott zu agieren, zu einem viel versprechenden Land wandeln, attraktiv für privates Investment.“Den Schlüssel zu diesem Weg, sieht Soros bei Europapolitikerin Angela Merkel, der Frau, der er eigentlich die Schuld gibt an der Euro-Krise…… „:
      http://www.3sat.de/page/?source=/boerse/magazin/180186/index.html

  28. Volker Spielmann am

    Die Scheinflüchtlingsschwemme ist ein Kampf, dem man nicht ausweichen kann

    Normalerweise sollte man es ja stets mit dem chinesischen Kriegsphilosophen Sun Tzu halten: „So bringt sich der umsichtige Kämpfer in eine Position, die die Niederlage unmöglich macht, und er versäumt nicht den richtigen Augenblick, den Feind zu schlagen.“ Doch gehört die gegenwärtige Scheinflüchtlingsschwemme zu den Kämpfen, denen man nicht ausweichen kann, ob man nun dafür gerüstet ist oder nicht. Es fallen nämlich tagtäglich mindestens 10,000 fremdländische Eindringlinge (zu über 90% junge Männchen im wehrfähigen Alter) in den deutschen Rumpfstaat ein, was 3,6 Millionen Delinquenten im Jahr ergibt. Man kann sich also an seinen fünf Fingern abzählen wie lange es dauert bis der einheimischen Bevölkerung eine überwältigende Streitmacht gegenübersteht. Daher muß man hier wohl dem Sun Tzu mit Carl von Clausewitz antworten: „Allein dieses ist nicht immer möglich; man muß oft etwas gegen die Wahrscheinlichkeit des Gelingens unternehmen, wenn man nämlich nichts Besseres tun kann.“

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  29. “ 9/11 Vorwissen und Warnungen “ :

    Neuer Artikel unter :
    http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2015/10/911-vorwissen-und-warnungen.html

  30. https://www.youtube.com/watch?v=PwDmmz5cdYo&index=6&list=PLrQydbfYX_Je5pyXr1rSmr2iXsZ7xBIxq

    Das Informationszeitalter hält Einzug in der Wirtschaft. Energie als Antrieb über eine Information… so wie es Tesla schon vor 100 Jahren vorführte, die unendliche freie Energie befindet sich im Raum.
    Dann gibt es auch keine Abgasteste mehr…..

  31. Manipulierte Abgaswerte? Gibt es auf der anderen Seite nicht die CO2 -Lüge ?
    Ich meine, das spricht für VW, wenigstens dort durchschaut man es . Das macht Hoffnung.

    Es herrscht Krieg, es ist ein totaler geistiger Krieg.

    Außerdem hat die Keshe Stiftung die freie Energie ins Netz gestellt, den Vertretern der Regierungen allen ein Päckchen Information in die Hand gedrückt….vor ein paar Tagen.

  32. Bernhard Betz am

    Der VW-Abgasskandal ist ja nicht so wie im Artikel beschrieben. Dem VW Vorstand war schon Wochen oder Monate vor dem 18. September bekannt, daß sie dabei erwischt wurden eine software im Motorcomputer zu haben, die das Testumfeld erkennt. Sie haben aber für die Aktionäre keine ad hoc Mitteilung rausgegeben. Das kommt denen jetzt teuer zu stehen.

    In den USA darf man sich nicht bei Schummeleien erwischen lassen.

    Wenn schon Verschwörungstheorie, dann die, daß der VW-Vorstand versucht hat den Skandal zu vertuschen.

    Die VW-Kunden haben jetzt Anspruch auf Schadensersatz, denn entweder stimmen die Abgaswerte oder die Verbrauchswerte oder die Motorleistung nicht mehr. Der Mangel kann ja nicht wie bei defekten Türschlössern behoben werden.

    Da rollt eine riesige Klagewelle von VW-Kunden oder Aktionären auf die zu. Das addiert sich dann noch zu den Strafzahlungen.

    VW hat fertig.

    Deutschland hat fertig.

    • @BB- aber dann doch bitte proportional zum Schaden. Und welcher Schaden ist VW Käufern durch die geschönten Abgaswerte entstanden? Haben die USA jemals schon ein Klima Abkommen ratifiziert? Nein! Als größter CO2 Ausstoßer der Erde sollten die USA die Kirche im Dorf lassen.

  33. Peter Cordes am

    „Junge, testosteron-gesteuerte Syrer“: Krone-Chefredakteur geht die Galle hoch

    http://magyaridok.hu/wp-content/uploads/christoph-biro.jpg

    Text-Zitat:
    „Die Stimmung ist ja längst gekippt. Vorbei die Zeiten, da ankommende Flüchtlingsströme mit Applaus empfangen wurden…Es ist zuviel passiert seit damals.

    Wir erfahren von jungen, testosteron-gesteuerten Syrern, die sich äußerst aggressive sexuelle Übergriffe leisten, um es harmlos auszudrücken. Da schlitzen Afghanen in den ÖBB-Waggons die Sitze auf und verrichten nicht nur ihre Notdurft. „Da sitzen wir nicht!“, sagen sie, „da sind ja Christen draufgesessen!“

    In den Notquartieren verwenden sie die sanitären Einrichtungen nicht, sondern erledigen ihr Geschäft just daneben und fordern weibliche Hilfskräfte dann auf: Mach’s weg, dazu bist du ja da…

    Horden stürmen die Supermärkte, reißen die Packungen auf, nehmen sich, was sie wollen, und verschwinden wieder. Die Polizei ist machtlos. Integration? Ein schönes Wort, mehr nicht. Integration kann bestenfalls in Einzelfällen funktionieren.

    Spätestens seit Freitag, als sämtliche Ordnungskräfte einfach überrannt wurden; spätestens jetzt, da alle Notquartiere übervoll besetzt sind – und trotzdem Tausende wie auf Kommando über unsere Grenzen trampeln…

    … spätestens jetzt ist ALLEN klar geworden – ganz egal, ob rechter Hardliner oder linker Sozialromantiker: Die Grenzen müssen dicht gemacht werden. Die humanitäre Katastrophe muss gestoppt werden, vor allem auch FÜR Österreich und seine Einwohner. „

Antworten

↑ Nach Oben